Darf gesetzlich ein Krankenpfleger/in im Notfall außerhalb des Krankenhauses/Altenheims Medikamente oder spritzen verabreichen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt hier vermutlich auf die schwere des Notfalls an.

Wenn genügend Zeit ist den Patienten in eine Klinik zu schicken wird das schwer. Sollte es sich um eine lebensnotwendige Entscheidung handeln muss er es sogar tun. Ober er beim versterben des Patienten allerdings wegen unterlassener Hilfeleistung drann gekriegt werden kann müsste ich rescherschieren. Glaube aber fast ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Spritzen verordnet sind darf ausgebildetes Pflegepersonal das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Examinierte Pflegekräfte dürfen das, wenn eine ärztliche Verordnung bzw. Anweisung vorliegt. Auch regulär in der ambulanten Krankenversorgung, nicht nur im Notfall. Sie dürfen nur keine intravenösen Zugänge legen, das ist dem Arzt selbst vorbehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?