darf einen Arzt einen gesetzl. versichterte Patienten ablehnen bzw. keine Termin vergeben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun, stell Dir mal vor, ein Bäcker hätte die Wahl, seine Brötchen pauschal für 30 Cent verkaufen zu müssen oder für 55 Cent. Wenn er nun die Wahl hat, einen Kunden, der 55 Cent zahlt zu bedienen oder einen, der nur 30 Cent zahlt, - wen von beiden würden Sie als Bäcker lieber bedienen? Das Problem bei dieser Frage besteht darin, dass sie falsch gestellt ist. Denn selbst, wenn es "nicht legal" wäre, würde dies langfristig bedeuten, dass der Ärztemangel immer weiter zunimmt. Auch Ärzte arbeiten in erster Linie deshalb, um GELD ZU VERDIENEN, und das ist gut so.

Screenshots an die Krankenkasse weitergeben

Ja darf er.

Bei einem Notfall darf er das nicht.

Ich glaube aber es ist von Bundesland zu Bundesland abhängig

Was möchtest Du wissen?