Darf ich als Bauingenieur (Bachelor) einen Malerbetrieb gründen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gemach.Die Traditionen im Handwerk kommen eben aus dem Mittelalter.Und ja ,tatsächlich grenzt sich der einfache Mann aus den Zünften von den Herrschenden ab und schützt sich.Heute kommt das antiquiert bis anachronistisch rüber,aber so what? Du hast studiert,machst eine Bude auf,und Du stellst einen Meister ein.Da Du mit Sicherheit auch andere Fachkräfte ,so im Büro benötigst,solltest Du da einfach drüber wegsehen.Und Du wirst Dich auch wundern,wie der Meister tickt,und Du,ich denke da musst Dich auch noch etwas zurücknehmen.Denn nicht alles was Du gelernt hast,entspricht dem,was der Meister gelernt hat und noch weniger wie er Dinge anpackt.Liebe Grüße

Als Privatmann eine Decke und Wand streichen ist was anderes als einen Malereibetrieb betreiben zu dürfen.

Abgesehen davon das das Image von Bachelor-Studierten in der Wirtschaft nicht gerade als positiv angesehen wird.

Du hast zwar damit oberflächig Studiert aber sicherlich nicht die dafür notwendige fachspezifische Physik und Chemie.

Ich würde jedenfalls lieber einen jungen Malermeister einstellen, weil ich weiß welche Kenntnisse sie dazu darlegen müssen.
 

Ja, ein Malereibetrieb streicht eben nicht nur Wände. Am besten schaust Dir mal das Berufsbild eines Maler- und Lackierers - Richtung  Maler - an dann siehst Du wie die komplex die erwartete Qualifikation eines Malermeisters ist und verlangt wird. Übrigens, die hauptsächlichsten Streitigkeiten, auch vor Gericht, entstehen durch das "nur, nur,  streichen von Decken- + Wände" weil Jeder/besonders Jede meint sie können das. Sie können es meistens nicht, weil dies schon sehr komplex ist um eine fachgerechte Ausführung zu erreichen.

Die Verantwortung Häuser zu bauen sowie Dachstühle zu errichten übersteigt die eines Malers um ein Vielfaches. Ich will hier auch nicht die Qualifikation eines Malermeisters schlecht machen, da es sich hier um qualifizierte Handwerker handelt und ich jeden Meister respektiere. Aber für mich ist es ein Widerspruch in sich, da bei schlechteren Malerarbeiten kein Mensch zu schaden kommen kann, bei einer falschen Montage des Dachstuhls jedoch schon

0
@MrOrange111

Selbstverständlich übersteigt ein Dachstuhl die Kompetenz eines Maler - darum errichtet er auch keine.
Und selbstverständlich kannst du offenbar nichtmal beurteilen was ein Malermeister können muss, wenn du als einzige Arbeit das Anstreichen einer Wand als Aufgabe siehst.

Demnach braucht man ja auch keine Bauingenieure, weil schon ein Zimmerer in seiner Lehrer lernt einen Holzbalken auf Biegung zu bemessen....

2
@Jackie251

Zur Bemessung eines Dachstuhles ist schon etwas mehr nötig als ein einfacher Biegenachweis! Sie haben scheinbar nicht viel Ahnung von einer Bemessung im Bauwesen. Ich antworte nur auf Fragen, wenn ich was sinnvolles beitragen kann! Das sollten Sie auch einmal versuchen ;) 

0
@MrOrange111

LOL
GENAU darum geht es doch, zur Bemessung eines Dachstuhls ist um Längen mehr nötig, darum macht es der Tragwerksplaner und eben nicht der Zimmerer.
Und um Malermeister zu sein dazu gehört eben auch mehr als eine Wand streichen zu können.

Ich fange inzwischen jedoch auch an zu Zweifeln ob du die von dir behauptete Ausbildung hast, wenn du solche Grundzusammenhänge nicht bereifst.

1

natürlich darfst du einen malerbetrieb gründen. für einige gewerrke brauchst du iun der firma dann eben nur einen meister mit dem entsprechenten meistertitel.

Den Meister wollte er sich ja offensichtlich sparen.

3

Malen und Anstreichen sollte man GELERNT haben, wenn man das als Unternehmen machen möchte. Sowas lernt man garantiert nicht auf der Uni im Hörsaal!

Jo,ich wollte es nicht so direkt sagen und bin diplomatischer geblieben.^^

2

Ich habe schon seit ich klein bin auf Baustellen gearbeitet und auch schon viele Häuser im Innen- und Außenbereich gestrichen sowie verputzt. Dabei kann ich aus Erfahrung sagen, dass ich mir das auch selber zutraue. Einen Dachstuhl oder gar ein ganzes Haus bauen, traue ich mir persönlich nicht zu, darf es aber! Jedoch würde ich mir natürlich einen Gesellen einstellen.

0
@MrOrange111

Was du dir "zutraust" und was du faktisch als Ausbildung nachweisen kannst, sind aber zwei völlig verschiedene Dinge. Ich vermute mal, du bist gar kein Ingenieur, sonst würdest du so eine dumme Frage gar nicht stellen.

3
@perledersuedsee

Mit dem ersten Satz magst du recht haben. Aber meine Frage als "dumm" zu bezeichnen, unterstreicht deine Intelligenz

0

Was möchtest Du wissen?