Darf ein Verein 2 mal schutzgebühr verlangen,also vom 1 und 2.besitzer?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

die schutzgebuehr hatt zweierlei funktonen -zum einen soll der aufwand, den der verein bei seiner arbeit hat ein wenig ausgeglichen werden -da faellt ja taeglich viel geld fuer unterhalt, futter, impfungen etc an

-zum anderen soll auch ein neuer besitzer keinen hund "umsonst" bekommen -weil oft wird mit kostenlosen sachen hat besonders schlecht umgegangen.

da du den hund zurueckgegeben hast, musste fuer den hund eine neuer besitzer gefunden werden -also noch mal neuen aufwand.

meist wird der platz auch ueberprueft. also der verin kann 2x schutzgebuehr erheben und ich finde es auch richtig.

mit der schutzgebuehr wird ja die arbeit insgesamt des vereines unterstuetzt -nicht nur fuer den speziellen hund. oft pflegen die vereine auch hunde dauerhaft, wenn diese nicht vermittelbar sind.

blackbirdsland 23.06.2011, 17:44

danke für die antwort! der verein hatte aber schon eine weitere familie,sie mussten nicht suchen. ich verstehe natürlich auch,dass die schutzgebühr verlangt wird! nur innerhalb 3 wochen 2 mal 300 euro finde ich hart,obwohl eben die zweite familie schon feststand.

0
Monasophie17 23.06.2011, 21:26
@blackbirdsland

DH, Inicio!

Und bedenke, was Rassehunde beim Züchter kosten. Der Anschaffungspreis sollte das geringste Problem sein. Tierheime werden staatlich nicht unterstützt, Leute arbeiten oft ehrenamtlich und mit Spenden wird es finanziert, auch Futter, Impfungen, OPS, Tierärzte, Medikamente, das alles kostet unglaublich viel Geld. Mit der Schutzgebühr werden nur Kosten gedeckt. Überleg mal, was allein die Einreise aus Ungarn gekostet hat und seine Vermittlung und Pflege! Bleib mal realistisch, es kann einem nicht alle geschecnkt wrden.

0
Monasophie17 23.06.2011, 21:29
@Monasophie17

Und noch was, 3 Wochen ist ja nicht gerade viel Eingewöhnungszeit. Das hättest Du mit konsequentem Training in den Griff bekommen können. Der Hund war bis dato noch keine Regelmäßigkeit gewöhnt.

0
blackbirdsland 26.06.2011, 17:24
@Monasophie17

ich weiss,wozu die schutzgebühr da ist. ich habe schon einige tiere gerettet und bei mir aufgenommen. das ist normalerweise auch kein problem für mich!

es ging um den umstand! und ich war mir sicher,der hund braucht einen platz mit garten, wo er nun auch hinkam. ich hab ja alles dem verein erklärt,hatte ja ständigen kontakt! was die fahrt zu mir betrifft,die mitarbeiterin arbeitet sowieso in der nähe wo ich wohne,also da war das bringen und dann wieder holen kein extra aufwand. sie mussten auch nicht suchen,was einen neuen platz für den hund anging. aber was solls,nun ist vielleicht anderen tieren geholfen. es ging nur um die reine frage,darf der verein das? lg.

0

Was möchtest Du wissen?