Darf ein Vermieter mir wegen Kinderlärm kündigen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Keine Sorge. Erst müßte mal eine Abmahnung kommen und selbst die wäre wegen Kinderlärm völlig fehl am Platz. Die Tatsache, dass Du Dir Sorgen machst, zeigt doch schon, dass Du nicht zu jenen rücksichtslosen Eltern gehörst, die sich auch noch freuen, wenn durch ihre Kinder andere Leute im Haus keine Ruhe mehr bekommen. Also erst mal keine Sorgen machen.

Dass die Studentin nach so kurzer Zeit schon wieder ausgezogen ist, kann so viele andere Gründe haben.

Zum Beispiel:

Andere, günstigere Wohnmöglichkeit gefunden

Studium abgebrochen

Anderen Studienort gewählt

Zum Freund gezogen

uvm.

Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt und nur einer von sehr vielen Gründen könnte sein, dass es ihr wegen Euch zu laut war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise muss Kinderlärm hingenommen werden, es gibt aber Ausnahmen. Lies dir mal https://www.anwalt.de/rechtstipps/sozialadaequater-kinderlaerm-soll-fristlose-kuendigung-rechtfertigen-zweifelhafter-beschluss-aus-hannover_072259.html durch, da steht alles Wichtige drin. 

Das mit den Zähnen ist verständlich und müsste toleriert werden, aber deine beiden anderen Aussagen geben mir doch zu denken. Kindern kann man beibringen, dass sie nicht rumschreien, nur weil ihnen etwas nicht passt. Und wieso tut er sich öfter weh? Das hört sich schon fast danach an, als würdet ihr eure Aufsichtspflicht nicht ordentlich wahrnehmen, klar tun sich Kinder mal weh, aber doch nicht ständig!

Vielleicht wäre es gut, wenn du dir Unterstützung vom Jugendamt holst, wenn du das dem Vermieter mitteilst, gibt er dir vielleicht noch eine Chance. Ansonsten wird ein Gericht entscheiden, ob die Kündigung rechtens ist oder nicht (außer natürlich, du ziehst einfach aus).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
06.02.2017, 18:53

Und selbst bei Zähnen kann man etwas tun. Dentinox aus der Apotheke hilft, oder auf Möhren beißen.

Oder wiege ihn, sing ihm etwas vor, mache Fingerspiele, krabble auf dem Arm ... alles, was ablenkt, wirkt schmerzlindernd.

1

Hallo.Mach dir deswegen keine sorgen,Kinder in dem Alter können sich nicht an die gesetzlichen Ruhezeiten halten.Auch das ist gesetzlich festgelegt.Würdest du deinem Sohn den Mund zukleben,würdest du dich strafbar machen😉 ,mit dem kinderlärm muss deine Umwelt leben.Meine Nachbarn machen jedes Wochenende bis 2uhr Nachts Party,als ich mich darüber beschwerte kamen die mir mit dem "Argument" das meine Tochter ja auch morgens laut wäre.Ich habe mich mit meinem Vermieter darüber unterhalten und er hat mir die Gesetze darüber gezeigt und sagte,diesbezüglich könnten die sich nicht beschweren.Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wegen lauten Kindern zu kündigen, zumindest in diesem Alter, das darf der Vermieter nicht. Kinder dürfen schreien, weinen und spielen. Also mach dir deswegen jetzt keine Sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst dir unnötig Gedanken. Fang bloss nicht an in andere Leute Sachen zu interpretieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, deswegen darf nicht gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn ihm etwas nicht paßt, darf er nicht herumschreien. Das solltest Du unterbinden.

Warum tut er sich öfters weh?

Den Mund zukleben sollst Du ihm nicht. Aber vielleicht ein bißchen erziehen...

Das klingt jetzt womöglich hart, aber wir haben den Fehler
beim ersten Kind auch gemacht, weil uns nicht der Gedanke kam, daß ein Dreijähriger gehorchen können muß.

Inzwischen wissen wir, daß das auch ein Einjähriges kann, wenn man dranbleibt.

Nur Mut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lottlott
06.02.2017, 18:42

Warum tut er sich öfters weh?!Du hast keine Kinder.Sonst würdest du dir die Frage selbst beantworten.Laufen lernen,klettern und Co verursachen nunmal Unfälle. Und mit Erziehung hat trotzige Weinen,wenn etwas nicht passt,auch wenig zu tun.Das gehört doch zu diesem Alter dazu.

1
Kommentar von Steini04
06.02.2017, 18:46

Wtf? Das ist doch das normalste der Welt, dass Kinder in diesem Alter manchmal schreien! Wo kommst du denn her, vom Mond?

0

Nein. Kinderlärm ist kein Kündigungsgrund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?