Darf eine Vermieter eine Reinigungsfirma beauftragen um das Treppenhaus zu reinigen .Es wurden vorher Unterschriften gesammelt 6 Mieter sind dafür 4 dagegen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Vertrag zählt und nicht das, was die Mehrheit der Mieter beschließt.

Gibt es ältere Leute im Haus, die der Reinigungspflicht nicht mehr nachkommen können, die sie irgendwann einmal in ihrem Mietvertrag vereinbart haben, können diese jeweils jemanden beauftragen, der es für sie gegen Bezahlung macht.

Wenn nun der Vermieter auf die Idee kommt, die Reinigung komplett einer Putzfirma zu übertragen und im Rahmen einer Umfrage versucht, zu ermitteln, ob dem alle Mieter zustimmen, kann er das gerne machen.

Er könnte auch nach einem Putzplan regeln, dass die Pflichten von 6 Parteien von der Firma übernommen werden und die anderen vier putzen weiterhin selbst.

Wenn aber die Reinigungsfirma darauf besteht, entweder alles oder nichts zu machen, kann er natürlich auch die Firma beauftragen. Er darf dann aber nicht von denen, die das nicht wollen, Geld verlangen.

Die einzige Chance, die er dann hat ist die, dass er z. B. versucht einen Mieterwechsel zu forcieren, um bald wieder eine homogene Mieterschaft zu haben. Das ist jedoch nicht ganz leicht und dauert womöglich mehrere Jahre.

Danke für die Auszeichnung.

0

Wenn in der HO bzw. im MV vereinbart ist, dass die Mieter die Reinigung des TH selbst erledigen, kann eine Vertragsänderung durch Übertragung der Reinigung durch eine Firma nur mit Zustimmung aller Mieter erfolgen.

Eine einseitige Vertragsänderung ist nicht zulässig.


Wenn die Mehrheit der Mieter eindeutig dafür ist, und im Mietvertrag nicht ausdrücklich vereinbart ist, dass Du als Mieter für die Treppenhausreinigung verantwortlich bist, darf er das und er darf sogar die Kosten dafür auf die Betriebskostenabrechnung setzen.

Wenn die Mehrheit der Mieter eindeutig dafür ist,

Selbst wenn die Mehrheit dagegen wäre dürfte der Vermieter eine Firma mit der Treppenhausreinigung beauftragen.

1
@anitari

Aus der Frage geht hervor, dass es vorher eine Abstimmung gab, daher ging ich davon aus, dass der Vermieter, im Fall der Ablehnung durch die Mehrheit, eine Alternative gefunden hätte (Treppenhausreinigung durch Mieter).

Es ist aber in diesem Fall durch die Mehrheit beschlossen worden, eine Reinigungsfirma damit zu betreuen - darum meine Aussage.

0

Ist es zulässig, dass Vermieter Dekor & Pflanzen ins Treppenhaus stellt, es dem Mieter jedoch untersagt ?

Zweifamilienhaus vom Vermieter im Erdgeschoss mit bewohnt, untersagt Mieter das Aufstellen von Dekoration vor dessen Wohnungsbereich. Vermieter macht dass jedoch im gesamten Treppenhaus & Kellerbereich. Pflanzen, große Blumenvasen, im Eingangsbereich Beistelltisch usw.

...zur Frage

Hausordnung - keiner macht's

In meinem Haus wohnen 12 Parteien und ich plus noch eine weitere Person putzen das Treppenhaus regelmäßig, aber die anderen scheren sich einen Dreck drum (teils reinigen sie nicht mehr, weil die anderen es auch nicht mehr machen). So langsam sehe ich es nicht mehr ein fast als einzige Person das Treppenhaus (gründlich) zu reinigen. Mir graut es davor alles meinem Vermieter zu sagen, denn dann wird dieser eine Reinigungsfirma beauftragen und das kostet (auch mich, obwohl ich regelmäßig reinige) Geld. Was soll ich denn sonst machen? Einen Zettel ins Treppenhaus heften (wobei ich nicht glaube dass das lange hängt, weil ja bei uns ständig auch die "Große Hausordnung" verschwindet ) oder jedem einen Zettel in den Briefkasten schmeiße womit ich dann drohe es dem Vermieter weiter zu sagen? Was sollte ich denn auf den / die Zettel schreiben. Bitte helft mir! Danke

...zur Frage

MUSS der Mieter das Treppenhaus putzen, wenn der Vermieter bauarbeiten in einer leerstehenden Wohnung durchführen lässt?

...zur Frage

Wohnungsübernahme Vormieter mit Nachmieter (ohne Vermieter)?

ich beziehe zum 01. April eine neue Wohnung. Der Mietvertrag ist schon unterschrieben der Hausverwaltung(Vermieter) zugesendet.

Ein Mitarbeiter der Hausverwaltung sagte mir am Telefon, ich solle mit dem jetzigen Mieter die Wohnungsüergabe machen. Der jetzige Mieter hat auch für die Hausverwaltung die Nachmietersuche übernommen.

In der Wohnung stehen einige Möbel, die ich dem Vormieter abkaufen werde. Dafür haben wir gesondert einen Übernahmevertrag geamacht.

Mir kommt es jetzt etwas komisch vor, dass bei der Übergabe der Wohnung der Vermieter(die Hausverwaltung) nicht anwesend ist.

Welche Nachteile können für mich oder den Vormieter entstehen, wenn die Hausverwaltung daran nicht direkt beteiligt ist?

Hat jemand Erfahrung damit? Worauf muss ich achten? Was kann schief gehen?

Mein Plan bis jetzt:

  • Ich setzte ein Formular auf, in dem der Zustand der Wohnung festegehalten wird, das ich und der Vormieter unterschreiben.
  • Die Übernahme der Möbel haben wir seperat in einem Übernahmevertrag geregelt
  • Und beides lasse ich der Hausverwaltung zukommen.

Ist das richtig?

...zur Frage

Darf der Vermieter mir mit einer Reinigungsfirma drohen, nur weil ich unsere Fenster nicht sofort putze?

Wir bekommen ab und zu immer wieder erheiternde Briefe von unserer Vermieterin. Diesmal wurden wir auf gefordert die Fenster schon wieder zu putzen ( letztes mal vor 2 Monaten gereinigt). An sich sind die Fenster sauber ( kaum Schmutz vom Regen und co.), bloss weil dort (bewohnte zuckersüße) Spinnweben sind, soll ich sie schon wieder reinigen. Da ich das jetzt eine Woche lang nicht gemacht habe droht sie jetzt damit das sie eine Reinigungsfirma beauftragt und uns in Rechnung stellt. Dabei war über Monate selber ihre Hauswand voller Spinnweben und diese wurden erst vor kurzem entfernt. Abgesehen davon das es nur reinste Schikane ist ( ist nicht die erste), da sie uns eh los werden will, darf sie den sowas uns in Rechnung stellen? Das Haus hat nur 2 Wohnung und die Vermieterin wohnt über uns. An sich würde ich behaupten das wir saubere Mieter sind. Reinigen das Treppenhaus jede Woche und sonst alles soweit in Ordnung.

...zur Frage

Küche von Mieter ablösen oder nicht?

Ich habe meine Wohnung ohne Küche vermietet und der Mieter hat selbst eine gebrauchte Küche eingebaut.

Nun zieht dieser wieder aus und hat mich gefragt, ob ich ihm die Küche abkaufen würde.

Da ich aber nicht weiß, ob der neuer Mieter diese Küche so will und falls nicht, ich sie dann irgendwie wieder loswerden müsste, möchte ich das eigentlich nicht machen.

Was spräche also dafür, was dagegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?