Darf ein Verkäufer mir einen Zusatzverkauf anbieten obwohl er mich dabei nicht auf einen Aufpreis hinweisst?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Handel besteht aus 4 Willenserklärungen.

  1. Du musst die Ware wollen
  2. Du musst deine Schuld begleichen wollen (Bezahlung der Ware)
  3. Der Verkäufer muss die Ware abgeben wollen
  4. Der Verkäufer muss deine Schuldabzahlung akzeptieren

Wenn eine dieser Erklärungen nicht zutrifft, findet auch kein Handel statt.

D.h., er darf dir einen Zusatzverkauf anbieten, doch dir muss bereits vor Annahme der Ware bewusst sein, wie viele Schulden du damit auf dich lädst. Wenn dem nicht so ist, muss er die Zusatzware wohl wieder zurücknehmen.

ZusatzVERKAUF sollte das doch schon klar machen?!?

Und solange er nicht sagt: darf ich Ihnen noch eine Cola dazuSCHENKEN macht er ja nichts falsches!

Liegt doch an dir wenn du was zusätzlichem zustimmst ohne nach dem Preis zu fragen! 

Der Begriff "Zusatzverkauf" kommt ganz sicher vom Fragesteller, nicht vom Verkäufer.

0
@regex9

Zeigt aber das der FS geistig nicht soweit eingeschränkt ist das er diese Praxis nicht einordnen konnte ;-) 

0

Wenn der Verkäufer dir zum Hemd eine passende Krawatte anbietet, sollte dir klar sein, dass du die bezahlen musst. Strafbar macht sich der Verkäufer dabei wohl nicht.

Was möchtest Du wissen?