Darf ich als Katholike ein Mädchen mit nachhause nehmen, (meine Eltern sind Muslime)?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Die Frage ist eine juristische, keine religiöse.

Da ich kein Jurist bin, kann ich Dir das leider nicht erschöpfend beantworten, aber selbst wenn Du das Recht hättest, ein Mädchen gegen den Willen des Stiefvaters mit auf Dein Zimmer zu nehmen, .... wer will das denn dann noch? Das gibt nur Stress, Unfrieden und unschöne Situationen.

Vor diesem Hintergrund gibt es imho nur zwei Lösungen für Dich:

  1. Du ziehst aus. Evtl. sogar zu Deinem leiblichen Vater?
  2. Du überzeugst den Stiefvater, dass er sein Einverständnis doch noch gibt.

Ob Du einen Auszug möglich machen kannst und willst, weiss ich nicht. Das musst Du prüfen. Deinen Stiefvater umzustimmen, mag schwierig sein, ist aber nicht unbedingt unmöglich.

Ein Weg kann über Deine Mutter führen, der Du klarmachen könntest, dass diese Lebensumstände dazu führen würden, dass Du baldmöglichst ausziehen wirst. Viele Mütter würden versuchen, das zu vermeiden und dann mit dem Stiefvater reden und sich für Dich einsetzen.

Ein anderes Gespräch mit dem Stiefvater könnte diesem klarmachen, dass es günstiger wäre, er ließe den Damenbesuch in seiner Wohnung zu, als dass Du dazu gezwungen wärest, Dich in der Öffentlichkeit auf "unangemessene Weise" mit Deiner Freundin zu zeigen. Immerhin fällt das ja auch auf das Elternhaus zurück. Du solltest ihn damit nicht erpressen, jedoch die logischen Konsequenzen vorsichtig andeuten.

In schā'a llāh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist Katholik und nicht Katholist.

Ist deine Mutter Muslimin, eventuell konvertiert wegen des Mannes?

Für dich gelten die Regeln des Islam nicht. Höchstens die Anschauungen seines Stiefvaters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ult69rasFCIM
06.03.2017, 00:07

Ja meine Mutter ist auch konvertiert. 

Ja eben das habe ich ihm auch gesagt. Aber die anschauungen meines Steifvater dagegen kann ich nichts machen.

0

Was im Koran steht ist unrelevant.  Aber relevant ist die Sache das er dein Stiefvater ist und dir Regeln vorsetzt. 

Die Frage ist nun aber wie deine Mutter dazu steht.
Hält sie zu deinem Stiefvater, auch wenn sie persönlich es eher entspannt sieht?  Oder hält sie sich komplett raus?
Als Eltern sollten sie eine einheitliche Seite bilden.  

Warum sprichst du nicht mal in Ruhe mit BEIDEN.  Erklär ihnen das du Christ bist und er sich deshalb nicht dich betreffend auf den Koran berufen kann. 
Und frag ob man sich nicht auf einen Kompromiss einigen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was interessiert dich der Koran ist die Frage.
Ich kenne ihn zwar nicht aber würde mein.Vater sowas sagen (wir sind Atheisten also wird das wohl nicht passieren XD) würde ich entgegnen “Dann darfst du keine Schokolade essen, weil ich auf Diät bin“
Und mal schauen was dann kommt.

An sich ist deine Mutter die, die entscheidet in deiner Erziehung hat er nur wenig zu sagen.

Wenn er mit sich reden lässt, sprich ihn mal drauf an wieso der Koran für dich bindend sein sollte, wenn du kein Moslem bist. Und eben wer von den beiden die Wohnung zahlt.

Und sprich mal mit deiner Mutter,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DottorePsycho
07.03.2017, 12:14

Auch wenn der Quran die Triebfeder für die stiefväterliche Position sein dürfte, so hat er als Hausherr hier wahrscheinlich gewisse Rechte. Es geht also nicht wirklich um den Islam in dieser Frage.

Wie weit seine Rechte als Wohnungsinhaber gehen, weiss ich leider nicht.

1
Kommentar von Unhappything
07.03.2017, 17:31

Ich auch nicht, wenn er sie (mit) bezahlt, hat er klar ein Recht zu sagen wer rein darf und wer nicht. Aber wenn er schon den Koran als “Argument“ nimmt, kann der FA ja mal nachfragen wieso es gelten sollte. Klar tut der Stiefvater das nicht nur aufgrund des Korans, aber damit kann er den Sohn, der ja katholik ist, nichts vorschreiben

0

Deine Religion oder die deiner Eltern sind hier nebensächlich. 

In ihrer Wohnung bestimmen die Eltern die Regeln. Wenn sie nicht möchten, dass ihre Kinder unter ihrem Dach Sex haben - ganz egal aus welchem Grund - gibt es keine rechtliche Handhabe, sie dazu zu zwingen. Es gibt sogar Psychologen, die diese Haltung befürworten. 

Wie auch immer - du wirst dich damit abfinden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er sagt das es is im Koran steht und das Ihm ja diese Wohnung gehört

:D

Er sagt das ich zwar eine Freundin haben darf und ich ausserhalb alles
machen kann was ich will aber ins Haus ( in mein Zimmer) das darf ich
mit ihr nicht.

Auch ohne Religion kann er dir sagen, was er will. So gesehen bist du nicht sein Sohn aber er behandelt dich so. Ich würde mir das nicht verspielen, erst Recht nicht, wenn er dir alles erlaubt aber nur nicht vor seinen Augen.

Das Problem ist das es ja blöd ist wenn ich immer zu ihr gehen muss und
das es leichter ist wenn man jemanden zu sich einlädt als wenn man weiss
das es bei mir nicht geht und das man ja quasi zu ihr gehen muss...

Warum? Einfach mit Ihr reden und Ihr sagen "hör mal, mein Stiefvater hat damit ein Problem, also nicht mit dir oder das ich eine Freundin habe aber er will nicht, das wir bei mir im Zimmer..."

Dich trifft ja keine Schuld aber wenn du es mal sagen würdest also offen mit der Freundin sprechen würdest, dann sollte die das verstehen. Bald bist du ja 18 und kannst ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wohne in der Schweiz und bin nicht gewohnt Hochdeutsch zu schreiben.

In der Schweiz wird ganz normal Hochdeutsch geschrieben. Dies und dass du "Katholist" schreibst, lässt mich stark an der Echtheit der Frage zweifeln.

Ansonsten: Tja, Pech. Musst du halt warten, bis du volljährig bist und dir eine eigene Wohnung nehmen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange du nicht 18 bist, musst du wohl auf das was deine Eltern sagen, hören.

Ich persönlich finde es sehr erschreckend, das in einem christlichen Land, nach muslimischen Ansichten erzogen wird und das dann solche Auswirkungen hat, das man nicht mal mehr seine Freundin mitbringen darf, nur weil der neue Mann das so will. Am besten steinigst du dich gleich selbst als Ungläubiger.

Ich persönlich würde einen Kreuzzug gegen so etwas starten, aber zum Glück ich habe solche Probleme nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so eine Sache, er ist nur der Stiefvater. Wenn er dich nicht adoptiert hat, dann hat deine Mutter auch in dieser Sache im Prinzip das sagen. Aber da sind wir wieder bei den Problemen mit den verschiedenen Religionen. Auch spielt da der Familienfrieden eine sehr große Rolle.

Ich weiß wie schwer es sein kann, mein Vater wollte auch keinen Jungen / Freund von mir zu Hause dulden. Ich musste da immer aufpassen, wie er Schicht hatte.

Denke an euren Familienfrieden. Das wird wohl das beste sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er das nicht will, solltest du erwachsen genug sein das zu respektieren. ob aus religiösen oder moralischen gründen macht da kein unterschied. solange du bei deinen eltern wohnst (stiefvater oder leiblich is egal) musst du dich deren "hausregeln" unterordnen.... der koran oder seine begründung ist da irrelevant. alleine die tatsache dass dein vormund so entschieden hat und du in Ihre verantwortung fällst ist wichtig. abe mit ihm diskutieren oder ihn umstimmen kannst du natürlich versuchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst sie doch mitbringen , dann bleibt in den anderen Räumen , guckt ein Film , kocht zusammen oder so. Ihr müsst ja nicht den ganzen Tag aufeinander hängen oder euch gegenseitig abschlabbern.......

Dein Stiefvater hat nunmal das Recht zu entscheiden wer rein darf und wenn deine Mutter da nicht widerspricht, stimmt sie dem wohl zu.......Vielleicht möchte der Mann auch einfach nicht , dass ihr unter seinem Dach Sex habt. Es könnte ja ein Sprössling entstehen......und das unter seiner "Aufsicht" , also irgendwie versteh ich das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein deutsch ist prima, keine Angst.

Nun ja, wie weit gehört ihm denn nun die Wohnung ?  Wenn auch deine Mutter Miete zahlt, kann er seine Haltung gleich vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ult69rasFCIM
05.03.2017, 23:48

Danke für deine Antwort! 

Ich weiss nicht wer wieviel zahlt aber er sagt immer das er der Mann in der Wohnung ist und das er solche sachen Entscheidet.

Lg

0

Ranzino hat Recht.
Außerdem würde ich mich mal gemütlich mit ihm hinsetzen und sagen: " Hey ..., bezüglich meiner Freundin möchte ich mal mit dir reden. Also ich respektiere natürlich deine Religion und was in dem Koran steht, aber ich bin Katholik und in unserer Religion gibt es diese Regel nicht. Außerdem ist es doch doof, wenn ich immer zu meiner Freundin muss und sie nie hierhin darf..." oder sowas :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ult69rasFCIM
06.03.2017, 00:14

Werde ich aufjedenfall machen! Danke

0
Kommentar von KurixYT
06.03.2017, 00:23

Gerne :D

0

Kann es sein, dass dein Stiefvater nicht nur sich, sondern auch dich und die Mädels schützen will? Nach deinen anderen Fragen zu urteilen, bist du ja nicht sehr lange Single, also auch nicht lange mit dem Mädel zusammen. Überstürze nichts. Klar, du willst dich von deinem alten Kummer ablenken. Aber das sollte nicht gleich eine neue Beziehung sein. Das geht erfahrungsgemäß meist schief.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal, ob das in der Bibel steht, oder im Koran:

Auch wenn es "nur" Dein Stiefvater ist, zeigt er doch, dass er Dich liebt und an Deinem Wohl interessiert ist. Er möchte Dich einfach vor den Folgen einer unbedachten Handlung bewahren.

Ausserhalb seiner Wohnung kann er nichts machen. Aber innerhalb seiner vier Wände hat er das Hausrecht.

Vielleicht bist Du ihm irgendwann dankbar. Besser, strenge Eltern, als Eltern, denen Du egal bist.

Wenn ihr beide reif seid und euch an gottgefällige Maßstäbe haltet, kann Dating zu Liebe und zu einer ehrbaren Ehe führen. 

Schließlich hat Gott Mann und Frau so erschaffen, daß sie einander anziehen. Aber was ist, wenn Dein Vater meint, Gefahren zu sehen?

Hier der Rat der Bibel:

"Ehre deinen Vater und [deine] Mutter“, welches das erste Gebot mit einer Verheißung ist: 3 „Damit es dir gutgeht und du lange Zeit auf der Erde bleibst.“" (Epheser 6:2, 3)

Wenn Du volljährig bist, kannst Du selbst entscheiden ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
06.03.2017, 11:50

Fortsetzung für den Fragesteller! 

Denk auch daran, verehrter FCIM, was die Bibel noch so bereit hält für ungehörige Kinder! Zum Beispiel das hier:

5. Mose 13, 7-11: "Wenn dich ... deine Kinder....von Gott abbringen wollen, ...musst (Du) sie ohne Mitleid erwürgen und darfst sie nicht schonen. ...Du musst sie zu Tode steinigen, denn sie haben versucht, dich von Gott abzubringen....."

Also schau lieber immer erst nach, wo Dein Stiefvater seine Steine aufbewahrt! :-)

0

Nein, als Katolist darfst du nie Mädchen mit nach hause nehmen.
Und wenn du meinst, daß Jemand hier dein Problem (wenn es das gibt !) lösen kann schon garnicht.

Ich wohne in der Schweiz und bin nicht gewohnt 
Hochdeutsch zu schreiben.

Das macht mich stutzig. Soweit ich weiß, wird in der Schweiz auch "Hochdeutsch" (eigentlich gewöhnliche Rechtschreibung) in der Schule gelehrt, die Zeitungen dort schreiben auch richtiges Hochdeutsch und in deinem "Beitrag" ist kein bisschen Schweizerdeutsch zu erkennen, ja auch kaum mal Rechtschreibfehler !
Gell - du willst uns hier verkohlen mit deinem "Katolist".




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
06.03.2017, 11:39

"Katolist".

?

Er schrieb doch "Katholist"!

Das ist wieder was anderes!

0

Wenn ich das richtig verstehe, "darfst" du doch eh ein Mädchen einladen; du darfst es bloß nicht auf dein Zimmer mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ult69rasFCIM
06.03.2017, 00:00

Ja genau. Aber ich kann ja nicht im Wohnzimmer z.B kuscheln, küssen & mehr...

0

Bleib cool mit Deinem Stiefvater!

Wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch!

Übrigens: "Katholist"??

Vermutlich so was wie "Alkoholist"??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Stiefvater hat dir klare Regeln gegeben. Warum willst du es brechen? Ist dieses Mädchen es dir Wert, die Familienharmonie zu gefährden? Dann bist du ein verlores Schaf mein Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ult69rasFCIM
05.03.2017, 23:50

Nein die Familie geht immer vor alles! Ich wollt nur wissen ob er sowas überhaupt sagen kann und ob sowas im Koran steht. Lg

0

Was möchtest Du wissen?