darf ein vermieter das abstellen von kinderwagen im hausflur verbieten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nicht generell, nur wenn dadurch die Sicherheit ernsthaft gefährdet ist. Es gibt da ein ganz aktuelles Urteil des BGH, der den Mietern das Abstellen zubilligt, da der Hausflur zum Mietobjekt gehört, auch wenn er dafür keine Miete zahlt.

Der Hausflur dient als Fluchtweg bei Feuer.
Abstellen von Rädern und Kinderwagen stellen grundsätzlich eine Behinderung dar.
Das ist keine Laune des Vermieters sondern Vorschrift der Feuerwehr.
Vielleicht kennst Du die Parkverbote in Einfahrten für Feuerwehrzufahrten. Das ist das gleiche Thema bzw. Vorschriften.

Die Antwort ist völlig falsch. Der Hausflur dient genauso wie die Wohnung den Mietern zum "bestimmungsgemäßen Gebrauch", und dazu kann auch das Abstellen von Kinderwägen und Fahrrädern gehören. Nur wenn es sachliche Gründe gibt, z.B. weil der Durchgang behindert wird, kann das Abstellen eingeschränkt oder verboten werden.

Im Übrigen erlässt die Feuerwehr keine Vorschriften im Mietrecht oder sonst einem Rechtsgebiet.

0

Hallo loenta, Joachim hat sicher recht, dennoch kommt es auf die Größe des Hausflures an. Ist dieser so groß, dass das Abstellen keine Behinderung darstellt und man den Wagen nicht über mehrere Etagen tragen kann, muß es der Vermieter dulden.

Grundsätzlich darf der Vermieter es nicht !!verbieten, es sei denn, keiner kommt mehr durch ;-)

Was möchtest Du wissen?