Darf ein Tagesmutter zusätzlich Geld zu ihrer Bezahlung vom Jugendamt verlangen?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Tagesmutter vom Jugendamt zu Dir geschickt wird, dann wird sie doch auch vom Jugendamt bezahlt. Also hat sie kein Anrecht noch mehr zu verlangen, jedenfalls nicht von Dir, denn das wäre Betrug dem Jugendamt gegenüber und sie macht sich damit strafbar. Wenn Du ihr ein sogenanntes Trinkgeld gibst, wäre es vielleicht in Ordnung, aber warum solltest Du? Ich glaube aber nicht, das sie ein Trinkgeld annehmen darf, ansonsten melde es doch einfach beim Jugendamt......ich finde es schon ziemlich dreist wenn sie von Dir auch noch etwas verlangt....!

das Amt zahlt nur einen gewissen Satz dazu..!! die Dirfferenz zum Stundenlohn zahlt man selber.. wenn das Jugendamt eine TM empfiehlt, weiß die Kindsmutter nur, das man der Person vertrauen kann und diese gewisse Schulungen mitmachte, was als voraussetzung gilt eine TM zu sein.. mehr nicht.. das Ja schenkt einem keine TM ;-)

0
@MutterBeimer79

tagesmütter unterschreiben dafür, dass sie NIX extra nehmen! und bekommen ein donnerwetter, wenn es rauskommt. (essen etc. ausgenommen?) das ist schwarzgeld

0
@surfstick

beim JA unterschreibt sie nix weiter.. nur die Stunden schreibt sie auf... Sie arbeitet für Dich..

0

muss noch da zusagen das es von bundesland zu bundesland verschiden ist ich wurde darauf hin gewissen vom jugendamd das ich die 180 euro zu zahlen haben und auch die diverens wenn die tages mutter mehr als 1,50 die stunde kostet ich komme aus bayern

0

wenn das jugendamt die tagesmutter zahlt und du vom arbeitsamd noch geld bekommst zum beispiel für umschulug oder ausbildund musst du von dem geld 180 euro an die tages mutter zahlen weil du von arbeitsamt auch noch berteungs geld bekommst das musst du dann an die tages mutter abgeben wahr bei mir genau so würde mich auf dem jugendamd aber noch mal genau infomiren

Ich bin schon erschrocken, was du für ein Drama daraus machst. Warum kannst du es nicht einfach ruhig und sachlich mit der TM regeln? Du sagst ihr, du hättest geglaubt, dass sie vom JA bezahlt wird und wenn das nicht so ist, müsstest du genau wissen, wie das jetzt geregelt ist, weil du nun auch nicht gerade auf Geldsäcken sitzt. Dann wird sie dir das wohl erklären müssen. Du solltest aber eins nicht tun: dich dermaßen auf sie einzuschießen, wie du das machst. Ich habe den Eindruck, dass dir das Wohlergehen deines Kindes und ob es sich da wohlfühlt, relativ egal ist. Mutter und TM sollten an einem Strang ziehen. Das geht nicht, wenn du direkt Hassgefühle entwickelst. Und dein Kind merkt das unterschwellig auch.

muss eine Tagesmutter für das jugenamt arbeiten bzw sich immer von jugenamt anstellen lassen?

hallo miteinander! ich habe eine fragen bezüglich der betreuung von kindern. ich habe vor mich selbstständig als tagesmutter zu machen, möchte mich aber nicht beim jugenamt anstellen lassen. denn wenn ic beim jugenamt angstellt bin darf ich nicht über die buchungszeiten kommen. jetzt meine frage, kann ich 5 kinder betreuen und alle kinder 40 std die woche oder mehr wie 40 std die woche betreuen? wenn ja wer bezahlt mir meinen lohn und wie viel kann ich pro std verlangen?ich habe eine ausbildung zur kinderpflegerin abgeschlossen und habe vor auf einen bauernhof mit tieren zu ziehen, also ist für die kinder auch etwas geboten. bekommen die eltern unterstützung von einem amt zwecks der bezahlung? was muss ich an steuern bezahlen? wie vierl bleiben mir im monat zum leben wenn alle bezüge weg sind? lohnt es sich überhaupt sich als tagesmutter selbstständig zu machen? ich will noch eines dazu sagen ich bin alleinstehend und ich habe grosse freude an der betreuung von kindern und geld ist auch nicht das wichtigste.ich hab nur vor die kinder gut zu betreuen und sie zu fördern aber werde ich auch dafür belohnt? danke im vorrausfür die antworten. lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?