Darf eine Prostituierte mehr Geld verlangen als vereinbart?

10 Antworten

Nun ja - auch ein mündlicher Vertrag ist ein Vertrag und EIGENTLICH muss sich auch die Dienstleisterin daran halten.

Allerdings ist gerade in den Randbereichen der Branche - Animierlokalen, Straßenstrich und Laufhäusern zum Beispiel - das sogenannte "Nachkobern" weit verbreitet. Auf der Straße oder am Fenster wird der Freier mit allerlei Versprechungen ("Verkehr 30 Euro") gelockt, meist im Voraus kassiert und wenn der Gast dann erst einmal nackt vor ihr steht, die Karten auf den Tisch gelegt. Plötzlich heißt es dann "Verkehr ist natürlich Handverkehr - wenn Du mich vögeln willst, dann musst Du nochmal 100 drauflegen" oder "wenn Du die Stellung wechseln willst, dann kostet das nochmal 20" oder "Wenn ich den BH auch ausziehen soll, dann musst Du schon nochmal 20 drauflegen" usw.

In guten Terminwohnungen, Sauna- und FKK-Clubs ist man vor derartiger Abzocke zwar recht sicher - vor allem, weil man in Clubs grundsätzlich erst NACH der Session bezahlt und bei Aktionen wie der "Handverkehr"-Nummer einfach abbrechen und sich an der Rezeption beschweren kann - aber auch hier kennen die Girls ein paar Tricks. 

Gerne wird mit der Zeit gespielt und einem Gast ohne eigene Uhr nach 25 Minuten erklärt "das war jetzt fast eine Stunde" (unter einer schönen Frau ist das Zeitgefühl eines Mannes schwer gestört)  oder nachdem ein Gast nach 25min "fertig ist" noch mit einer Massage, Plaudereien, einem Zigarettchen usw. gezielt die in Halbstundentakten abgerechnete Zeiteinheit überschritten, so dass aus den geplanten 50 € dann plötzlich 100 € werden sollen.

Wenn die Zeit nur falsch angegeben wurde, dann hat die Dienstleisterin natürlich keinen Anspruch auf mehr Geld - hat sie dagegen mehr Zeit auf dem Zimmer verbracht, als die geplanten 30min, die der Gast ursprünglich im Sinn hatte, dann ist natürlich für eine weitere Zeiteinheit zu bezahlen. Hier ist hilfreich gleich zu Beginn zu sagen "wir machen erstmal eine halbe Stunde - sag mir rechtzeitig Bescheid, wenn unsere Zeit um ist". Dann kann sie hinterher nicht mit "das waren jetzt aber 40 Minuten - das ist dann der Stundentarif" kommen und muss schon auf dem Zimmer Fragen, ob ihr Gast eine Verlängerung wünscht.

Da sich die Frauen darauf verlassen, dass ein Mann, dessen Blut sich gerade statt im Hirn in dessen Leibesmitte befindet, sich leicht zu ein paar Mehrausgaben überreden lässt und selbst bei betrügerischen Tricks selten Polizei und Staatsanwaltschaft bemühen wird, versuchen sie es oft immer wieder. Hier hilft nur Konsequenz und gegebenenfalls muss man halt auch abbrechen und wieder gehen. Es ist meist keine gute Idee schlechtem Geld noch gutes hinterher zu werfen. Wenn es für die versprochenen 30 keinen Sex gibt, dann gibt es meist für 300 auch keinen guten Sex! Die Bücher über Paysex, die Du bei Amazon findest, können Dir da eine Menge Lehrgeld (und Frust) ersparen!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Wenn ich das richtig verstehe, dürfte sie ohne weiteres legal bis zu 20% mehr Verlangen. Ähnlich kann dies auch ein Klempner (oder jeder andere rechtsgültige Kaufmann) machen, der dir pauschal die Reparatur deiner Badewanne für 1000 Euro anbietet, während dem Arbeiten aber feststellt dass es länger dauert als ursprünglich gedacht. Grundsätzlich ist das “Blasen für 30” ein Angebot bei dem die Prostituierte mit einem Aufwand von 15-20 Min rechnet, brauchst du aber nun 30 Minuten könnte sie dafür bis zu 36€ verlangen.

Hallo,

bei einer Prostituierten wird ja vorher ein Betrag vereinbart.

Der "Kunde" sagt, was er möchte und aufgrund dessen sagt sie den Preis, den dieser zu zahlen hat.

 Sonst könnte die Prostituierte ja danach sagen, sie möchte mehr, weil......

Oder Du könntest sagen, ich zahle weniger, weil.....

Außerdem kann es dazu gar nicht kommen, da der "Kunde" immer vorher zahlen muss. Denn die Prostituierte will ja schließlich sicher ihr Ged bekommen.

Kannst Du Dir vorstellen, wie in einem Geschäft, wenn Du zum Einkaufen gehst. Du bekommst die "Ware" nur, wenn Du sie auch vorher bezahlst.

Liebe Grüsse!

Es ist ein Vorurteil, dass beim Paysex IMMER vorher bezahlt wird! Bei verschiedenen Geschäftsmodellen zahlt man grundsätzlich erst nach dem Sex.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

0
@RFahren

Das Du wieder mal dagegen schreibst - als Sexexperte - das war ja klar.

Wer sich erst nach dem Sex bezahlen lässt, ist selber schuld wenn er dann mal Pech hat und keine Zahlung erhält.

Sicherlich sind die meisten so schlau und vereinbaren keine Bezahlung nach dem Sex. Hab ich auch so noch nie gehört!

Und bitte fang jetzt nicht wieder eine Endlosdiskussion an, nur , weil Du Deine Meinung durchsetzen willst, da dies nervt! Danke!

0

Das ist genau dasselbe wie bei ebay, und es ist für den kunden die klar bessere Lösung. Vorabzahlung ist immer besser. In einem geschäft bezahlst du die ware direkt, also im Prinzip auch vorab. oder kannst du bei aldi auf rechnung kaufen ?

1

Wie bestelle ich eine Prostituierte zu einem nach Hause?

Hallo gutefrage.net Community Ich möchte eine Prostituierte nach Hause bestellen. Wie geht das? Muss man bei einem Bordell anrufen und dort sagen eine Prostituierte soll zu der Adresse kommen oder gibt es so eine Art von Prostituierten Lieferservice App?

...zur Frage

Wie sind Prostituierte so drauf?

Jaja, sie machen den Beruf nicht weil es ihnen Spaß macht sondern wegen das Geld. Aber wie kommen sie damit psychisch klar? Ist es den egal, dass soviele durch ihren Körper fahren?

...zur Frage

Wie sind eure Erfahrungen im Sauna Club?

...zur Frage

Meinungen zu FKK Club Artes Bayreuth?

Hey Leute,

Ich würde gerne einmal in meinem Leben einen FKK-Club ausprobieren und der o.g. Club wäre der nächste. Kennt sich jemand in dem Bereich aus?

Mit wie viel Geld sollte ich rechnen (außer 25€ Eintritt)?

Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Warum lassen sich Prostituierte für so wenig Geld auf Geschlechtsverkehr ein?

Hi, war heute bei einer Prostituierte und hatte mit Ihr Geschlechtsverkehr für 50€. Jetzt nachdem ich wieder Zuhause befriedigt am Lappy sitze frage ich mich wie kann man sich nur für so wenig Geld verkaufen ich meine was sind 50€ 5x 10€ und dafür hat die alte ihre Beine breit gemacht schon heftig was in Deutschland erlaubt ist und der Staat sogar Steuer verlangt :D

...zur Frage

Wie wird man eine Prostituierte?

Ich bin männlich, habe mich aber gerade gefragt, wie so etwas abläuft. Gibt es da Bewerbungen oder kann man einfach fragen, ob man da arbeiten darf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?