Darf Hildebrand &Jürgens das?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Querelen Zwischen dem Vormieter und Vermieter haben mit Deinem Mietverhältnis nichts zu tun. Sprich sind nicht Dein Problem. Sollte der Vormieter Dich deswegen beleiern verweise ihn an den Vermieter.

Die Kaution dürfen Mieter per Gesetz in 3 Raten zahlen, da muß nichts verhandelt werden.

Die 1. Rate bei Mietbeginn, die anderen 2 Raten zusammen mit der Miete in den 2 folgenden Monaten.

Läuft der Mietvertrag seit dem 1. September hättest Du jetzt im November die letzte Kautions-Rate zusammen mit der Miete spätestens am 04.11. zahlen müssen.

Bei Mietbeginn 1. Oktober hast Du noch bis zum 03.12. dafür Zeit.

Beachte aber, entsprechen die 849 € mindestens 2 Kaltmieten ist der Vermieter zur fristlosen Kündigung berechtigt wenn diese nicht im 3. Monat nach Mietbeginn komplett gezahlt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Kaution 849€ betrug verhandelte ich mit H&J eine Ratenzahlung über 3 Monate.

Verhandeln? "Ist als Sicherheit eine Geldsumme bereitzustellen, so ist der Mieter zu drei gleichen (!) monatlichen Teilzahlungen berechtigt." § 551 II 1 BGB :-)

Allerdings: "Die weiteren Teilzahlungen werden zusammen mit den unmittelbar folgenden Mietzahlungen fällig." :-O

hätte ich mir dafür noch zwei Monate Zeit gelassen und es im Endeffekt in zwei Raten gezahlt und wäre übernächsten Monat nur mit einem Monat Verspätung fertig gewesen.

Das solltest du lassen:  Der Rückstand i. H. einer Monatsmietzahlung 30 Tage nach Fälligkeit berechtigt dem VM zu Kündigung mit gesetzlicher Frist, § 573 Abs. 2 Nr. 1 BGB. Auf § 569 IIa BGB sei in diesem Zusammenhang ausdrücklich verwiesen.

Die behalten sozusagen seine Kautionszahlung ein solange ich die 849€ nicht gezahlt habe. Darf H&J das, ist das Rechtens?

Jein, nicht mit der Begründung, aber ohne Mietmängelfreiheitsbescheinigung sind sie es bis zu 6 Monaten nach Rückgabe der Mietsache durchaus.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vantablack
27.11.2015, 10:57

Auch hier nochmal danke für die ausführliche Antwort.

0

1. Deine Kaution hat mit der des Vormieters nichts zu tun. Die muss der Vermieter an den Vormieter auszahlen, allerdings darf er sie für mögliche verdeckte Mängel bis zu 6 Monate zurückhalten. Deine Kaution und die des Vormieters sind 2 Paar Schuhe.

2. Es ist gesetzlich geregelt, dass die Kaution in drei aufeinanderfolgenden Raten gezahlt werden darf, wobei die erste Rate bei Mietbeginn fällig ist.

ansonsten hätte ich mir dafür noch zwei Monate Zeit gelassen

Hallo? Du bist doch nicht bei "Wünsch dir was". Du hast einen Vertrag unterschrieben, den du einzuhalten hast. Punkt! Das erwartest du doch vom Vermieter auch, oder  nicht? Oder wäre es dir recht, wenn der Vermieter dir die Kaution nach deinem Auszug kleckerweise zurückzahlt, je nachdem wie er Lust hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vantablack
27.11.2015, 10:55

Natürlich bin ich nicht bei Wünsch dir was. Da hast du recht. Allerdings kommt H&J auch nicht Mängeln der Immobilie nach, die letztendlich dafür sorgen, dass ich meine Kaution nicht zurückbekomme.

Thema ist eh erledigt: Ich zahle die Kaution am 01.12. und das Thema ist durch. :)

0

Hier bestehen zwei Vertragsverhältnisse:

- H&J mit dem Vormieter: der Vermieter muss dem ehemaligen Mieter die hinterlegte Kaution inclusive Zinsen zeitnah zurückzahlen. Er darf allerdings einen Teilbetrag bis zur endgültigen NK-Abrechnung einbehalten.

- H&J mit Dir: Du hast die Kaution spätestens innerhalb von 3 Monaten in gleichen Raten zu hinterlegen. Das ist übrigens kein Entgegenkommen vom Vermieter, sondern gesetzlich so geregelt.

Wenn Du Dir eine Wohnung (respektive die Kaution) nicht leisten kannst, solltest Du Dir eine andere Möglichkeit suchen. Du kannst ja auch nicht einfach in einen Laden gehen, den Wagen vollpacken und erwarten, dass Du dann "irgendwann" bezahlen kannst.

Du hast einen denkbar schlechten Start in's Mietverhältnis gemacht. Schau, dass Du umgehend die ausstehenden Raten bezahlst, sonst wirst Du in der nächsten Zeit noch viel Spaß mit Deinem Vermieter haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vantablack
27.11.2015, 10:56

Ich werde am 01.12 den ausstehenden Betrag bezahlen. :) Danke für die Hilfe.

0

Zahl deine Schulden. Ob die das dürfen oder nicht?
Du DARFST es nicht. Sei froh, dass man dir Ratenzahlung ermöglicht hat. Und jetzt biste geizig?
Willst wieder zuhause einziehen?
Oder was genau ist dein Plan?

Das ist ja echt der schlechteste Start in ein Mietverhältnis.
Heutzutage ist Kaution normal. Sie müssen dir das Gewinnbringend anlegen. Also zahl und schweig.
Dann gibts auch keine Probleme mit dem Vor- und Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?