Darf ein Vermieter fristlos kündigen, weil man eine Waschmaschine angeschlossen hat?

11 Antworten

Es besteht im Moment kein Grund, Geld für einen Anwalt auszugeben, es sei denn, du möchtest gern eine Beratung in Anspruch nehmen, um Rechtssicherheit zu bekommen.

Es ist schon richtig, was du gefunden hast. Das Aufstellen einer Waschmashine in der Wohnung gehört zum vertragsgemäßen Gebrauch der Wohnung und aus diesem Grund kann der Vermieter das nicht verbieten.

Eine solche Kündigung ist unwirksam und der Vermieter würde damit nicht durch kommen. Falls der Vermieter Klage einreicht, kannst du immer noch einen Anwalt nehmen, um deine Interessen vertreten zu lassen.

Ganz abgesehen davon müßte bei einer vertraglichen Pflichtverletzung im Normalfall eine Abmahnung erfolgen, bevor man kündigen kann.

Du hast schon das Richtige gefunden. Ein Kündigungsgrund ist das nicht.

Ich würde erst mal abwarten, ob was kommt. Dann kannst Du immer noch zum Mieterschutzbund gehen.

Hallo,

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie sowas gehört ! Warum sollte dir ein Vermieter verbieten eine Waschmaschine in der Wohnung aufzustellen ? Du bezahlst ja die ganzen Kosten.

Und irgendwie musst du ja deine Wäsche waschen können. Und wenn der Vermieter weiß das es dadurch Wasserschäden geben könnte, dann muss er dafür sorgen die Fehler für den Grund zu beheben.

Sollte dein Vermieter dir wirklich mit einer fristlosen Kündigung drohen weil du eine Waschmaschine aufstellst, dann solltest du schon dir ein Anwalt holen. Ich habe in meinem Leben schon viel Quatsch gehört ! Aber das ist mir neu !

Mfg: Kubka

52
Sollte dein Vermieter dir wirklich mit einer fristlosen Kündigung drohen weil du eine Waschmaschine aufstellst, dann solltest du schon dir ein Anwalt holen.

Wozu Geld zum Fenster raus werfen? Die Rechtslage ist doch klar. Ob der V. droht oder nicht ist doch total egal.

0

Waschmaschine in Mietwohnung und Waschküche

Ich wohne in einem Mietshaus mit zur Zeit 3 Parteien. Da sich eine weitere Wohnung im Haus befindet und diese nun neu vermietet wird sind es bald vier Parteien. Als ich vor 5 Jahren eingezogen bin, hat mir der Vermieter versichert, dass ich eine Waschmaschine in dem im Haus befindlichen Waschraum aufstellen und betreiben darf. Dort sind genau 3 Waschmaschinenanschlüsse vorhanden. Dies habe ich nun auch 5 Jahre ohne Probleme getan. Die anderen 2 Anschlüsse werden durch die anderen Parteien genutzt. Da nun die vierte Wohnung vermietet wird, verlangt der Vermieter, dass ich meine Waschmaschine entferne, da er den Anschluss für die neue Wohnung bereitstellen will. Da ich aber nur eine sehr kleine 1 - Zimmer Wohnung habe, die sowieso schon total überfüllt ist, habe ich keine Möglichkeit die Waschmaschine in meiner Wohnung zu betreiben.

Im Mietvertrag steht das der Mieter zur Nutzung des Waschraumes gemäß der Hausordnung berechtigt ist. Es steht aber nicht explizit darin, dass ich eine Waschmaschine dort aufstellen und betreiben darf. Dies hatte mir der Vermieter aber ausdrücklich mündlich bei meinem Einzug zugesichert.

Muss ich meine Waschmaschine entfernen oder bin ich berechtigt Diese weiter zu betreiben ?

vielen Dank für eure Hilfe :-)

...zur Frage

Darf die Hausverwaltung das Aufstellen eigener Waschmaschine im Gemeinschaftsraum verbieten?

Hier ist meine Situation:

  • Ich miete eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an.
  • Im Mietvertrag steht lediglich: "Im Waschraum steht eine Waschmaschine mit Münzbetrieb zur Verfügung". Dies ist auch der Fall
  • Ich habe meine eigene Waschmaschine, allerdings gibt es in meiner Wohnung keine richtige Möglichkeit sie anzuschließen (zum ersten schon wegen Platz, und zweitens da kein extra Anschluss vorhanden ist.
  • Ich möchte meine Waschmaschine von daher im gemeinsamen Waschraum anschließen.

Die Hausverwaltung verbietet mir die Waschmaschine dort anzuschließen und rät mir die Münzbetriebene Waschmaschine (betrieben von ebendieser Hausverwaltung) zu benutzen. Darf die Hausverwaltung mir die Nutzung einer eigenen Waschmaschine im Waschraum unter diesen Umständen verbieten? Ich sehe momentan keinen Weg meine Wäsche zu waschen, ohne dass ich 2€ pro Münze bleche obwohl ich meine eigene Waschmaschine habe, vor allem da ich den Hausmeister so selten antreffen kann um überhaupt Münzen zu bekommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?