Darf eine Sozialarbeiterin vom Gymnasium uneingeladen zu mir nach Hause kommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist nicht gezwungen, mit ihr zu reden, aber es wird sich auch nichts ändern, wenn du nicht mit ihr redest und wenn du einfach die Schuld bei den Mitschülern suchst. Egal, wer welchen Anteil an der Situation hat: die anderen werden sich nicht ändern. Nur deine Tochter hat die Chance, eine Veränderung herbei zu führen. 

Und das geht nur, wenn sie ihren Anteil an der Situation erkennt. Du hilfst ihr nicht dabei, weil du die Reaktionen der anderen, einschließlich der Lehrer und Sozialarbeiter abtust. 

Besser wäre es daher, der Sozialarbeiterin eine Chance zu geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kemet
11.08.2017, 21:36

Sie ist sowohl mir als auch meiner Tochter extrem unsypathisch. Das Kind hat eine Jugendpsychotherapeutin, die wir vertrauen und die versucht uns zu helfen, die Situation zu analysieren und nach unseren Fehlern zu suchen. Sie wird auch den Kontakt mit der Schule aufnehmen. Ich bin zum Termin in die Schule gekommen und mit der Sozialarbeiterin gesprochen. Ich will sie aber nicht bei mir zu Hause haben, insbesondere wenn sie sich selbst einlädt.

1

Lass sie rein.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass gar kein Mitschüler ihr helfen will. Vlt. fragt sie einfach nur die falschen Leute.

Mit Eltern von Mitschülern kannst Du wohl auch nicht reden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kemet
11.08.2017, 21:26

Das keine Antwort auf meine Frage. Ich habe gefragt, ob eine Sozialarbeiterin bei mir reinplatzen darf, ohne von mir eingeladen zu werden.

0

Schaden kann es nicht - sie ist daran interessiert, für die schulischen Probleme Deiner Tochter eine Lösung zu finden. Du bist daran doch auch sicherlich interessiert. Was hast Du denn bisher gegen diese Probleme unternommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?