Darf Grabstein nicht benutzen?!

9 Antworten

Laß Dir vom Amt erklären, wie ein derartiger Antrag auszusehen hat - vielleicht haben sie sogar einen entsprechenden Vordruck. Dann läßt Du vom Steinmetz diesen Vordruck ausfüllen (eventuell Übersetzungshilfe anbieten) und eine Zeichnung vom Stein beifügen. Das wird der Steinmetz schon können, er hat den Stein ja auch gemacht. Vermutlich muß dann noch sein Firmenzeichen und die Feld-/Grabnummer irgendwo an der Seite des Steines angebracht werden. Dann reichst Du die Unterlagen zur Genehmigung beim Amt ein. Wenn der Stein den Vorschriften entspricht, wirst Du mit großer Wahrscheinlichkeit auch die Erlaubnis bekommen, ihn von einem ortsansässigen Steinmetz fachgerecht setzen zu lassen.

Kann der Steinmetz in Polen nicht sowas ausfüllen?

ich kenn das nur, dass der Steinmetz, der einen Stein angefertigt hat, bei der Gemeide die Erlaubnis zur Steinlegung erst bekommt, wenn die Beerdigung bezahlt ist (Friedhofsgebühren und so). Wenn das bei Euch der Fall ist, dürft ihr ihn einfach selber legen, wenn er den Vorschriften entspricht. (Wir haben kürzlich den von unserem Vater auch selber gehoben und umgesetzt). Das Schlimmste, was passieren kann, wäre eine Aufforderung, den wieder zu entfernen,d azu müsste es abe rgründe geben (wie vorschriftswidrig). manchmal scheint es echt besser, nicht vorher zu fragen.

Wir haben alles brav bezahlt. Wir wollen ja hauptsächlich mit dem ganzen Beerdigungs-Thema abschließen. Habe halt Angst vor einer Strafe wenn ich den Stein einfach setze :-(

0
@crazyx13th

Aber es kann einem doch der Steinmetz nicht vorgeschrieben werden, und somit auch nicht, wer den setzt, bzw. legt.....

0

merkwürdig. es gibt grabmalanträge anderer gemeinden sogar im netz zum runterladen. d.h. dass nicht unbedingt der steinmetz diesen ausfüllen muss. es geht dort nur um daten, die jeder abmessen kann siehe z.b. http://www.wiesbaden.de/vv/produkte/67/141010100000006226.php

ich würde mal beim landkreis, zu dem die gemeinde gehört, nachfragen, wie das geregelt ist. vielleicht liegt das nämlich nicht im ermessen der gemeinde und man kann den antrag dann von landkreis bekommen.

oder ich würde mit dem bürgermeister sprechen, was genau das problem ist.

wahrscheinlich wolltet ihr den stein selber setzen, so dass auch daran kein steinmetz beteiligt ist. aber vielleicht stellt euch einer diesen antrag gegen unkostenübernahme.

http://www.landkreis-aschaffenburg.de werde da mal anrufen, auf der Hompage habe ich jetzt nichts drüber gefunden. Im Prinzip benötigst Du aber - eine Skizze / Zeichnung - Art des Werkstoffs - Art der Schrift (graviert, ...)

0

Was möchtest Du wissen?