Darf ein Vermieter eine zugesagte Wohnung per SMS ablehnen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

So lange noch nicht definitiv ein Vertrag geschlossen wurde, ist alles offen.

Dieser Vertrag kann durchaus mündlich geschlossen werden, das muss aber dann bewiesen werden.

Nur eine Kündigung bedarf der Schriftform.

Meine Frage ist: darf der Vermieter kurzfristig eine Ablehnung per SMS erteilen?

Darf er.

Welche Rechte bleiben mir übrig?

Keine

Hast du irgend etwas schriftlich vorliegen. Auch ein mündlicher Vertrag ist ein Vertrag und muss eingehalten werden, das Problem liegt aber im Nachweis!

fb369 03.03.2014, 14:41

Ich habe die SMS als schriftliches

0
Gerhart 04.03.2014, 13:06
@fb369

Dan schreibe doch hier den Text der SMS der Zusage des Vermieters nieder, sonst orakelt die Gemeinde bis zum Ende der Zeit.

0

Der Vermieter hat dir die Wohnung zugesagt, ohne dich persönlich zu kennen, ohne dass du die Wohnung besichtigt hast? Und du wolltest da einziehen, ohne einen Mietvertrag unterschrieben zu haben? Von all dem steht in deiner Frage nicht, so dass ich davon ausgehe, dass das zutrifft. Dann hast du vermutlich was falsch verstanden. Und natürlich darf der VM die Wohnung per sms absagen. Solange du keinen Mietvertrag unterschrieben hast oder eine schriftliche Zusage hast, kann der Vermieter so ziemlich alles.

Nein darf er nicht, auch eine mündliche Zusage ist verbindlich, da du sie auf dem Handy hast, kannst du das auch beweisen.

Solange du keinen unterschriebenen Vertrag hast, kannst Du gar nichts machen ....

solange du keinen Vertrag unterschrieben hast und auch keine Zeugen hast, kannst du nichts tun

Hast Du eine unverbindliche Zusage bekommen oder einen verbindlichen Vorvertrag abgeschlossen? So wie von Dir beschrieben nehme ich an, das war alles unverbindlich.

Und auch das mal gefragt: Ich habe schon oft bei Wohnungsbesichtigungen Mietinteressenten erlebt die begeistert riefen "Die Wohnung nehme ich". Wenn ich dann frage, ob wir sofort den Vertrag abschließen können, bekomme ich eben so oft Sprüche zu hören wie "Da muß ich erst mal eine Nacht drüber schlafen" oder "Ja, so war das auch nicht gemeint". Vielleicht hast Du so was auch mal gemacht. Stell Dir vor, dann würde der Vermieter auf die erste Aussage hin Zahlung der Miete von Dir verlangen. Begeistert wärst Du da sicher nicht.

Hast Du seine SMS noch? Das wäre nach deutschen Recht dann ein Angebot. Wenn Du darauf geantwortet hast, ist ein Vertrag zustande gekommen an den er gebunden ist.

Du könntest ihn nun verklagen. Eig. ist er verpflichtet dir eine gleichwerte Wohnung zu besorgen.

anitari 03.03.2014, 16:47
Wenn Du darauf geantwortet hast, ist ein Vertrag zustande gekommen an den er gebunden ist.

Die rechtliche Grundlage dafür würde mich interessieren.

1
StupidGirl 03.03.2014, 18:22
@anitari

Eig. ist er verpflichtet dir eine gleichwerte Wohnung zu besorgen.

Und die hierfür gleich mit!

1

Hast du etwas Schriftliches bekommen? Wenn du nichts in der Hand hast, kannst du auch nichts machen.

Was möchtest Du wissen?