Darf ein Urlaub der im Schichtplan eingetragen ist gestrichen werden?x

3 Antworten

Ich meine, dass es Rechtsprechungen gibt, dass der Urlaub als genehmigt gilt, wenn der Chef sich nicht innerhalb von sechs Wochen nach Urlaubsantrag geäußert hat. Trotz allem würde ich Bescheid sagen, dass du am nächsten Donnersgag leider nicht kommen kannst - wegen unaufschiebbarer Termine, die du extra auf deinen freien Tag gelegt hast...

Sobald ein Dienst- oder Schichtplan veröffentliche ist, hat der ArbG sein Direktionsrecht verbraucht. Die geplanten Zeiten sind für beide Seiten verbindlich. Der ArbG braucht zu einer Änderung das Einverständnis des ArbN. Der im Dienstplan eingetragene Urlaub gilt also gleichzeitig als bewilligter/genehmigter Urlaub, den der ArbN dann auch ohne Wenn und Aber antreten darf. Wenn ständig die Personaldecke zu dünn ist, muss der ArbG sich was anderes einfallen lassen. Es ist nicht zulässig, wegen krankheitsbedingtem Ausfall anderer Mitarbeiter die Leute aus dem Urlaub zurück zu pfeifen oder Urlaub wieder zu streichen.

"Weil der Schichtplan ist doch wie die Genehmigung des Urlaubs oder" Nein. Du sagtest ja selbst " Dieser Urlaubsantrag wird NIE richtig genehmigt" - also mal mit dem Chef über dieses Thema reden (bzw Betriebsrat) der Urlaub muss schon "abgesegnet sein". Nur weil im Kalender drinnen steht heißt es nicht dass er genehmigt ist (da kann man es durchaus so auslegen von wegen "hat frei es sei denn es kommt was dazwischen"

Urlaubsantrag vergessen auszufüllen! Somit keine Genehmigung vorhanden.

Wenn ein Mitarbeiter in den Urlaub geht obwohl er vergessen hat einen Urlaubsantrag auszufüllen und somit dieser nicht genehmigt ist hat er dann Urlaubsanspruch oder werden im Dienstplan anstatt Urlaub freie Tage eingetragen?Somit würden dem Mitarbeiter Minusstunden entstehen, da ja keine Genehmigung vorhanden ist.

...zur Frage

Online Urlaubsantrag ohne Bestätigung?

Hallo Leute ich habe ein kleines Problem.

Ich arbeite bei einer Zeitarbeitsfirma wo man über ein Onlineportal Anträge auf Urlaub stellen kann.

Es ist eine Vorlage und in dieser steht folgender Hinweis ( original eingefügt)

"Wenn der Urlaubsantrag nicht schon im Vorfeld mit Firmenname abgesprochen wurde, gilt er als genehmigt, wenn nicht innerhalb von 2 Arbeitstagen eine anders lautende Regelung getroffen wird."

Den Antrag habe ich am 12.03 also Montag gestellt, für die nächste Woche, für 4 Tage (19.03 bis einschließlich 22.03) und es kam auch keine Rückmeldung, weder eine Ablehnung noch eine Bestätigung. Es geht hier vor allem darum den Resturlaub vom letztem Jahr zunehmen, dieser muss auch bis zum 31.03 genommen werden um zu verhindern das dieser entfällt.

Am Freitag morgen hatte ich wegen eines Krankheitsfalles in der Firma angerufen um mich abzumelden.

Dort wurde dann der Satz geäußert :" Gute Besserung, dann starten Sie aber Montag wieder voll durch."

Jetzt die Frage; ist der Urlaub damit abgelehnt oder kann ich den Urlaub wie geplant nehmen?

...zur Frage

Kündigen und RestUrlaub nehmen bitte um rechtliche Informationen?

Da ich keine Lust mehr habe der Unterschrift für meinen Urlaubsantrag hinter her zu rennen

Würde ich gern kündigen also zb ich kündige zum 15.08 könnte ich dann ab 23.07 mein RestUrlaub von 24tagen nehmen...das müsste doch genehmigt werden oder? Oder können die sagen Nein müssen bis 15 August noch arbeiten? Habe 14 Tage Kündigungsfrist und am 1.08 gehen wir auch in den Urlaub..deswegen bräuchte ich ein Paar rechtliche Informationen

...zur Frage

Darf ein Chef eine Urlaubssperre über 6 Moante verhängen?

Hallo zusammen,

es gibt zwar ein paar Treads hierrüber, aber irgendwie finde ich nicht die richtige Antwort dazu. Folgende Situatuon: Mein Freund arbeitet als Handwerker und ihm wurde der gesamte Sommer (April-September) gesperrt, er darf nicht mal 2 Tage Urlaub nehmen sondern muss 6 Monate am Stück durcharbeiten. Ist sowas erlaubt? Im Oktober darf er auch nicht weil eine betriebliche Schulung ansteht, er muss also alle 30 Tage zwischen Jan-März bzw. Nov-Dez nehmen.

Wäre super, wenn hier jemand ne Antwort für mich hätte, der Urlaub war nämlich eigentlich schon so gut wie gebucht, da er vorläufig genehmigt war und jetzt doch wieder gestrichen wurde.

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

chef schenkt mir urlaub?

Mein Chef hat mir Urlaub geschenkt (6tage zusätzlich) den ich schon verplant habe und durch einen urlaubsantrag schon von ihm unterschreiben hab lassen, jetzt möchte er mir den Urlaub komplett streichen?? Darf er das obwohl er schon genehmigt ist

...zur Frage

Wenn der Urlaub mündlich zugesagt wurde zählt das in der Beschreibung beschriebene?

Der Urlaub wurde mündlich genehmigt und auch im schichtplan eingetragen es war bei der Genehmigung keiner dabei aber Urlaub im Plan zu genehmigen können nur die Vorgesetzten es haben mehrere Kollegen im Plan gesehen das er Genehmigt worden ist sollten der Arbeitgeber den Urlaub da löschen kann ich die Kollegen als Zeugen einsetzen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?