Darf eine Abnutzungsgebühr für eine Holzpalette verlangt werden?

2 Antworten

also ich habe schon viel gehört, aber das noch nicht, weil hier m.E. auch völlig die Rechtsgrundlage fehlt für die Berechnung von Abnutzungsgebühren (im Umkehrschluss hätte die Fa. ja die Steine lose bringen können) bzw. bei Vertragsabschluss darauf hinweisen müssen und eine Rechnungsgebühr gibt es schon gar nicht, das ist ja die Pflicht eines Unternehmens, wenn sie Kohle haben wollen... sende doch eine Kopie an die Handwerkskammer bzw. IHK und den Vebraucherschutz und lass dich mal überraschen, was die dazu sagen

Soviel ich weiss muss ich bei Verlust,da die Pallette nur Leigabe ist, einen bestimmten Betrag bezahlen. Aber von Abnutzungsgebür habe ich noch nie gehört. Zieh doch den Betrag von der Rechnung ab, und warte was auf Dich zukommt. Gehe in die Firma und frage nach was das soll.

Was möchtest Du wissen?