Darf eine höhere Kindes Unterhalts Nachzahlung gepfändet werden?

5 Antworten

Nein da wird wohl nichts gehen ,lass dir doch das Geld von deinen Exmann in bar geben,andere Möglichkeit sehe ich nicht.

Aber ich muss der Bank bescheinigen das es sich um eine unterhalts Rückzahlung handelt oder??? 

Lg

Unterhaltsberechnung vom Jugendamt verbindlich?

Ich habe bereits mehrmals gelesen, dass eine Kindes-Unterhaltsberechnung vom Jugendamt nicht verbindlich ist. Was sind allerdings die Folgen, wenn die Berechnung des Unterhalts-zahlers von der des Jugendamts abweicht, und eine Einigung mit der Mutter der Kinder unmöglich ist?

Aktueller Stand: Das Amt hat 3 Berechnungen gemacht, in denen der Vater zuerst auf 110%, letztendlich aber auf 120% gelandet ist. (nachdem die Exfrau das Amt aufgesucht hatte....) Vor der Neuberchnung war er bei 115% - der monatliche Durchschnittsverdienst ist zudem gesunken- eine höhere Unterhaltsstufe also nicht nachvollziehbar.

Werden sich die beiden Parteien nicht einig, und lässt der Vater eine Berechnung vom Anwalt machen, und würde das Ergebnis von dem des Amts abweichen- mit welcher Reaktion des JAs ist dann zu rechnen?

Und wenn es zu einer Gerichtsverhandlung kommt, wird die Mutter dann automatisch vom Amt vertreten? Und wer trägt die Gerichtskosten?

...zur Frage

P-Konto, Freibetrag einmalig wegen Nachzahlung überschritten

Hallo, wie schon in der Überschrift steht, habe ich ein P-Konto, welches auch mit einer Pfändung belastet ist. Seit einiger Zeit gehe ich wieder zur Schule und mache jetzt mein Abitur nach meiner Ausbildung. Endlich wurde mein Bafög bewilligt. Nun habe ich, nach ewigen hin und her, eine Nachzahlung in Höhe von 1935 € bekommen und ist auch auf meinem Konto eingegangen. jippieh Da ich alleine lebe und auch kein Kind habe, liegt glaube ich meine Freigrenze bei ca. 1048 Euro. Vermieter und Stromanbieter warten auf ihr Geld seit Oktober, wissen aber Bescheid. Nun meine Frage: Kann ich mir den kompletten Betrag auszahlen lassen und wenn ja wie? Die gute Dame am Schalter meinte "Na dann is das weg, aber in der Pfändungsstelle müssen sie selbst anrufen." Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen, da ich ja mit dem Bafög meinen Lebensunterhalt bezahlen muss. Würde mir die Differenz gepfändet werden, könnte ich für die 3 Monate grade mal so die Miete bezahlen und das wars dann. Dann bleibt nichts zum Leben über und auch der Strom ist nicht bezahlt. Aber ist nicht mein Bafög meine Grundsicherung? Gilt es als Sozialleistung?

Bin über jede Antwort dankbar

...zur Frage

Isolierte Scheidungfolgekosten nach Scheidung?

Scheidung 07/2017(Ehe 5 Jahre). Folgesachen offen. Nachehelicher Unterhalt und Zugewinn(Hauswert 219000€ mit Schulden Kauf in der Ehe jeweils zur Hälfte im Grundbuch). Frau Halbtags 850€ Mann 3500€ (Netto). Sache läuft über Anwälte. Erster Versuch der Einigung mit Vereinbarung für Notartermin seitens Mann(ich) ist fehlgeschlagen. Stand jetzt, Sammlung Vermögensauskunft wegen Zugewinn. Alles noch offen. Jetzt macht Frau Vorschlag zur Einigung ohne Anwälte über Notar (20000€ und 1500 für Nachzahlung Trennungsunterhalt, Verzicht auf nachehel. Unterhalt).

Frage: Muss ich Mann mit Einigungsgebühr bei Anwaltsrechnung trotzdem rechnen? Oder kann ich durch die private Einigung bei Notar Anwaltsgebühren sparen? Mit welchen Anwaltsgebühren werde ich in etwa rechnen müssen? Ausgleichszahlung wäre von meiner Seite ok.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?