Darf ein zug bei 2 km h die notbremse benutzend, also wenn er genau los fährt und dann direkt die Notbremse zieht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Nutzung einer Notbremse ist an keine Geschwindigkeit gebunden. Sie könnte sogar noch bei Stillstand des Zuges gezogen werden, um die Abfahrt zu verhindern (wenn sich z.B. jemand in der Türe verklemmt hat).

Naja die Notbremse ist ja für Notfälle und wenn bei 2 kmh ein Notfall passiert kann man natürlich auch die Notbremse betätigen. 

Wenn es der Zugführer es selbst macht wer ist dann für den Schaden der Notbremse zuständig  

0
@Xatar415lx

Wenn der Zugführer es selbst macht...uff. Naja bei 2 kmh kann man sicher auch mit der normalen Bremse den Zug zum stehen bekommen aber wenn es wirklich ein Notfall war und der Zugführer der Überzeugung war ein Unglück ließe sich nur durch das ziehen der Notbremse verhindern ist das sicher okay. Kommt wirklich auf den konkreten Fall an.

0

der zug selbst kann keine notbremse benutzen. das ist für notfälle durch fahrgäste vorgesehen, oder was hast du vor?

Mein Freund war auf der weißen Linie und der Zug hat direkt die Notbremse benutzt

0
@Xatar415lx

ach so, das war aber trotzdem nicht der zug,sondern lukas, der lokomotivführer. vllt. auch jim knopf

0

Der Zug darf das nicht und der kann das auch nicht.

Der Zugführer kann eine Notbremsung einleiten. Und das macht er dann, wenn er es muss. Ganz egal, ob er gerade losgefahren ist oder schon eine Weile unterwegs.

Aber wegen 2 km/h könnte er auch die normale Bremse benutzen

0

Und wer dann  dafür strafbar

0

Also Wenn es der Zugführer es selbst macht wer ist dann für den Schaden der Notbremse zuständig  

0
@Xatar415lx

Schwer zu sagen. Kommt eben darauf an, was für Gründe er hatte. Strafbar ist gar niemand, vielleicht haftbar. Aber wie gesagt, das kommt auf die Gründe an. Wenn der Zugführer einen Grund hat, dann kann/muss er eine Notbremsung einleiten.

0

Was möchtest Du wissen?