Darf ein Vermieter zwei Interessenten nahezu gleichzeitig einen Mietvertrag anbieten?

7 Antworten

Aber meine Frage, geht das, zwei Interessenten einen Mietvertrag anzubieten?

Solange der Vermieter den Mietvertrag nicht unterschrieben hat, ist er nicht gültig. Da hat es der Vermieter scheinbar furchtbar eilig, seine Wohnung zu vermieten. Normalerweise besichtigt man eine Wohnung mit mehreren Mietinteressenten und, wenn mehrere für die Wohnung verbindlich zusagen, entscheidet sich der Vermieter für einen davon. Erst dann wird ein Mietvertrag geschrieben und dem Mieter zur Unterschrift vorgelegt. Anschließend unterschreibt der Vermieter.

Aber ich lese deine Frage eigentlich so. Du hattest den Zuschlag für die Wohnung, wolltest aber nachträglich über die Mietkosten verhandeln. Nach deinem Anruf bei der D. Annington wurde entschieden, die Wohnung dann doch einem anderen Mietinteressenten zu geben, bei dem es keine Probleme mit der Miethöhe gibt. Der Mietvertrag mit dir kam nicht zustande, dem anderen Interessenten wurde dann ein Mietvertrag zugeschickt. Den Brief vom Vermieter kann ich mir eigentlich nur so erklären: Der Brief ging morgens raus und du hast danach angerufen - Überschneidung. Kannst ja nochmal anrufen und fragen, was mit dem Brief gemeint ist.

Gibt es von Seiten des Vermieters keine Verbindlichkeit?

Sorry, aber in dem Fall hast du die Vereinbarungen nicht eingehalten. Für weniger Miete wird kaum ein Vermieter eine Wohnung vermieten, wenn er von einem oder mehreren anderen Interessenten den vollen Mietpreis bekommen kann.

Andrea, DA hat dem anderen Interessenten einen Mietvertrag geschickt, BEVOR ich da Montag angerufen habe. Das ist es was mich ärgert, und nicht die (verständliche) Tatsache, dass ein Vermieter lieber weniger Aufwand hat. Ich wollte die Wohnung auch nicht billiger haben, hätte den Unterschied selbst gezahlt. Es scheint tatsächlich Vermieter zu geben, die den Mietvertrag für die ARGE anpassen, und den Rest privat regeln. Es geht letztendlich ja nur um weniger als 10 Euro.

Danke an alle für eure Antwort. Ich hätte DA googlen sollen, aber ich hatte mich schon in die Terrasse und den Garten verliebt :-) Auch da hätte ich besser wissen sollen, den die Wohnung wurde bei Immobilienscout24 inseriert als "frisch gestrichen" und "mit schicken Bodenbelägen". Jaja. So frisch dass die Badezimmertür nicht mehr schliessen konnte, und Bodenbeläge gab es nicht und wird es nicht geben, nackter Beton. Nach allen Reaktionen werde ich mich gaaaaanz fern halten von der Deutschen Annington.

0

Ja, das ist durchaus möglich. Der Vermieter entscheidet, an wen er vermietet.

Aber die Absicht einen Vertrag abzuschliessen sollte doch irgendwie bindend sein, sonst bietet man jemandem doch keinen Vertrag an?

0
@oppenriederhaus

wäre zeitlich gar nicht möglich gewesen, auch ohne ARGE. Freitag war der Vertrag hier, der hätte nicht unterschrieben schon am Montag da sein können. Ausserdem braucht ihre Post ja auch Taaaaage :-)

0

haben sie dir einen unterschriebenen mietvertrag zugeschickt?

Nein Gerda, unterschrieben haben sie nicht. Aber ich sehe das ähnlich wie ein Heiratsantrag. Mal leicht übertrieben. Da gibbet auch Ärger wenn mehrere meinen, sie hätten den Jackpot gewonnen ;-)

0
@caramia123

ach so. neh, dann ist das ok. das problem seh ich da eher bei deiner seite. schließlich hast du ihnen ja vermittelt, die wohnung mieten zu wollen, ohne dir überhaupt sicher zu sein, dass du die miete aufbringen kannst. wenn ich an deren stelle gewesen wäre, hätte ich ähnlich gehandelt. warum sollte ich da als vermieter lange darauf warten, bis ein interessent da langwierig abklärt, ob er die miete bezahlen kann, wenn ich andere haben, die mir zusichern können, dass sie es können.?

1
@GerdaPawluczak

auch hatten sie ja vermutlich ausgaben für die anzeige und die besichtigung und haben daraus resultierend dann eine liste von interessenten erhalten. wenn sie jetzt auf einen der interessenten warten müssen, können ihnen die anderen in der zeit abspringen und sie müssen dann wieder erneut annonce und besichtigung organisieren.

0
@GerdaPawluczak

Stimmt, ist verständlich, aber dann hätten die sich das Schreiben von Montag (drei Tage nachdem ich den Mietvertrag per Post bekommen habe) sparen können, indem sie von mir noch Unterlagen wollen. Verstehe ich nicht.

0
@caramia123

das ist wahrscheinlich einfach durch die größe des unternehmens bedingt. da bearbeitet dann eine andere abteilung die mietverträge, als die, welche die interessenten aquiriert und die zukünftigen mieter aussucht. und dann weiß die eine abteilung halt nich so schnell, wenn sich in der anderen was geändert hat. ich kenn so was z.b. von der telekom, versicherungen, stromanbietern und solchen firmen...

0

vermieter hat sich verschrieben. muss ich zahlen?

hallo.... meine wohnung ist verkauft worden und der neue vermieter hat mir per brief mitgeteilt, dass er die wohnung gekauft hat und ich nun die miete auf sein konto überweisen soll. er hat 100 euro weniger angegeben als im mietvertrag mit dem alten vermieter vereinbart war.

ich habe die summe die er im brief angegeben hat, bezahlt. nun war er bei mir und sagt er hätte sich verschrieben und ich soll die miete zahlen die im mietvertrag steht. und soll die differenz die durch seinen tippfehler entstanden ist, nach zahlen.

darf er das verlangen?

danke für eure mühe. lieben gruss britta

...zur Frage

VERMIETER VERKAUFT WOHNUNG. KÜNDIGEN?

hallo
unser vermieter hat uns vor ein paar tagen eröffnet das er die wohnung verkauft und auch in den nächsten tagen mit interessenten vorbei kommt.
unser mietvertrag ist auf unbestimmte zeit geschlossen. So jetz wohnen wir ja quasi im ungewissen wielange wir hier noch wohnen können. jetz haben wir uns umgeschaut und eine wohnung zum 01.06. gefunden. Das ist in 2Monaten und die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt ja 3Monate.
Kann ich in diesem Fall außerordentlich kündigen wegen Ungewissheit oder ähnlichen Gründen?
LG

...zur Frage

Ich habe monatelang versehentlich zuviel Miete gezahlt. Was tun?

Abend. Ich habe gerade meine Unterlagen durch gesehen. Dabei ist mir in meinem Mietvertrag aufgefallen, dass ich nur 440 Euro monatlich Miete zahlen muss. Ich habe aber die ganze Zeit 470 Euro überwiesen! Das müssten insgesamt schon mehrere Hundert Euro zuviel sein, weil ich bereits seit knapp 2 Jahren hier wohne. Ich habe dem Vermieter jetzt gleich geschrieben. Und hoffe das er keine Probleme macht. Sodass ich problemlos die zuviel gezahlte Miete in den nächsten Mieten mit verrechnen kann.

Aber ich würde trotzdem gerne wissen, was ich tun kann, sollte er Probleme machen. Was tu ich, wenn er zb sagt, dass es mein eigenes Pech ist, wenn ich zuviel gezahlt habe??? Habe ich dann irgendwelche Möglichkeiten???

...zur Frage

Insovenzbeantager steht im Mietvertrag zählt aber keine miete?

Mein lebensgefährte hat ein Insolvenzverfahren eröffnet. Er steht zwar mit im Mietvertrag aber ich zahle die komplette Miete da er ja nicht kann jetzt meine Frage muss er den Mietvertrag angeben obwohl er nichts zur Miete beiträgt? Ich hab Angst unser Vermieter dreht dann durch wenn er von der Insolvenz erfährt

...zur Frage

Mietvertrag noch nicht unterschrieben da ich mich anders entschieden habe Was kann ich jetzt machen ?

Getrennt und jetzt wollen wir doch zusammen bleiben.
Hab voreilig gehandelt und mir eine Wohnung angeschaut und ein paar tage später eine Zusage bekommen. Keiner der Parteien hat den Mietvertrag unterschrieben weil ich das erst mit der arge abklären musste. Bin dann mit dem Mietvertrag und der ausgefüllten mietbescheinigung zur arge und die haben mir die Wohnung genehmigt.
Nun möchte ich aber nicht mehr ausziehen. Wie muss ich vorgehen? Muss ich die Kündigungsfrist einhalten?

...zur Frage

Kündigung Mietvertrag des Ex Partners?

Hallo,

Ich habe am 01.08 eine Wohnung bezogen für die ich zusammen mit meinen Ex-Freund den Mietvertrag unterschrieben habe.

Er hat sich auf einmal urplötzlich entschieden doch nicht mit einzuziehen.

Mein Vermieter hat mir gestern die Kündigung zukommen lassen und meinte er ist mir im Innenverhältniss die Hälfte der Miete schuldig.

Als ich damals bei meinen Ex ausgezogen bin, weiß ich das ich die Kündigungsfrist von 3 Monaten einhalten musste und auch die Hälfte der Miete zahlen musste. Und wir hatten keine Vereinbarung.

Anbei einmal sein Kündigungsschreiben:

"...wie am 05.09.2016 telefonisch besprochen kündige ich mit sofortiger Wirkung das "angebliche" Und nie zustande gekommenen Mietverhältnis.

Im Juli unterschrieb ich mit Frau ... Den Mietvertrag für ein zukünftiges Anmieten Ihrer Wohnung. Leider haben sich in unserer Zukunftplanung die Umstände geändert, so dass ich in diese Wohnung nicht ziehen werde.

Aus diesen Grund möchte ich Sie bitten mich aus den Mietvertrag zu löschen.

Frau... Mit der ich nicht mehr zusammen bin, wird das Mietverhältnis weiterhin aufrechterhalten.

Ich besitze für die oben genannte Anmietung keinerlei Unterlagen und möchte Sie bitten bei auftreten Problemen sich an Frau... Zu wenden."

Nun muss ich ihn ja darüber informieren das er die Hälfte der Miete zu tragen hat. Weil ich es nicht einsehe aus seiner plötzlichen Sinneswandlung seine Miete allein für diesen Monat, den letzte und die nächsten 2 mitzutragen. Ich hab dank ihm genug Einbußen gemacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?