Darf eine schwangere frau(kurz vor der geburt und nicht als fahrer) auf dem mutter kind parkplatz parken?

10 Antworten

Es heisst "Eltern und Kind Parkplatz" Also dürfen nur beide Eltern gemeinsam mit einem Kind diesen Platz benutzen.

Auch den Großelteltern oder Adoptiveltern bzw. Eltern mit mehreren Kindern bzw. fremden Kindern (keine Eltern) ist die Nutzung untersagt.

Bei den ausufernden Abzockunternehmen zur Parkplatzkontrolle sollte man dies unbedingt beachten um einer Finanzforderung zu entgehen!

Dort können auch kinderlose Männer oder Senioren parken - rechtlich belangen kann sie niemand.

https://www.hansemerkur.de/familie-kinder/mutter-kind-parkplatz

Da es in der Straßenverkehrsordnung bislang keine Regelungen zum Mutter-Kind-Parkplatz gibt, müssen Falschparker keine Strafen befürchten. Daher kommt es leider noch immer viel zu häufig vor, dass Autofahrer aus Bequemlichkeit dort parken, um sich den weiteren Weg zu sparen. Dies ist für Eltern äußerst ärgerlich, die dann mit ihrem Nachwuchs das Nachsehen haben. Wenn Sie einen solchen Fall beobachten, haben Sie allerdings keine rechtliche Handhabe gegen den Fahrer. Dieser begeht durch das Parken auf dem Mutter-Kind-Parkplatz an sich keine Ordnungswidrigkeit. Die Hinweisschilder mit eindeutigem Symbol lassen zwar keine Zweifel am Zweck solcher Parkbuchten, sie finden sich aber nicht in der StVO. Es handelt sich also nicht um offizielle Verkehrszeichen, deren Missachtung ein Bußgeld zur Konsequenz hätte. Dementsprechend droht dem Falschparker keine Strafe.

Ja, der Mutter-Kind Parkplatz ist sowohl für Personen (Nicht zwangsläufig Frauen) mit kleinen Kindern, als auch für schwangere Mütter gedacht. Wobei das natürlich vor allem auf höhere Schwangerschaften abgezielt ist, wo die Rücksichtnahme wichtiger wird

Eine schwangere Frau sollte da parken dürfen denn schließlich hat sie es ja schon deutlich schwerer als eine nichtschwangere im selben Alter.

Was möchtest Du wissen?