darf ein Vermieter die Satanlage wegen kabelvertrag mit kabelanbieter verbieten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, es sei denn, dass das Kabel keine ausreichende Versorgung ermöglicht. Speziell Ausländer könnten das Problem haben, dass sie über das Kabel keine Programme aus der Heimat empfangen können und wenn eine Satanlage (Übelste vorstellbare Lage) dem abhelfen kann, kann der Vermieter es nicht mehr verbieten, hat jedoch ein Mitspracherecht zum Ort der Installation.

Der Vermieter kann es ebenfalls nicht verbieten, wenn er mit dem Mieter einen Vertrag schloss, der das dem Mieter erlaubt.

mutze1 25.03.2016, 18:10

Sollte das so sein bin ich zum ersten mal traurig das ich in Deutschland geboren wurde. Also bleibt mir nur das Kabelfernsehen zu bezahlen oder ?Habe ich keine andere Wahl?

0
priesterlein 25.03.2016, 18:15
@mutze1

Jaja, jeden Tag ist irgend einer traurig, dass er geboren wurde, man, was für Zivilisationsprobleme gewälzt werden, kann einen zusätzlich traurig machen.

0
SchakKlusoh 25.03.2016, 18:29
@mutze1

<sarkasmus>Du bist in Deutschland geboren? Oh nein, wie schrecklich. Du Armer. So ein furchtbares Schicksal wünscht man keinem Hund.</sarkasmus>

Bist Du so ein Pegidassi?

Würdest Du bitte mal die Seiten lesen, deren Link ich Dir gepostet habe?

Zitat:
Manchmal kann der Mieter die Parabolantenne auf einem mobilem Ständer ohne feste Verbindung mit dem Baukörper auf dem Balkon der Mietwohnung anbringen. In diesem Fall wird der Vermieter nur dann einen Anspruch auf Entfernung der Antenne haben, wenn dadurch eine ästhetische Beeinträchtigung des Hauses besteht.

0
mutze1 26.03.2016, 08:55
@SchakKlusoh

Wer bist du ?ich habe die Links gelesen aber leider keinen Balkon und auch nicht das nötige Kleingeld für große Sprünge aber danke für deinen SARKASMUS!!!!!

0

Meist verlangt der Vermieter, soweit er einen Gesamtmieterkabelvertrag geschlossen hat, daß die Mieter lt. Mietvertrag das auch akzeptieren. Er übernimmt die Kosten, die dann auf die Mieter verteilt werden. Wenn eine Sat-Anlage nicht ausdrücklich lt. Mietvertrag untersagt ist, kannst Du sicher diese zusätzlich installieren lassen, wenn der Vermieter zustimmt, mußt aber sicher weiterhin zusätzlich für Kabelfernsehen bezahlen.

priesterlein liegt richtig.

Du hättest allerdings hier keine Frage stelllen brauchen.

www.ixquick.de mit den Suchbegriffen [Urteil Satellitenanlage kabelanschluß]

Hätte Dich zu diesen Links gebracht:

http://www.finanztip.de/parabolantenne/

http://www.shortnews.de/id/667319/bgh-urteil-satellitenschuessel-trotz-kabelanschluss

mutze1 25.03.2016, 18:13

Meine Frage ist mit diesen Links nicht beantwortet sorry !!

0
SchakKlusoh 25.03.2016, 18:22
@mutze1

Du mußt auch lesen, was da steht. ....

Im Übrigen: priesterlein liegt richtig.

0

Schwere Frage. Das kommt auf den Mietvertrag an.

Was möchtest Du wissen?