Darf Heizung gluckern?

6 Antworten

sie sollte nicht gluckern,entlüften und nachsehen ob in heizkeller am kessel genügend druck ansteht,,ist unterschiedlich je nach gebäudehöhe

sie darf...

jedenfalls wüsste ich nicht wo steht, dass es verboten ist. allerdings sollte sie nicht. wenn sie gluckert, ist das ein sicheres zeichen für Luft im System. entlüften ist ganz einfach...

zu nächst mal stellst du sicher, dass genügend Druck im System ist. je nach Bauhöhe des Gebäudes brauchst du für jede 10 Meter die überwunden werden müssen ein Bar. + ein Bar an Überdruck. die meisten Anlagen haben einen Druckbegrenzer der bei 3 bar auf macht. am besten schaust du vor dem Entlüften mal auf den manometer.

zum entlüften holst du dir einen messbecher oder vergleichbares und einen 4kant schlüssel. das gefäß unter die entlüfterschraube halten, dann aufdrehen wenn nur noch wasser und keine Luft mehr kommen, dann hast du es geschafft. das ganze machst du (am besten bei voll aufgedrehtem thermostat) mit jedem einzelnen Heizkörper.

danach muss die Heizungsanlage wieder bis zu dem Drucklevel, der vorher war nachgefüllt werden...

noch ein kleiner tipp: wenn ihr ein ausdehnunsggefäß an der Anlage habt, dann solltet du mal überprüfen ob es noch in ordnung ist, mit der stupfen seite eines schraubendrehers oben (da wo das füllventil sitzt) drauf klopfen.... sollte hohl klingen,....

klingt es dumpf, ist das ein anzeichen für einen defekt. sichergehen kannst du, wenn du die Ventilkappe aufdrehst und kurz den ventilstift eindrückst. wenn wasser kommt oder garnichts, ist die Blase hinüber...

lg, Anna

Die Heizkörper haben seitlich oben eine Möglichkeit zum Entlüften. Mittels besonderer Schlüssel kann man die Luft entweichen lassen, bis schließlich Wasser mit raus kommt. Dann heizt der Körper auch wieder wirtschaftlich.

Was möchtest Du wissen?