Darf Gerichtsvollzieher bei meiner Mutter pfänden, obwohl Bruder nicht gemeldet ist?

13 Antworten

Ein oder mehrere Zeugen sollten vor Ort sein und dem GV sollte gesagt werden dass die komplette Einrichtung deiiner Mutter gehört, diese darf er nicht pfänden

Wenn alles so ist, wie Du es geschildert hast: NEIN. Sende dem Gerichtsvollzieher einen Brief oder Fax mit der Mitteilung das Dein Bruder dort seit XXX nicht mehr wohnt und auch nicht gemeldet ist und das ihr seit XXX keinen Kontakt mehr mit ihm hattet. Auf jedem Gerichtsvollzieher Brief stehen auch die Sprechzeiten des Gerichtsvollziehers. Zu anderen Zeiten brauchst Du nicht anzurufen. Der Gerichtsvollzieher kann auch nur das Eigentum Deines Bruders pfänden, welches Deinem Bruder eindeutig gehört. Vorsichtshalber sollte aber zu dem angegebenen Termin jemand in der Wohnung sein, der dem Gerichtsvollzieher Auskunft geben kann.

Manchmal versuchen Gläubiger auf diese Weise zu ihrem Geld zu kommen oder an die Adresse des Schuldigers. Die GEZ hat das auch bei uns mal versucht und wollte die Schulden eines Verwandten, der nicht bei uns wohnte, bei uns pfänden lassen. Der Gerichtsvollzieher führt nur den Auftrag aus, anscheinend ohne etwas über die Berechtigung zu wissen.

Was möchtest Du wissen?