Darf ein Wohnmobil immer da geparkt werden, wo es für Autos auch erlaubt ist?

5 Antworten

Bis 7,5 T. kann Er Parken & so Lange Er will. Ohne natürlich den Verkehr zu Behindern.

auch ich habe ein wohnmobil.ist zwar nicht groß,und kann damit überall parken wo auch ein pkw parken darf.solange keiner behindert wird.braucht man nichts zu befürchten.ob es dem lieben nachbarn gefällt oder nicht.brauche diesen nicht zu bewegen da er ganzjährig angemeldet ist.es wird mit sicherheit keiner vom amt rauskommen ,wenn der gute nachbar sich in seiner aussicht gestört fühlt.dann müßten viele bäume abgeholzt werden. gruß gerd.ps lasst euch nicht einschüchtern.

Mit einem "Sonstigen Kfz Wohnmobil" darfst Du grundsätzlich überall parken, wo Du mit einem anderen Kraftfahrzeug auch parken kannst. Aufgrund der größeren Breite musst Du beim Parken am Fahrbahnrand auch darauf achten, dass eine ausreichende Restdurchfahrtsbreite von mind. 3 m verbleibt.

Sind Parkplätze nur mit Z. 314 StVO (blaue Parktafel mit weißem "P") ohne ergänzende Regelungen durch Zusatzzeichen beschildert, darf dort, egal ob außer- oder innerorts oder auf der Autobahn, jedermann parken.

Ist das Parken durch Z. 315 StVO auf einem Gehweg erlaubt, gilt dort eine Gewichtsbeschränkung auf max. 2,8 t, die jedoch für vergleichbar schwere andere Fahrzeug ebenso gilt.

Sind Parkplätze auf bestimmte Fahrzeugarten (Pkw, Lkw,..) beschränkt, besteht dort für alle anderen Fahrzeuge, also auch Wohnmobile, Parkverbot. Wohnmobile sind weder Pkw noch Lkw.

Sind Parkmarkierungen vorhanden, darf nicht über diese hinaus geparkt werden.

Ein Wohnmobil darf auch dauerhaft parken - auch wenn es dem Nachbarn nicht gefällt - und muss nicht regelmässig umgestellt werden, wie etwa ein PKW-Anhänger.

Vollkommen Richtig. Alle Anderen Verwechseln Wohnwagen mit Wohnmobilen.

1

Darf man in e gen Straßen vor Häusern parken und andere damit behindern obwohl die Leute Garage und Einfahrt besitzen?

Guten Tag

Die Tochter meines Nachbarns der gegenüber von mir in einem Haus mit Einfahrt und Garage wohnt, parkt ständig vor dem Haus auf der Straße wo gegenüber alle parken die dort wohnen. Dank ihr können wir diese Parkplätze nicht nutzen ist es rechtens wenn sie zu Besuch kommt und dort ständig parkt und den anderen dadurch das parken unmöglich macht trotz Garage und Einfahrt der Eltern?

...zur Frage

Ist mein nachbar rassist?

Hallo, heute abend kam ich nachhause und konnte kein parkplatz finden weil die nachbarn immer schlecht parken (die nehmen zwei parkplätze weg mit einen renault clio) oder die stellen ihre mülleimer auf die parkplätze...

In meine strasse gibts eine wendeplatz wo immer geparkt wird, die wendeplatz ist groß und es war frei, bin aus dem ausgestiegen und dann kam ein nachbarn zu mir:

Er - "Nabend!"

Ich - "Hallo!"

Er - "kannst du lesen?"

Ich - "ja, warum?" ( da stand ein schild Auf die wendeplatz nicht parken

Da ich nicht lange hier wohne, habe das schild nie gesehen/gemerkt, da jeder an der rand parkt dachte ich es wäre kein problem...)

Er - "Du bist in Deutschland hier gelten die deutsche gesetz"

Das fand ich nicht in ordnung, das fand ich rassistisch. Ich weiß wo ich bin und ich weiß auch dass hier gesetz gibt auch wie in andere ländern...

Ich - " da parkt jeder ich dachte es wäre kein prob..."

Er - " Ist mir sch...e egal wer da parkt, du bist jung du kannst 100meter laufen, sonst werde ich dein auto fotografieren und nach Blaustein(stadt) schicken und es kostet jedes mal 30€"

Da ich schon ziemlich nervös war, habe einfach geaagt dass er das machen sollte und bin wieter gelaufen...

...zur Frage

Nachbar parkt Unverschämt mit Wohnwagen?

Hallo, wir wohnen in einer Straße mit einer nicht so guten Parkplatzsituation. Einige meiner Nachbarn meinen die Parkplätze gehören Ihnen. Es stehen hier 3 Wohnmobile seit mindestens 3 Monaten ohne sich zu bewegen am selben Parkplatz. Außerdem hat der eine Nachbar 2 Autos einen normalen Pkw und ein Wohnmobil. Wenn er irgendwo hin fährt dann holt er den Pkw aus seiner einfährt und Tausch mit dem Wohnmobil auf dem Öffentlichen Parkplatz so das nur er darauf parken kann. Ist das den erlaubt?

...zur Frage

Parken auf eigenem Grundstück bei Wegerecht

Ein Bekannter von mir hat folgende Situation:

Er muss jemanden Wegerecht gewähren. Das Wegerecht ist im Grundbuch mit 5 Meter festgelegt.

Jetzt gab es Ärger, weil sein Sohn auf dem Grundstück (welches Ihm ja gehört) geparkt hat, jedoch ohne die Ausfahrt für seinen Nachbarn zu blockieren. Sein Nachbar beruft sich jetzt auf das Wegerecht und verlangt, dass dort weder er noch sein Sohn parken dürfen (er selbst parkt dort jedoch ständig!).

Die Frage ist jetzt: Darf er - trotz Wegerecht - auf seinem Grundstück parken, solange er die Ausfahrt für den, der das Wegerecht nutzt, nicht behindert?

...zur Frage

darf in einer Spielstrasse auf einer für Fahrzeuge ausgewiesenen Fläche mit P, ein Wohnmobil geparkt werden und das unbewegt über viele Wochen?

...zur Frage

Darf ich als Eigentümer Asbest selbst abbauen?

Darf ich als Eigentümer Asbest (Eternitplatten) selbst abbauen oder muss ich eine Firma/ Spezialunternehmen beauftragen? 

Es soll ein Carport abgerissen werden, dass mit Eternitplatten gedeckt ist. Bzw. wo bekomme ich genaue Informationen?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?