Darf ein vermieter seinen mieter kündigen weil die tochter des vermieters einziehen möchte?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Klassischer Fall von Eigenbedarf, würde ich sagen. Angehörige fallen meines Wissens nach mit unter Eigenbedarf.

Freunde usw. denke ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peace1287
23.01.2016, 16:41

Ja schon klar.. aber wo ist da die grenze? Was gilt hier rechtlich gesehn als Eigenbedarf?

0

Kündigung wegen Eigenbedarf ist möglich wenn der Vermieter die Wohnung für sich selbst, einen nahen Verwandten, wozu auch Nichte oder Neffe zählt, Pflege- oder Hauspersonal benötigt.

Für Freunde ist eine Eigenbedarfskündigung nicht möglich bzw. wäre unwirksam. Außer der Freund ist z. B.  Hausmeister des Vermieters;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ein vermieter seinen mieter kündigen weil die tochter des vermieters einziehen möchte?

Ja, in der Regel darf er das, es nennt sich Eigendarf.

Aber Eigenbedarf muss genau benannt werden und z.B. in folgenden Fällen geht es  nicht.

Bei befristeten Mietverträgen  geht das nicht

und bei  Mietverträgen mit gegenseitigen wirksamen Kündigugsverzicht erst nach dem Zeitraum bzw. ab dem Zeitpunkt der wirksam vereinbart ist.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigenbedarf bedeutet, dass der Vermieter die Wohnung für sich selbst oder für Angehörige benötigt. Auch für Pflegekräfte kann Eigenbedarf angemeldet werden (was bei einem kerngesunden Menschen allerdings schwerlich durchsetzbar wäre).  Freunde schließt der Eigenbedarf nicht ein.

Und für die Tochter kann selbstverständlich wegen Eigenbedarfs gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist da die grenze?

Aus § 573 (2) BGB:

Ein berechtigtes Interesse des Vermieters an der Beendigung des Mietverhältnisses liegt insbesondere vor, wenn


2. der Vermieter die Räume als Wohnung für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines Haushalts benötigt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigenbedarf ist begründet, wenn ein Mitglied seiner Familie eine Wohnung benötigt. Je direkter die Linie ist, desto sicherer kann er das durchsetzen. Gute Freunde oder Bekannte zählen hier nicht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das wortwörtlich zu verstehen und gilt nur, wenn der vermieter selbst die wohnung braucht

Nein: Die Kündigung ist berechtigt, wenn "ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses" besteht, weil "der Vermieter die Räume als Wohnung für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines Haushalts benötigt", § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB http://dejure.org/gesetze/BGB/573.html

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier in Ö ist das ok wenn Kinder oder Eltern in die Wohnung einziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der vermieter darf mit seiner wohnung machen was er will also auch kündigen wenn die tochter einziehen will..
Aber auch nur mit frist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vogerlsalat
23.01.2016, 16:42

Ganz so ist das nicht, wenn die Wohnung unbefristet vermietet ist, kann der nur wegen Eigenbedarf kündigen sofern der Mieter seine Miete bezahlt und nicht den Parkettboden verheizt kann der Vermieter nicht kündigen.

1
Kommentar von datectd
23.01.2016, 16:44

achso ok wusst ich net

0

Was möchtest Du wissen?