Darf eine Oma an die Enkel noch Geld verschenken, wenn sie ein Pflegefall wird und ins Heim muss?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Da ja noch Barvermögen da ist und es in IHREM Sinne gewesen wäre/ist, möchte mein Mann ihren Enkeln/unseren Kindern etwas zukommen lassen. Es soll nicht übertrieben sein , nur so ihm Rahmen von Oster oder Geburtstagsgeld. Ist das möglich ?

Ja, derartige Schenkungen aus sittlicher Pflicht, also zu Geburts- und Feiertagen im Rahmen ihrer Einkünfte wären natürlich unschädlich. Niemand käme da auf die Idee, Geschenke, die zu diesen Anlässen und im niedrig zweistelligen Bereich innerhalb der letzten 10 Jahreaufgewendet wurden, aus Rechtsgrund Verarmung, § 528 BGB, zurückzufordern.

Sondern ob in diesem Fall noch eine Schenkung möglich ist, bevor das Pflegeheim alles frisst ?

Das wiederum ist unzulässig :-O

Grds. hat die Pflegebedürftige all ihr Vermögen einzusetzen, wenn es für den Heimplatz nötig ist, bevor sie etwas verschenkt. Denn man darf nicht einfach sein Vermögen schnell noch verteilen, um sich arm zu rechnen, nur um Grundsicherung zu beantragen oder etwaige weitere gesetzlichen Erben von Nachlass fernzuhalten - da sehen das Sozialamt wie die Erben wirklich sehr genau hin und haben einen 10 Jahre rückwirkenden Auskunftsanspruch gegen die Bank der Erblasserin :-)

Verstürbe sie unverheiratet, wäre dein Mann ohnehin sowohl Alleinerbe wie alleinig elternunterhaltsverpflichtet, wenn Rente, Pflegegeld und Vermögen nicht für den Heimplatz reichen.

http://www.elternunterhalt.org/elternunterhalt-rechner.php

Da sollte er weder sich noch eure Kinder lebzeitig beschenken wollen, um eine amtliche Einsetzung eines Bevollmächtigten zu vermeiden. Das wäre nämlich rechtsmissbräuliche Vermögensverwaltung :-O

G imager761 .

es geht nur darum, die Oma hat zu Geburtstagen und Feiertagen ihre einzigen 3 Enkel immer mit je 100 Euro für jeden beschenkt ---ob man das weiterführen kann oder nicht ?

1
@AnnaBolika73

--> da steht niedriger 2stelliger Bereich. 100 ist 3stellig.

(Ich habe noch nie zu Ostern etwas für 100 Euro (oder 100 DM) bekommen. Warum so viel??)

1
@miezepussi

weil Sie das immer so gemacht hat und es ihre einzigsten 3 Enkel sind ..... klar man kann auch 90 Euro draus machen......dann sind es zwei Stellen ...

0
@AnnaBolika73

...jaja... "niedriger" zweistelliger Bereich... 90 ist immerhin niedriger als 98, nicht wahr?

Mach 20 draus und keiner wird was sagen.

Die Situation hat sich doch auch geändert gegenüber früher. "Es war schon immer so" zählt hier leider nicht. Die Dame ist pflegebedürftig und dein Mann verwaltet treuhändlerisch ihr Geld das sie für ihre Pflege benötigt.

Auch wenn es "in meinem Sinne" wäre, meinem allerliebsten Enkelchen zu jeder Gelegenheit seine Wünsche zu erfüllen: Wenn ich das verfügbare Geld zu meinem Lebensunterhalt (...zu meiner Pflege...) brauche, darf ich nicht einfach wie ich will. Und leider wird es eben noch fragwürdiger, wenn der treuhändlerische Vermögensverwalter von ihrem Geld seinen Kindern Geschenke macht. Ich wäre da SEHR vorsichtig.

Am besten, ihr erkundigt euch in der Tat beim Profi was genau erlaubt ist. Hier sagt doch jeder was anderes, und es gibt sooo viele Gesetze und Untergesetze und Zusatzgesetze und Ausnahmen und Regelungen und Ausnahmen der Ausnahmen und Regelungen der Regelungen.....

1
@AnnaBolika73

es geht nur darum, die Oma hat zu Geburtstagen und Feiertagen ihre einzigen 3 Enkel immer mit je 100 Euro für jeden beschenkt ---ob man das weiterführen kann oder nicht ?

Das habe ich schon verstanden, also noch mal ganz deutlich: Als Vermögenssorgeberechtigter muss man sich an dem gemutmaßten Willen der Vollmachtgeberin orientieren :-O

Ich denke nicht, das eine Durschnittsrentnerin mit beispielsweise 900 EUR Rente selbst ebenso satte 300 EUR für Ostergeschenke ausgeben würde, wenn sie es könnte, zumal ja noch Geburtstage und Weihnachten hinzukämen :-O

G imager761

2
@imager761

sie ist keine Durchschnittsrentnerin .......aber ihre genaue Rente werde ich hier nicht angeben.......und so war ist sie nun mal gewesen.....wenn sie noch klar denken könnte und entscheiden dann würde sie im KH jeden Tag was spenden natürlich im kl. Rahmen versteht sich..

0

@imager761......der oben genannte Teil ist völlig richtig und würden wir ja auch so Handhaben ...und niemals anders.....so wie manche hier meinen.....allerdings ist es ...................nun mal so

der Mensch denkt und Gott lenkt..........das könne wir nicht steuern....

Danke...

0
@AnnaBolika73

Es mag schon sein, dass die Oma, wäre sie gesund ihren Enkeln zu allen möglichen Anlässen je 100 Euro schenken würde. Sie ist aber nun mal krank und benötigt mehr Pflege als eine gesunde Oma. Diese Pflege kostet viel Geld, das heißt, sie benötigt um gut zu Leben auch mehr Geld. Das wiederum heißt, dass sie nicht mehr so viel Geld verschenken kann.

Oder ist sie Steinreich und wird zu Hause privat gepflegt ?

0

Gar nicht, erstmal muss Dein Mann das Geld treuhänderisch verwalten und für die Kosten im Pflegeheim aufkommen, und zweitens, sagt doch Dein letzter Satz genau worum es geht. Sicher könnt ihr das Konto leerräumen, aber dann werdet ihr am Schluss doch auch für die Kosten aufkommen müssen, wenn die Rente nicht reicht.

Ihr Mann muß Rechenschaft über finanzielle Transaktionen und Vermögensverschiebungnen gegenüber dem Vormundschaftsgericht ablegen, soweit er von diesem und nicht aufgrund notarieller Urkunde von der Bertreuten selbst notariell bestellt wurde. Im geschilderten Fall scheint aber die Schwiegermutter die Vermögenssorge selber bei einem Notar geregelt zu haben. Von daher kann Ihr Mann tun und lassen was ihm passt. Ist kein Geld mehr da, wird man ihn und seine Geschwister, so vorhanden, zum Unterhalt für die Dame heranziehen. Dann allerdings könnten bei Problemen auch Fragen nach dem Verbleib des einst vorhandenen Vermögens gestellt und sogar von Amtswegen Schenkungen der letzten 10 Jahre zurückgefordert werden. Ist Ihr Mann folglich nicht ganz sicher, ob das vorhandene Vermögen zur Finanzierung der Kosten der Betreuten bis zu deren Tod ausreichend ist, empfiehlt es sich dringend im eigenen Interesse mit den Vermögenswerten sehr sorgsam umzugehen. Verstirbt die Betreute, kann "das Fell nach dem Tod des Bären" immer noch risikolos verteilt werden!

es geht darum die Oma hat zu Geburtstagen und Feiertagen ihre einzigen 3 Enkel immer mit je 100 Euro für jeden beschenkt-----ob man das weiterführen kann oder nicht ?.....und nicht darum das wir uns bereicheren wollen !!!!

1

Oma möchte das der Enkel das Haus bekommt .

Meine Oma (87 jahre) seit 15 jahren alleine .hat sich dazu entschlossen das ich im falle ihres Ablebens ich das Haus bekomme soll . Das Haus hat einen Wert von ca 120.000 Euro und es ist noch Sparbuch Guthaben von ca 20.000 Euro vorhanden . Kinder hat sie 3 Maria Sabrina Willy Was ist am besten eine Schenkung ? Oder doch denn Enkel irgendwie ins Testament schreiben ? Wenn ja welche kosten kommen dann auf den Enkeln im Gesamten zu .

Sollte sie es mir vorher vermachen ( schenken ) dann wollen wir auch das sie im Haus wohnen bleibt .

Danke im vorraus

Und wollte mal allen danke sagen die hier immer nützliche Antworten geben .

...zur Frage

kreatives Geschenk zur goldenen Hochzeit von Enkeln

Hallo,

es ist zwar noch ein bisschen hin, aber ich will nicht auf den letzten Drücker etwas auf die Beine stellen. Was könnten wir als Enkel unseren Großeltern schenken? Suche nach etwas Bleibendem, was auch nicht eine riesige Investition ist (weil das wollen Oma und Opa nicht). Also keine Blumen oder Essen oder so....

Vielleicht habt ihr hübsche Ideen?

Freue mich darauf

...zur Frage

vater mit depressionen in der klinik

mein Sohn,36 Jahre,verheiratet,2 Kinder im alter von 2 und 5 Jahren ist innerhalb cvon 2 Jahren wegen schwerer depressionen in einer klinik.es geht ihm mittlerweile etwas besser.während der therapie gibt es soetwas wie ein belastungswochenende.seine frau verweigert aber dieses wochenende,da sie dies ,in meinen augen aus psychischen gründen nicht noch einmal durchmachen kann.jetzt ist es so,das ich meinen sohn am samstag abholen werde,er will einfach nur mal raus aus der klinik und würde dann bei mir schlafen.hatte sich eigentlich vorgenommen,dann mit seinen beiden kindern etwas zu unternehmen.heute rief mich meine schwiegertochter an und fragte,ob ich meinen 5 jährigen enkel über das wochenende nehmen würde,da er unbedingt mal wieder bei seiner oma schlafen will.ich erklärte meiner schwiegertochter,das ich dies gerne mache,sie aber auch wissen sollte,das der vater meines enkels am wochenende hier sein wird.sie meinte daraufhin,das dies für den jungen nicht gut wäre,denn wie sollte sie ihm erklären,das der papa bei oma schläft und nicht zu hause.ich hätte ihm ja erklärt,das papa ,wenn er zu hause schläft,nur grosses heimweh haben würde,wenn er wieder in die klinik zurück muss.und ich glaube auch,das der junge dies sehr wohl verstanden hätte. ein satz meiner schwiegertochter gegenüber meinem sohn war seinerzeit....dies ist deine letzte chance.ich glaube,sie versteht gar nicht,was es heisst depressionen zu haben.ich bin nicht der mensch,der sich auch beide seiten einer beziehung ansieht und weiss,das meine schwiegertochter momentan vor einem berg von problemen steht und das neben ihrem beruf.oma und omi helfen so gut es geht und nehmen die enkel wann immer es möglich ist,damit die schwiegertochter auch mal entlastet wird.trotzdem habe ich das gefühl,das ihr gar nicht brwusst ist,mit was für einer krankheit ihr mann belastet ist.er selber macht sich wahnsinnige vorwürfe,nimmt sie in jeder situation in den schutz.er versteht einfach nicht,das auch er ein wertvoller mensch ist und sich gegenüber seiner frau auch mal durchsetzen muss.schon alleine die tatsache das sie nicht will,das sein sohn am wochenende zu uns kommt und mit seinem vater etwas unternimmt,finde ich persönlich etwas befremdlich.der junge ist sehr aufgeweckt und meiner ansicht nach durchaus in der lage zu verstehen,warum sein papa bei oma schlafen will und nicht zu hause.ich selber weiss mir keinen rat mehr und kann ja auch über den kopf der schwiegertochter nichts bestimmen. vielleicht hat ja jemand von euch eine idee,wie man dieses problem am besten angeht.

...zur Frage

Hat man als Großeltern ein Umgangsrecht mit seinen Enkeln?

Die Tocher einer Bekannten hat erhebliche Schwierigkeiten in der Ehe, es geht alles drunter und drüber. Seit einiger Zeit will das Ehepaar auch nicht, dass meine Bekannte ihre Enkel zu Gesicht bekommt, es sei alles zu stressig....hätten meine Bekannte und ihr Mann, also die Großeltern, überhaupt einen rechtlichen Anspruch darauf, ihre Enkel wenigstens ab und an zu sehen? Also so eine Art Umgangsrecht?

...zur Frage

Darf die Ehefrau über Grundstücksteilung / Verkauf allein entscheiden wenn ihr Mann dement ist? Die Vollmacht hat Sie (aber nicht notariell beglaubigt)?

Hallo,

wir möchten gerne ein Grundstück von einem älteren Ehepaar kaufen.

Hierzu muss das Grundstück aber erst noch geteilt werden.

Der Mann leidet an Demenz, die Ehefrau hat alle Vollmachten von Ihrem Mann bekommen über das Vermögen zu entscheiden.

Allerdings ist das nicht noteriell beglaubigt, sondern eine Regelung zwischen den Beiden...

Kann bzw. darf die Frau das Grundstück an uns verkaufen (also auch unterschreiben) oder muss hierüber ein Richter entscheiden???

Hoffe auf eure Antworten...

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Enkel und Freundin wollen Haus von seiner Oma kaufen?

Hallo!! Und zwar Wir sind schon seid einiger zeit auf Haus suche... haben das mit der Oma von meinem Freund (ihren Enkel) besprochen und die Oma wäre dafür das wir ihr Haus kaufen zu einem Kaufpreis von ca.50-60.000€ ist in einem Dorf. Ihr Mann ist schon Tod und ihre Kinder 3, haben eine Verzichtserklärung unterschrieben das sie auf lebenszeit nichts vom Erbe haben wollen aber dies ist nicht Notariel beglaubigt. Können wir das Haus einfach ihr abkaufen? Wir wollen mit der oma drin leben. Können die Kinder kommen und sagen ist nicht nd ansprüche stellen? Wie siehts aus wenn ich als aussenstehender im Kaufvertrag steh ? wir sind ja nicht verheiratet oder so.Und kann man sich dann trozudem als Lebensgemeinschaft ins grundbuch eintragen lassen? wir haben eh noch vor zum Anwalt zu gehen aber so eine vor ab info wäre super

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?