Darf eine Position "Rücklagen" in den Nebenkosten erscheinen?

5 Antworten

Rücklagenbildung ist eine Sache, Nebenkostenabrechnung eine andere. Jede Wohnanlage mit seriöser Verwaltung bildet Rücklagen, um größere Renovierungen oder Ersatzbeschaffungen zu finanzieren. Aber das gehört nicht in die Nebenkostenabrechnung, sondern in die Abrechnung an die Eigentümer - denn die zahlen in die Rücklagen ein. Das dürfte also wohl ein Versehen sein; falsch ist es in jedem Fall.

Nein, als Mieter zahlst Du keine Rücklagen. Das ist mit der Grundmiete abgegolten.

Wohnst Du in einer Eigentumswohnung? Dann hat Dein Vermieter wohl unbesehen die Hausabrechnung übernommen. Schau mal, ob da auch noch andere unzulässige Posten drin sind, z.B. Hausverwalter.

Ich habe auch schon mal so was wie "Sicherheitszuschlag" gelesen - und der Vermieter konnte gar nicht erklären, wozu der gut war. Die Abrechnung wurde sogar von Haus&Grund erstellt...

So ein Rücklagenkonto ist vollkommen normal und dafür vorgesehen, größere Reparaturen und Instandhaltungsarbeiten abzudecken! Bei unserer Wohnanlage wurden letztes Jahr die Fassade und die Treppenhäuser gestrichen und das Dach saniert. Das waren 150 TEuro. Ohne Rücklage hätte jeder Mieter oder Eigentümer rund 2500 Euro extra zahlen müssen! So zahlt man halt einen Betrag monatlich, der kaum ins Gewicht fällt. Außerdem bekommt man das Geld ja entsprechend verzinst!

Was tun, wenn der Hausverwalter Geld unterschlagen hat?

Hallo liebes Forum,

wir wohnen bereits 5 Jahre in unserer Eigentumswohnung. Das Problem ist nun, dass die Rücklagen jedes Jahr um ca. 5.000 Euro, weil eben eine wohnung Rücklagen bezahlt, steigen müssten. Obwohl in 5 Jahren keine Reparaturen gab, ist die Rücklage um die die Hälfte gestiegen.

Jetzt habe ich herausgerechnet, dass wir und 2 weitere Familien Rücklagen bezahlt haben, die drei anderen Familien im gleichen Stockwerk aber nicht. Sind alles Freunde vom Hausverwalter, der ebenfallls im Haus wohnt.

Was können wir tun? Wir haben bereits bei der Eigentümer versammlung angesprochen, leider kriegen wir nie rechnungen von irgendwas. wir bekommen am jahresende einfach ein weißen blatt mit daten der wohnung und da steht nachzahlung 300 Euro.

Belege, bekommen wir nie.

können wir eine anzeige bei der polizei erstatten oder unseren eigenen rechtsanwalt beauftragen?

Danke

...zur Frage

Privathaftpflicht in der Nebenkostenabrechnung?

Hallo, ich bin gerade gestolpert, und zwar über die Nebenkostenabrechnung unserer Mietswohnung. Bei einer Position steht Privathaftpflicht.

Dürfen solche Kosten umgelegt werden?

...zur Frage

Bafögantrag Mietbescheinigung Nebenkosten?

Ich muss für meinen Bafögantrag eine Mietbescheinigung ausfüllen. Da muss ich dann die Grundmiete und Nebenkosten angeben, sind Nebenkosten auch Heizkosten? Denn darunter steht noch, ich solle zusätzliche Nebenkosten angeben und Nachweisen. Was ist damit gemeint?

...zur Frage

Hausverwaltung erstellt falsche Jahresabrechnung - Wie komme ich an mein zuviel berechnetes Geld?

Zu meiner etwas weiter entfernten ETW wurde mir eine Position aufgehalst, die mich nicht betrifft. Es geht um Rücklagen für eine Tiefgarage von etwa 70 Wohnungen. Nun ist aber meiner ETW eine Einzelgarage lt. Grundbuch zugeteilt. Mit den Tiefgaragen habe ich somit nichts am Hut! Die Position Rücklagen für Einzelgaragen gibt es zwar auch, aber dort wird nichts ausgewiesen. Also nochmal genau: In der Wohnanlage gibt es eine Tiefgarage und mehrere Einzelgaragen. Diese falsche Verrechnungsposition war mir dieses Jahr aufgefallen, nicht aber bei der letzten, also für 2016. Mit einer E-Mail habe ich vor einigen Tagen die Hausverwaltung auf den Fehler hingewiesen. Anwort kam bisher nur mit einer Ticket-Nummer. Wie komme ich nun ohne viel Rechtsmittel einzusetzen zur Berichtigung, bzw. einer Gutschrift? Da ja eine Gesamtabrechnung der WEG erstellt und diese ja auch von den Beiräten geprüft wurde, ist ja somit auch diese falsch. Was läuft da jetzt ab?

...zur Frage

Nebenkostenerhöhung rückwirkend zulässig?

Mein Vermieter hat mir die Nebenkostenabrechnung für 2015 vorgelegt, soweit alles okay! Darunter hat er aber schon die Vorankündigung für 2016 gemacht, indem er die Nebenkosten für Grundsteuer (vorher nie berechnet) und diverse Versicherungen hinzugefügt hat! Ist das zulässig, obwohl im Mietvertrag nichts drin steht, er die Kosten rückwirkend berechnen kann?

...zur Frage

Mietnebenkostenberechnung beim Einzug zur Monatsmitte

Hallo, mein Mietverhältnis hat vertragsmäßig am 15.09.2011 begonnen. Für den September habe ich genau die Hälfte der monatlichen Warmmiete geleistet. In der Nebenkostenabrechnung fordert mein Vermieter nun die Nebenkosten für volle vier Monate ein. Weiß jemand, ob dies zulässig ist? Vielen Dank schonmal und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?