darf ich als aktueller mieter eine selbstauskunft an nachmieter austeilen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

darf ich als aktueller mieter eine selbstauskunft an nachmieter austeilen?

Verbieten kann Dir das keiner. Aber machen würde ich es nicht. Stell in Frage kommende Kandidaten dem Vermieter vor bzw. sag ihnen das sie sich wegen Formalitäten an den Vermieter wenden möchten.

Ich würde auch keine verbindlichen Angaben bezüglich der Miete und Nebenkosten machen.

wenn wir mit dem nachmieter den folgenden monat als einzugsdatum besprechen - und er aber später mit dem vermieter einen späteren zeitpunkt ausmacht - habe ich dann als nachmieter noch irgendwelche rechte?

Nein. Letztendlich entscheidet der Vermieter ob und mit welchen der vorgeschlagenen Kandidaten er zu wann einen Vertrag abschließt. Übrigens kann sich der Vermieter bis 3 Monate Zeit lassen mit einer Entscheidung.

wenn sich der nachmieter bereit erklärt diese küche zu übernehmen müsste ich dies schriftlich vereinbaren?

Müssen nicht, aber besser wäre es. Vorausgesetzt dieser Interessent wird der neue Mieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was die Mieterselbstauskunft betrifft, würde ich ein Formular ausdrucken und dem potentiellen Nachmieter übergeben, welches er dann direkt an deinen Vermieter sendet. Das ist meiner Ansicht nach am einfachsten und du hast keinen Einblick in die Daten. Somit kannst du nichts falsch machen.

http://www.sb-immobilien.com/Selbstauskunft-Mieter.html

Den Verkauf der Einbauküche immer schriftlich festhalten. Bei manchen Mietern fehlt das Erinnerungsvermögen, wenns ans bezahlen geht. Allerdings entscheidet der Vermieter allein an welchen Nachmieter er vermieten wird und ob er von den vorgeschlagenen überhaupt einen nehmen wird. Ergo hast du direkt keinen Einfluss darauf, ob mit oder ohne EBK und zu welchem Zeitpunkt vermietet wird. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nun frage ich mich aber, ob ich als privatperson das recht habe, potetielle nachmieter nach ihrem netto-einkommen, bzw. arbeitsplatz zu fragen - darf ich das oder darf das nur der vermieter?

Fragen darfst Du natürlich, aber der Nachmieter ist nicht verpflichtet Dir das mitzuteilen.

ebenfalls haben wir noch eine schöne einbauküche in der wohnung für die wir gerne einen fairen abstand nehmen würden - wenn sich der nachmieter bereit erklärt diese küche zu übernehmen müsste ich dies schriftlich vereinbaren? nicht, das sich der nachmieter später nicht mehr an die "übernahme der küche" erinnern kann ....

Ja, unbedingt schriftlich festhalten. Auch den vereinbarten Preis schriftlich festhalten

wäre es vielleicht doch sinnvoller einen makler einzustellen der sich mit solchen sachen auskennt??

Wird ein Makler normalerweise nicht vom Eigentümer eingeschaltet? Ich würde es nicht machen, die Kosten schrecken oftmals potentielle Nachmieter ab.

diese frage stelle ich da bekannte einen nachmieter ab april gesucht haben - der nachmieter zusagte und später aber zum vermieter sagte er könne erst ab mai. da es dem vermieter egal war wer ab wann miete zahlt mussten die mieter noch einen monat länger miete zahlen -

Wenn Du von Deinem Vermieter schriftlich die Kündigungsbestätigung mit Datumsangabe hast, dann brauchst Du nicht bezahlen. Hast Du das nicht, dann sieht es mau aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du nimmst deine Rolle hier viel zu wichtig. Mit dem moeglichen Nachmieter hast du rein gar nichts zu tun ausser dass du ihn mit dem Vermieter zusammenbringst. Alles weitere machen die dann untereinander aus, oder eben nicht. Damit hast du dann nichts mehr zu tun. Will der Vermieter eine Selbstauskunft vom Mietinteressenten, wird er diesem das schon sagen.

Die koennen einen Mietvertrag zu einem dir angenehmen Termin machen oder auch zu einem spaeteren. Darauf kannst du keinen einfluss nehmen. Du bist erst ab dem Termin raus, ab dem der Vermieter einen Vertrag mit einem anderen Mieter geschlossen hat (oder natuerlich nach Ablauf der Kuendigungsfrist). Darauf, welchen Mietinteressenten der letztendlich nimmt und zu welchem Termin, kannst du rechtlich keinerlei Einfluss nehmen.

Bezueglich der einbaukueche waere es schon angeraten, mit dem Mietinteressenten einen schriftlichen Kaufvertrag zu schliessen. Dann kann's nachher keine Streiterei mehr geben, wenn sich dieser ploetzlich nicht mehr an die Vereinbarung erinnert oder deren Inhalt anders in Erinnerung hat als du. fairerweise sollte der Kaufvertrag aber vorbehaltlich des Zustandekommens eines Mietverhaeltnisses geschlossen werden. Der Vermieter darf die Wohnung dann aber trotzdem auch an einen anderen Interessenten vermieten, mit dem du keine entsprechende vereinbarung getroffen hast. Der muss die Kueche dann natuerlich auch nicht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der nachmieter zahlt nur, ab dem termin, ab dem sein mietvertrag gilt.

und dein vermieter muss keinen der nachmieter akzeptieren. ihr könnt einen anzeige aufgeben, den interessenten die wohnung zeigen udn dann gebt ihr ihnen die telefonnummer eures vermieters.

das war es, mehr nicht. ihr dürft keinen selbstauskunft machen und auch nciht die übernahme der einbauküche als bedingung machen.

erst wenn ein nachmieter unterschrieben hat, kann man darüber verhandeln, ob er eure küche übernehmen möchte, das muss er aber nicht.

und wenn ihr sagt, das ihr ab april sucht und der nachmieter erst ab mai einzieht, dann müsst ihr den april zahlen.

ein makler ist unsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nur in einem Punkt eine Antwort geben. Du hast nicht das Recht nach dem Einkommen anderer zu fragen, das geht dich ja nichts an. Ich würde dem Mieter darüber absolut keine Auskunft geben!

Und Miete musst du zahlen bis dein Nachmieter einzieht, es sei, der Mitvertrag läuft vorher aus. Erkundige dich doch beim Miterschutzbund. DIe wissen was du machen musst und eine Auskunft wie diese ist Kostenlos!

Schönen Sonntag :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von burntheheretic
28.10.2012, 11:32

dann bekommst du die wohnung nicht, wenn du keine auskunft da gibst, ist sehr sehr einfach

0

Oh vielen vielen dank für all die schnellen und hilfreichen antworten - hätte nicht gedacht, das das so schnell geht :)

"darf ich als aktueller mieter eine selbstauskunft an nachmieter austeilen?"

der vermieter hat mich ja beauftragt einen geeigneten nachmieter zu stellen - und ich frage mich wie ich ihm die präsentiere. ihm einfach nur telefonnummern zu geben wäre ja keine grosse hilfe - wenn er dann herausfindet das 10 meiner gestellten nachmieter die wohnung "zum beispiel" kaum zalen könnten ... daher möchte er ja eine auswahl von "passenden" nachmietern - diese auswahl sollte ich ihm ja stellen können. deshalb muss ich ja ungefähr wissen wer sich dort bewirbt - prinzipiell ist es mir ja egal was jemand verdient :) - aber der vermieter möchte ja eine passende auswahl ...

wir haben uns zum beispiel bei unserer neuen wohnung als nachmieter beworben, indem wir ein kleines portfolio zusammengestellt haben das aus unseren letzten gehaltszetteln, unserer anschrift unserer arbeitgeber, einer kopie unseres personalausweises und unseren persönlichen daten (wohnort, nationalität) bestand. ebenfalls haben wir ein persönliches anschreiben beigelegt warum wir gerne hier, in diesem viertel, bzw. in dieser wohnung wohnen möchte .... dürfte ich das den potentiellen nachmietern nahelegen?

man muss dazu sagen - wir wohnen in einem sehr beliebten viertel in FFM - ist wie in münchen oder hamburg .... daher ist es schwer guten und günstigen wohnraum ohne makler zu bekommen.

möchte einfach nur das alles gut klappt und jeden zufrieden ist ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich darfst du fragen was du willst, ob du eine korrekte Antwort erhälst ist die andere Frage. Was du privat mit dem Nachmieter absprichst, Küche etc., hat nichts mit der Suche an sich zutun. Zur Not musst du die Küche drin lassen oder mitnehmen. Der Vermieter braucht auf deine Vorschläge was euren Nachmieter betrifft nicht eingehen. Du musst mindestens 3 potentielle Nachmieter bringen, die den Mietvertrag dann auch unterschreiben, aber nach den Vorgaben deines Vermieters. Wenn er zum Beispiel 100,-€ mehr netto Kaltmiete haben will ist das so. Ist der neue Mieter drin und du hast das Übergabeprotokoll ist es schwer noch Forderungen zu stellen. Zieht der Nachmieter aber wirklich nicht ein musst du die Miete zahlen solange diese in der Kündigungsfrist liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ProfDrHouse
28.10.2012, 11:34

Du musst mindestens 3 potentielle Nachmieter bringen, die den Mietvertrag dann auch unterschreiben,

wo steht das? woher hast du das?

0

Warum verkaufst du deine Küche nicht selber. Es ist doch so, dass die momentanen Mieter, den Kauf ihrer Möbel zur Bedingung machen und alle anderen Interessenten wegschicken. Der Vermieter weiss meistens davon nichts!

Eine Selbstauskunft oder Einkommensnachweis hast du gar nicht zu erfragen, das geht dich nichts an. Ein Vermieter hat auch kein Recht dazu, aber das ist seine Sache, wenn der zukünfige Mieter die Auskunft gibt.

Du kannst ruhig einen Makler beauftragen, den du dann auch selber bezahlen kannst.

Einen Makler beauftragt normal der Vermieter. Tatsache ist, dass du früher aus der Wohung raus willst, der Vermieter aber bis zu deiner Kündigungsfrist nichts unternehmen muss und auch nicht verpflichtet ist, einen deiner angepriesenen Interessenten zu nehmen. Weder mit noch ohne Küche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das problem ist du sizt am kürzeren hebel der Vermieter muss keinen von dir gestellten Nachmieter akzeptieren. habt ihr es schriftlich vereinbart?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nun frage ich mich aber, ob ich als privatperson das recht habe, potetielle nachmieter nach ihrem netto-einkommen, bzw. arbeitsplatz zu fragen - darf ich das oder darf das nur der vermieter?

was ist ein vermieter denn bitte?

eine privatperson oder jemamd mit hoheitsrechten?

ebenfalls haben wir noch eine schöne einbauküche in der wohnung für die wir gerne einen fairen abstand nehmen würden - wenn sich der nachmieter bereit erklärt diese küche zu übernehmen müsste ich dies schriftlich vereinbaren? nicht, das sich der nachmieter später nicht mehr an die "übernahme der küche" erinnern kann ....

muss nicht, aber ich würde alles was geht schriftlich festhalten, immer, ist immer besser

wenn wir mit dem nachmieter den folgenden monat als einzugsdatum besprechen - und er aber später mit dem vermieter einen späteren zeitpunkt ausmacht - habe ich dann als nachmieter noch irgendwelche rechte?

nein, eigentlich hast du keine rechte, er kann euch sagen, ich zieh nächsten monat ein und er macht nen vertrag mit dem vermieter, der erst in 3 monaten startet, dann hättet ihr schlicht pech

kannst dir von ihm da auch ne bestätigung schreiben lassen, dass er zu xy anmietet und wenn er es nicht tut, er euch 500€ schadensersatz geben muss

wenn er das unterschreibt, gilt das, wird er aber wohl nicht unterschreiben

wäre es vielleicht doch sinnvoller einen makler einzustellen der sich mit solchen sachen auskennt??

nein, der findet niemals nen nachmieter, wenn ihr nicht grade begehrt in münchen oder hamburg wohnt, denke ich, es wird mit makler unmöglich für die 2 monate, oder über welchen zeitraum wir hier reden, nen nachmieter zu finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?