Darf ein Vermieter ohne Ankündigung ins Miethaus kommen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Betreten des gemieteten Garten ist Hausfriedensbruch. Ich würde dem Vermieter mitteilen, dass er das unterlassen soll und andernfalls eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch erfolgt.

Er hat nicht das Recht einen Schlüssel zu besitzen. Man könnte zwar die Herausgabe der Schlüssel fordern, aber man weiß nicht ob der Vermieter nicht doch noch einen Schlüssel hat.

Sogar ich als Vermieter empfehle unseren  Mietern den Zylinder zu tauschen. Kann ja auch sein dass ein Verwandter oder Bekannter des Vormieters oder der Vormieter selber noch einen Schlüssel hat.

Ins Haus darf der Vermieter, sofern es um den Allgemeinflur und Keller bzw. Heizungskeller geht.

Ich würde auch mitteilen das er Anliegen in Zukunft bitte nur noch schriftlich mitzuteilen hat und er es unterlassen soll Euch anzurufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hatten hier anfangs dasselbe Problem: Eine Vermieterin, die unsere Gartenpflege kontrollieren wollte und deshalb einfach wann es ihr gerade passte in selbigen hineinspaziert kam.

Da das allerdings Hausfriedensbruch ist, haben wir ihr mal einen netten Brief geschrieben und mit dem Anwalt gedroht, wenn sie dieses nicht unterlässt. Seitdem ist Ruhe.

Wenn ihm etwas nicht passt, kann er dies schriftlich ankündigen und mit euch zusammen einen Termin zur Gartenbegehung ausmachen. Anders läuft das nicht.

Notfalls geht in den Mieterverein.

Ins Haus darf er natürlich schon, sollte aber seine Gründe haben. Unsere Vermieterin geht vorgeblich immer nach dem Öl gucken, stiert dann aber rum, wo es geht.

Einen Ersatzschlüssel darf er nur mit eurem Einverständnis haben. Wenn ihr das nicht möchtet, muss er ihn rausrücken, nur du weißt halt natürlich nicht, ob er sich nicht vorher noch schnell einen Schlüssel nachmachen lässt.

Ansonsten könnt ihr während der Mietzeit auch einfach das Schloß austauschen, müsst vor Ende der Mietzeit dann halt wieder das alte einbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr dürft jederzeit die Herausgabe dieses Reserveschlüssels fordern.

Da ich jedoch in solchen Zusammenhängen sehr mißtrauisch bin, würde ich Euch empfehlen, das Haustürschloss auszutauschen und einen Ersatzschlüssel nur bei Menchen Eures Vertrauens zu hinterlegen.

Und der Vermieter ist auch nicht berechtigt ungefragt den Garten zu betreten, wenn dieser Bestandteil des Mietvertrages ist.

Und es bleibt auch Euch überlassen wann und wie oft Ihr den Garten "putzt", solange ihr diesen nicht zum Feuchtbiotop verkommen" lasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter darf ohne Ankündigung ins MIETHAUS kommen. Solltet ihr aber ein ganzes Haus mit Garten gemietet haben, dann darf der Vermieter das nicht. In eurem Besitz bestimmt ihr, wer ein und aus geht.

Der Vermieter darf daher auch nicht im Besitz eines Hausschlüssels sein. Schlosswechsel wäre zu empfehlen.

Die Belästigung durch Anrufe wegen angeblicher ungenügender Gartenpflege hat der Vermieter zu unterlassen. Eine Unterlassungsklage wäre hier angezeigt, wenn ausreichende Beweise beigebracht werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf eure Wohnung nicht ohne eure Erlaubnis betreten und ihr könnt auhc einfach das Schloss auswechseln, für den gemieteten Keller gilt das Gleiche. Wenn der Garten an euch mitvermietet ist und im Mietvertrag steht, und umzäunt und mit einem Tor versehen ist, ebenso.

Die Blätter, die vom Bäumen fallen, muß jeder Nachbar so hinnehmen, wie sie fallen. Dazu gibts Urteile.

Alte Schlösser/Schlüssel aufheben und beim Auszug wieder einbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es sich um ein Einfamilienhaus handelt, dass Sie mitsamt dem Garten gemietet haben, darf er nicht ohne Vorankündigung das Haus betreten.

Den Garten können Sie nur in dem Maße pflegen, wie Sie es zeitlich können. Das würde ich dem Vermieter auch so mitteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


darf er einfach so ins Haus kommen ohne Ankündigung und in den Garten gehen?

Ein klares NEIN !

Das darf er bestenfalls  in 'Notfällen'.

In allen anderen Fällen fällt das unter Hausfriedensbruch ...


außerdem hat er auch ein Ersatz Schlüssel von unserer Wohnung

Dazu sollte was im Mietvertrag was stehen. Regelmäßig hat der Vermieter tatsächlich eine Schlüssel.
Aber ein Anrecht darauf hat er nicht !

Er muss ihn herausrücken oder ihr dürft - ich meine sogar auf Kosten des Vermieters  - die Schlösser wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von augsburgchris
09.08.2017, 16:40


Regelmäßig hat der Vermieter tatsächlich eine Schlüssel, weil es ja immer noch sein Eigentum ist.

Das wäre ja noch schöner.

Sollte man mitkriegen, dass er einen hat, sofort Schloss auswechseln. Auch in Notfällen darf er keinen haben.



1

Nein, das darf er nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann würde ich mal schleunigst das Schloss austauschen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein darf er nicht Wendern muss er das ankündigen 1 Woche vor Besuch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles was ihr angemietet habt, darf er nicht betreten

wenn in dem haus mehrere wohnungen sind, darf er zu natürlich ins haus, in den flur oder den allgemeinkeller, aber nicht in die wohnungen

alles was ihr angemietet habt, darf er nicht betreten

den schlüssel darf er auch nicht haben

normalerweise hat man den, ohne dass der mieter es weiß^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,darf er nicht ! Ist so Was wie euer "Eigentum"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
09.08.2017, 16:50

In dem Fall Besitz. Eigentümer bleibt der Vermieter, Besitzer ist der Mieter.

1

Was möchtest Du wissen?