Darf einen die polizei zwangsweise in die psychatrie mitnehmen?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja natürlich, es geht um dein Leben. Sofern du akut Suizid als bist dürfen sie dich vor dir selbst schützen.

Hallo MainCrafter2,

wenn eine Person suizidale Absichten äußert, wird sie in der Regel auf Grundlage des jeweils in dem Bundesland in dem die Maßnahme durchgeführt wird, geltenden Polizeigesetzes in Gewahrsam genommen.

In der Regel überstellt die Polizei dann die Person mit den suizidalen Absichten in die nächstliegende Psychiatrie.

In der Psychiatrie, wird dann nach einer Eingangsuntersuchung entschieden wie es mit der Person weiter geht.

Soll die Person aber gegen ihren Willen stationär aufgenommen werden, muss die Unterbringung durch einen Richter angeordnet werden.

Aber oftmals ist diese richterliche Anordnung nur eine Formsache. Wenn ein Psychiater die Unterbringung in der Psychiatrie mit der Begründung, dass die Person für sich eine Gefahr darstellt, beim Richter beantragt, unterschreibt dieser die Anordnung zur Unterbringung meist auch.

Schöne Grüße
TheGrow

Jein. Die Polizei ruft erstmal einen Notfallpsychiater (Facharzt für Psychiatrie). Nur ein Arzt darf eine Zwangsmassnahme bezüglich der Einweisung in eine psychiatrische Klinik einleiten.

Der Arzt muss gute Gründe haben, damit eine führsorgliche Unterbringung bzw. einen führsorglichen Freiheitsenzug (wie Zwangseinweisungen auch genannt werden) möglich ist. Dazu gehört akute Selbst- oder Fremdgefährung. Wenn also ein Arzt das Gefühl hat, dass sich diese Person in Kürze etwas antun könnte, kann er zu einer solchen Massnahme greifen.

Danach wird man mit polizeilicher Begleitung in die Klinik gebracht.

Roller mitnehmen?

Darf die polizei einen roller mitnehmen (abschleppen) wenn sie denken er ist zu schnell was er aber nicht ist.

...zur Frage

Zwangseinweisung

Eine erwachsene Person wird nach Selbstmorddrohung von der Polizei aufgeschnappt und in die Psychatrie gebracht, nachdem ein Bekannter bei der Polizei angerufen hat. Meine Frage ist, wie lang bleibt die Person dort, und kann sie familienangehoerige im Ausland von einem Handy anrufen?

...zur Frage

Psychiatrie wenn man Polizisten mit messer bedroht?

Ich habe schon mehrere Jahre depressive Verstimmungen und jetzt ist die Suizidalität wieder an nen Punkt gelangt wo ich Hilfe BRAUCHE. Da meine Eltern mich nicht in eine Psychiatrie bringen wollen (ich weiß wie es da ist, war schonmal für ein paar Tage drin) habe ich überlegt ob es möglich ist zur polizei zu gehen und einfach das messer zücken OHNE JEMANDEN ZU VERLETZEN. Könnte das zu einer Zwangseinweisung führen?

...zur Frage

Kann ich an Informationen einer Person kommen, die Suizid begehen wollte? Worüber darf die Polizei Auskunft geben?

Hallo,

gestern wollte sich ein Mann von der Brücke stürzen. Ich habe die Polizei gerufen, obwohl der Mann wiederholt sagte, ich solle dies nicht machen. Die Polizei konnte den Mann vom Springen abhalten. Jetzt frage ich mich, wie es dem Mann geht. Ich weiß, dass dieser zunächst 24 h auf Beobachtung eingewiesen werden kann und wenn weitere Suizidversuche in Betracht gezogen werden, dieser, jedoch nur in Einbezug eines Richters, in eine Psychiatrie kommt. Doch wenn ich die Polizei frage, darf sie überhaupt Kontakt zu der Person aufnehmen (um diese z.B. zu fragen, ob es erlaubt ist, mir Informationen zu geben, oder ich schreibe einen Brief, den die Polizei an die Person weiterleitet (wobei ich diese Person auch nicht mit was konfrontieren möchte, was er eigentlich vergessen will)). Es könnte ja auch sein, dass die Polizei die Klinik anfragen müsste, um die Ärzte zu fragen, ob es in Ordnung wäre, die Person damit zu konfrontieren. Denn ich denke auch, dass viele einen Suizidversuch einfach nur vergessen wollen und nicht mehr damit in irgendeiner Weise daran erinnert werden wollen. Meine Frage also, was würde die Polizei mir sagen dürfen bzw. machen dürfen? Kann es auch sein, dass die Polizei nur meine Daten aufnimmt und diese, falls sich die Person selber irgendwann mal meldet, dann weiterzugeben? Jedoch denke ich, ist es eher unwahrscheinlich, dass sich die Person selber melden wird. Weiß jemand darüber Bescheid? Ich denke auch nicht, dass die Polizei mir über den weiteren Verlauf, also ob die Person eingewiesen wird, oder ganz normal nach Hause darf, Auskunft geben darf, oder? Und darf die Polizei diese Person denn in irgendeiner Weise verständlich machen, dass ich mir Gedanken mache, was mit ihr passiert ist? Was würde also die Polizei am Telefon antworten, was gesetzlich erlaubt ist?

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?