Darf ich als Mieter die Dusche als Badewanne benutzen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

natürlich darfst du deine Dusche als Wanne benutzen. Das kann der Vermieter nicht verbieten.

Wenn das Wasser aus dem Ablauf austritt und sich auf den Fußboden sammelt liegt eine (teilweise) Verstopfung vor und diesen Zustand solltest du beseitigen (lassen). Der Duschablauf muss das Wasser problemlos abführen können.

Hmm?

Darüber hab ich mir nie Gedanken gemacht. Allerdings habe ich in der Regel ganz gerne die Babybadewanne in die Duschwanne gestellt. So war der Wasserpegel etwas höher (variierbar) und ich konnte - während ich meinen Nachwuchs mit einem Arm stützte (bzw. das Baby in meinem linken Arm lag) meinen Arm am Rand der Babybadewanne abstützen).

Klarer Vorteil: Ich musste die Babybadewanne nicht erst zum Ausguss schleppen. Die Ausflussmenge (wenn man den Stöpsel der Babywanne geöffnet hat) kann man von Hand variieren - also gibts so oder so keine Überschwemmung.

Das wäre doch eine gute Alternative.

PS: Wenn man ein Abflusssieb auf den Wasserabfluss legt (diese Abflusssibe wie sie im Spülbecken verwendet werden um Essensreste aufzufangen) dann läuft auch nicht "so viel" Wasser gleichzeitig in den Abfluss.

Hallo,

da stimmt etwas nicht mit dem Abfluß der Dusche!

Wenn du kannst, laß mal das von einem Fachmann untersuchen, er wird dir sagen, woran es liegt, daß das Wasser so überläuft!

Dann kannst du nämlich ganz anders auftreten bei deinem Vermieter!

Wenn das Bad defekt ist, dann kannst du von deinem Vermieter verlangen, daß es repariert wird. Gute hygienische Verhältnisse sind wichtig in einer Wohnung, wo ein Kleinkind wohnt!

Dein Vermieter kann dir nicht verbieten, die Dusche als Wanne für dein Kind zu benutzen..

Du könntest erstmals  (Abflußsieb,überall erhältllich) eine Art Filter verwenden, so daß das Wasser nicht so schnell abläuft.

Und in Zukunft: erzähle nicht zu viel beim Vermieter!

Emmy

2

Es war erst vor einem halben Jahr ein Fachmann da und hat das Ablussrohr gereinigt und gespült. Danach lief das Wasser einwandfrei ab.

0
55
@fabubo

Und warum läuft es wieder so schlecht ab... Vielleicht haben sich Haare und Seifenreste in dem Abfluß eingesammelt?

Ich habe den Abfluß meiner Dusche immer regelmäßig von Dreck und Haaren befreit, indem ich mit einem krummen Draht alles rausgefischt habe, was nicht dorthin gehört!

Emmy

3
2

Ich weiß es nicht. Aber ich habe es vorher auch nicht als Badewanne benutzt sondern nur als Dusche.

0
55
@fabubo

Dann schau dir die "Sache" näher an, mit einer Taschenlampe, um in den Abfluß besser hineinschauen zu können!

Emmy

0

An alle Klempner oder Leute, die Ahnung von Überschwemmungen haben!

  1. Wenn man die Toilettenspülung betätigt steigt das Wasser bis zum Rand. Innerhalb einer Stunde singt es wieder, auf die normale Höhe. Spült man dann erneut, sinkt es, bis kaum noch Wasser in der Toilette ist.

  2. Im Abfluss der Dusche blubbert es und es läuft fast kein Wasser ab. Nur extrem wenig.

  3. In der Badewanne und im Waschbecken blubbert nichts. In der Badewanne läuft das Wasser wie in der Dusche ab und das Waschbecken funktioniert rellativ normal.

  4. Rohr frei Granulat und andere Hausmittel haben nicht geholfen.

  5. Gestern, am Morgen, war das Badezimmer überflutet und das alte Wasser aus der Dusche strömte aus dem Abfluss raus.

  6. Von einer Verstopfung gehe ich nicht aus, wieso sinkt das Wasser und steigt dann plötzlich wieder?

Ich wäre euch unglaublich dankbar, wenn ihr mir helfen könntet. Nebenbei bemerkt bin ich 17 und alleine zu Hause und möchte kein Klempner rufen. Bitte schreibt dazu nichts auf. Erklärt es nur einfach, dass ich es auch alleine schaffen kann.

Danke ♥ fürs lesen und bitte keine blöden Kommentare.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?