Darf ich als immatrikulierter Student Vollzeit arbeiten, auch außerhalb der vorlesungsfreien Zeit?

2 Antworten

Hallo joroan01,

ich unterstelle jetzt mal, dass es dir um deine Situation bezogen auf die Krankenversicherung geht.

Egal ob du gesetzlich oder privat krankenversichert bist - relevant ist, ob du über 20 Stunden in der Woche arbeitest.

Ist das der Fall, so überwiegt nicht mehr das Studium, sondern deine berufliche Tätigkeit.

Folge: 

  • In der Gesetzlichen Krankenkasse zahlst du nicht mehr den vergünstigten Studentenbeitrag. 
  • Bist du zur Zeit als Student privat krankenversichert? Dann tritt jetzt auf Grund der Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit mit Verdienst unter der Jahresarbeitsentgeltgrenze die Versicherungspflicht in der Gesetzlichen Krankenkasse ein. Dein Arbeitgeber meldet dich also bei einer Gesetzlichen Krankenkasse an und du musst deine private Krankenversicherung darüber informieren.

Viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Wenn du mehr als 20 Stunden wöchentlich arbeitest, verlierst du den Status als Student. Das würde ja bedeuten, dass du das Studium nicht mehr ernsthaft betreibst.

Durch Arbeitgeberwechsel 1 Monat arbeitslos. Was ist mit der Kranken- und Sozialversicherung?

Hallo zusammen,

ich wechsle meinen Arbeitgeber und werde in der Zwischenzeit einen Monat ohne Job sein. Wie sieht es in der Zeit mit der Krankenversicherung und den Sozialversicherungsabgaben aus? Muss ich das irgendwie melden oder zumindest die Krankenversicherung selbst zahlen?

Besten Dank

...zur Frage

Ist die Versicherten nummer die Krankenkassennummer?

Ich hab ein Problem ich muss einen Personalbogen ausfüllen und dort steht KK-Nr. (Krankenkassennummer) ich weiss jetzt nicht ob ich meine versichertennummer eintragen soll. Oder hat jede Krankenkasse die selbe nummer wenn ja welche hat die AOK ?

...zur Frage

Kindergeldanspruch Kolleg(2.Bildungsweg 22j) Verwirrung?

Guten Tag,

meine Freundin macht sich Sorgen, dass Sie keinen Kindergeldanspruch hat, wenn sie auf dem 2. Bildungsweg am Kolleg dann ihr Abitur nachholt(Das brauchen wir unbedingt um uns zu Verpflegen). Sie hat eine Abgeschlossene Berufsausbildung und ist 22Jahre alt. Sie würde dann mit mir Ausziehen. Die Zusage des Tageskollegs hat sie bereits. Das Abitur macht sie über 3Jahre in Vollzeit.

Das habe ich gefunden:

Dieser Text verwirrt mich sehr. 'Eine Tätigkeit muss unschädlich sein' ??? Das bedeutet, dass sie einfach nicht mehr als 20h/Woche arbeiten darf und die Ausbildung machen soll.

Da die Ausbildung in Vollzeit absolviert wird, hat sie keine Möglichkeit 20h/Woche zu arbeiten. Somir hat sie dann ja Anspruch? - Oder vergesse ich da etwas?

Lg

Kampfsorb

...zur Frage

als student vollzeit arbeiten oder selbstständig

hey leute, ich bin in der uni eingeschrieben, studiere aber nicht mehr und möchte jetzt gerne arbeiten und frage mich nun wie diese arbeitesregelungen sind. ich würde nämlich gerne immatrikuliert bleiben und frage mich, ob ich dann mich auch vollzeit einstellen lassen kann und wie das dann mit der krankenversicherung aussieht. zahle ich dann als vollzeitarbeitende oder als studentin, bin nämlich schon über 25.

und ginge es wenn ich einen minijob annehme und darüber hinaus selbstständig arbeite? wieviel darf ich dann im selbstständigen beruf verdienen und wie sieht es da mit dem versicherungsbeitrag aus?n

...zur Frage

Zahnreinigung - AOK. Wie werden die Kosten Erstattet?

Mein ZA hat gesagt ich bräuchte eine Zahnreinigung. Er sagte mir meine Versicherung übernimmt 80% der Kosten, ich muss die 90€ an diesem Tag aber erst einmal selbst bezahlen und ich kriege dann eine Rechnung.

Ich wollte mal fragen wie das dann mit der Versicherung abläuft. Muss ich einfach dort hin gehen, die Rechnung vorlegen und kriege das erstattet? Oder muss ich irgendetwas ausfüllen bzw. muss ich das vorher mit KV abklären? Und wie lange dauert das, bis ich das Geld erstattet kriege? Wird das überwiesen?

Ist das erste mal das ich wirklich mit meiner KV so etwas machen muss :)

...zur Frage

exmatrikulation- was beachten?

Hallo zusammen! ich brauche (mal wieder) Hilfe. Ich bin zum WS diesen Jahres, was heute beginnt, an einer Uni immatrikuliert. Ich kann das Studium allerdings aus verschiedenen persönlichen gründen nicht beginnen. hab aber zur zeit noch keine alternative. ich möchte also exmatrikulieren. nun zu meinen fragen. Muss ich überhaupt exmatrikulieren oder werde ich nach einem Semester, in dem ich an keiner Lehrveranstaltung teilgenommen habe automatisch exmatrikuliert (ohne das es weitreichende negative Konsequenzen für mich hat)? kann ich jetzt schon exmatrikulieren oder muss ich bis zur rückmeldefrist warten? kann ich exmatrikulieren ohne angabe von gründen? Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?