Darf er mich anzeigen und ist das Körperverletzung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst nur dann Respekt von anderen erwarten, wenn Du Dich entsprechend benimmst. Das hast Du aber nicht getan. Dein Benehmen war sehr kindisch.

Vermutlich hat Dich bisher keiner angezeigt. Du solltest Dich aber in Zukunft nicht mit Kindern anlegen und schon gar nicht rumschubsen oder ihnen eine "kleine" Backpfeife geben.

Benimm Dich Deinem Alter entsprechend, dann wirst Du auch ernst genommen.

Du willst Respekt? Du der du nur mit Gewalt arbeiten kannst? Du der du nur Unterdrückung kennst? Du der du keinerlei Wortgewalt besitzt? Und dann Angst vor den Konsequenzen deines Handelns haben.

Warum sollte er bzw. seine Eltern nicht? Ich persönlich hoffe auch, dass seine Eltern es tun und du n Denkzettel bekommst.

Ein ziemlich armseeliges, strafbares Verhalten von dir!

Mag ja sein das das Gossenkind total aggro drauf war und kein Benehmen hatte.

Jedoch:  Verbales rechtfertigt niemals Gewalt! Wie kann ein 15 jähriger einen 10 jährigen eine Backpfeife geben?!  :o

Deine Backpfeife stellt strafrechtlich eine Beleidigung mittels Tätlichkeit nach 185 StGB dar. ( Höchststrafe 2 Jahre Freiheitsentzug )

Das danach von dir erfolgte greifen am Nacken des Jungen und die Aufforderung an selbigen, sich bei dir zu entschuldigen, stellte ebenso eine Beleidigung mittels Tätlichkeit nach 185 StGB oder eine Körperverletzung nach 223 StGB, sowie eventuell Nötigung ( 240 StGB ) dar.

Kommt darauf an wie hart du den Jungen am Nacken gepackt hast.

Die Reaktion des 10 jährigen darauf mit Faustschlägen an dir, ist mit dem Notwehrrecht nach 32 StGB abgegolten. Also rechtens gewesen. Er hat sich nur gegen deinen rechtswidrigen Angriff gewehrt.

Du scheinst ein Problem mit deiner Selbstkontrolle zu haben! Sicher ist die Jugend, oder wie hier einige Kinder, teils sehr respektlos und untergossig unterwegs.

Jedoch darf dir auch ein 10 jähriger sagen das du ein gottverdammter Hu...sohn bist. ( Beispiel ) Sicher ist das eine Straftat, die bei unter 14 jährigen jedoch nicht bestraft werden kann.

Richtige Reaktion von dir wäre gewesen, dass du hin gegangen wärst und gesagt hättest, er solle sich doch anständig benehmen. Er möchte ja auch respektvoll behandelt werden.

Weder du noch deine Klassenkameraden hätten auf den Jungen eingehen müssen. Einfach ignorieren, solange er nur mit Worten um sich wirft!

Im Übrigen muss kein jüngerer vor älteren Respekt haben!

Du bist 15 Jahre alt. Erzähle bitte nichts von Respekt. Das du einen 10 jährigen körperlich angegangen hast geht überhaupt nicht. Er ist dir mit Sicherheit körperlich unterlegen gewesen. Ich wünsche dir, dass dir das nie passiert. Das man überhaupt nur die Hand hebt, weil ein 10 jähriger blödes zeug quatscht zeugt von deiner geistigen Reife.

Ja, er kann Dich anzeigen.

Kleine Kinder werden Unfug zu schlagen geht gar nicht.

Du kannst verurteilt werden, wenn Du Glück hast nur zu Sozialstunden.

Verdient hättest Du aber Jugendarrest.

Theoretisch schon, da das unter Körperverletzung fehlt. Da du schon über 14 bist, bist du bereits bedingt strafmündig und kannst vor dem Jugendgericht "verurteilt" werden (meist Sozialstunden), da der 10 jährige aber wahrscheinlich keine Ahnung von Jura hat, wird er die rechtlichen Schritte wahrscheinlich nicht einleiten.

LordFreezer 15.12.2015, 23:31

Und die Eltern?

0
Bitterkraut 15.12.2015, 23:32
@LordFreezer

Die können das natürlich tun, er selbst nicht, weil es ein Atragsdelikt ist.

0
Storm4 15.12.2015, 23:36
@LordFreezer

Die Eltern möglicherweise. Sie könnten sich auf § 224 StGB berufen, da du den Jungen ja gewürgt hast und das Würgen in diesem Paragraphen zu gefährlicher Körperverletzung zählt (heisst höheres Strafmaß).

Ein bekannten Fall füge ich hier noch ein:

Der Angeklagte soll die Geschädigte nach einem Streit zu Boden gestoßen und sie dort mit beiden Händen gewürgt haben. Das Landgericht nahm hier eine das Leben gefährdende Behandlung im Sinne von § 224 Abs. 1 Nr. 5 StGB an und verurteilte den Angeklagte wegen gefährlicher Körperverletzung.

0
LordFreezer 15.12.2015, 23:38
@Storm4

Aber ich würgte ihn doch nicht? Habe ihn mit 2 Fingern am nacken fest

0
Storm4 15.12.2015, 23:41
@LordFreezer

Ich kenne den Griff, das zählt als Würgen. Ich kann nicht beurteilen wie fest der Griff war, aber die Handlung zählt als Würgen.

0
Storm4 15.12.2015, 23:42
@Storm4

Grundsätzlich muss dazu keine konkrete Lebensgefahr eingetreten sein, die Handlung muss lediglich abstrakt dazu geeignet gewesen sein und das ist sie definitiv ;)

1
ParagrafenChef 16.12.2015, 04:35
@Storm4

Storm:  Was du für ein rechtlichen Müll geschrieben hast!

Warst du dabei? Nein! Jemanden in den Nacken greifen, stellt kein würgen und schon gar keine gefährliche Körperverletzung dar!

0
furbo 16.12.2015, 08:14
@Storm4

Ich vermute, du meinst das Urteil des LG Halle.

Das wurde aber vom BGH kassiert:

BGH 4 StR 403/04 - Beschluss vom 14. Oktober 2004 

"Das Leben gefährdende Behandlung (Würgegriff am Hals). § 224 Abs. 1 Nr. 5 StGB

Leitsatz des Bearbeiters

Ein festes Würgen am Hals kann geeignet sein, eine Lebensgefährdung herbeizuführen (vgl. BGH GA 1961, 241; BGHR StGB § 223 a Abs. 1 (a.F.) Lebensgefährdung 7). Es reicht hierfür jedoch nicht jeder Griff an den Hals aus, der zu würgemalähnlichen Druckmerkmalen oder Hautunterblutungen führt. Von maßgeblicher Bedeutung sind vielmehr Dauer und Stärke der Einwirkung, die zwar nicht dazu führen muss, dass das Opfer der Körperverletzung tatsächlich in Lebensgefahr gerät, aber abstrakt geeignet sein muss, das Leben des Opfers zu gefährden (vgl. BGH NJW 2002, 3264, 3265 m.w.N.; Senatsbeschluss vom 29. April 2004 - 4 StR 43/04)."

Mit zwei Fingern in den Nacken kann man aber sicher noch nicht von einem abstrakt lebensbedrohenden Angriff reden.

btw: der auf Schulhöfen oft gesehene Schwitzkasten ist ein tatsächlich lebensbedrohender Angriff, obwohl er oft nur als spielerisches Raufen angesehen wird.

0
Storm4 16.12.2015, 07:22

Ich habe geschrieben, dass ich nicht dabei war. Lies dir doch erst mal meine Texte durch, bevor du kritisierst. Es kann nämlich als Würgen aufgefasst werden, wenn der Griff hart genug war, schau mal irgendwo nach.

0

Ja, er kann dich anzeigen. Hoffentlich tut ers. Schon allein, damit die Peinlichkeit deines Verhalten bestraft wird. Kommst du dir nicht blöd vor, einen 10-jährigen anzugehen? Für dein Verhalten gibts keine Rechtfertigung

Weltprobleme 15.12.2015, 23:36

ich finde es nicht so schlimm die Kinder von heute werden immer Frecher und respektloser

1
Etter 15.12.2015, 23:43
@Weltprobleme

Also ist es für dich in Ordnung, wenn dir irgendeine x beliebige Perosn auf der Straße eine reinhaut (natürlich mit vollem Zug), weil er findet, dass du nicht respektvoll bist?

Btw. bist du noch in der Realschule also zwischen 14 und 16 (schätzungsweise). Damit gehörst du quasi noch zu der Generation, die du respektlos nennst.

Übrigends finde ich die Respektlosigkeit vor dem Leben anderer absolut ignorant und respektlos. Darüber solltet du vll. mal nachdenken, bevor du dich über andere stellen willst.

2
LordFreezer 15.12.2015, 23:45
@Weltprobleme

Mit dem Kind war nicht zu reden. Du versuchst mit ihm zu reden und es schreit dich an, beleidigt deine Mutter, droht dir dich zu schlagen und alles drum und dran. Ich habe noch nie in meinem Lebem so ein Kind gesehen. Und Aggresiv gegen über Kindern war ich vorher nicht einmal im Gedanken.

0
Menuett 16.12.2015, 10:25
@LordFreezer

Das kann Dir doch völlig schnuppe sein.

Da hättest Du Dich erst gar nicht reinhängen sollen.

0

Was möchtest Du wissen?