Darf ein Student das gleiche Fach erneut studieren, wenn er wegen Abwesenheit zwangsexmatrikuliert wurde?

3 Antworten

Zwischen "dürfen" und "können" liegt eine gewaltige Diskrepanz. Bei einer Zwangsexmatrikulation kann es sein, das Du dieses Fach in ganz Deutschland nicht mehr studieren darfst. Bloß wem interessiert das? Du schreibst Dich für diesen Studiengang an einer anderen Uni ein und bestätigst, das Du dieses Fach noch nie studiert hast. Und jetzt?

Das Fach beginnt von vorne, bloß an einer anderen Uni. Mehr passiert nicht. Die Unis dürfen von Dir keine Daten weitergeben, und haben auch keine Ressourcen für sowas. Außerdem, wohin sollten sie denn diese Daten senden? Es existiert keine Sammelstelle für Zwangsexmatrikulierte.

Also alles gut- liebe Grüße und viel Erfolg =)

Auch wenn man keine Prüfungen geschrieben hat, kann man seinen Prüfungsanspruch verwirkt haben, nämlich dann, wenn man 2x der Prüfung ferngeblieben ist und somit 2x wegen Abwesenheit durch die Prüfung gefallen ist. Ich habe allerdings noch nie gehört, dass man gleich nach dem ersten Semester zwangsexmatrikuliert wird.

Wenn der Student nie anwesend war und er das 2. Semester nicht bezahlt, bleibt der Uni ja nichts anderes übrig als den Studenten zu exmatrikulieren.

0
@roflmfao87

Stimmt, wenn er natürlich den Semesterbeitrag fürs zweite Sem. nicht bezahlt hat, fliegt er auch raus. Das hatte ich ganz vergessen :-)

0

Aufgrund einer Zwangsexmatrikulation kann es sein, dass du nichts mehr studieren darfst was die Fächer von deinem alten Studiengang enthält 

was passiert wenn man sich an einer uni nur immatrikuliert gewesen ist?

ich bin an der Uni für einen Bachelor Studiengang in Mathematik immatrikuliert gewesen aber bin überhaupt nicht dahin gegangen... ich weiß , dass das idiotisch von mir gewesen ist und ich weiß auch was ihr davon haltet aber das will ich jetzt nicht hören (oder lesen)... ich wollte nur wissen was dann allerdings geschieht??? 1. kann ich später noch was anderes studieren??? 2. wie ist das denn mit Prüfungsanspruch??? habe ich diese Prüfungsanspruch komplett verloren??? ich meine ich weiß jetzt nicht genau was das für mich zu bedeuten hat...

(P.S: ich weiß das klingt dumm aber wäre nett wenn ihr mir die Fragen beantworten könntet)

...zur Frage

Kein Bafög, weil Fachrichtungswechsel im Master während der Ferien?

Ich war im September 10 Tage an einer Uni in einem Masterstudiengang immatrikuliert, den ich gar nicht so richtig studieren wollte.

Ich wurde nun aber doch noch an meiner Wunsch-Uni angenommen. Ich habe mich also exmatrikuliert und mich an der Wunsch-Uni immatrikuliert.

Das Bafög-Amt sagt nun, ich würde aufgrund des Fachrichtungswechsels in meinem Fall kein Bafög mehr kriegen. Im Master darf es gar keinen Wechsel geben. Kann das Bafög-Amt zurückverfolgen wo ich schon alles kurzzeitig immatrikuliert war während der Semesterferien?

...zur Frage

Nebenfach endgültig nicht bestanden, deshalb auch Prüfungsanspruch im Hauptfach deutschlandweit weg?

Hallo an alle,

Ich studiere an der uni mannheim Soziologie und im Nebenfach PoWi, käme jetzt eigentlich ins vierte Semester aber habe nun eine powi-Prüfung endgültig nicht bestanden... Daher werde ich in Mannheim zwangsexmatrikuliert. Mir wurde gesagt dass ich hiermit auch den deutschlandweiten Prüfungsanspruch in Soziologie verloren hätte, wobei ich hier alle Prüfungen bestanden habe. Kennt sich jemand aus und kann das bestätigen oder gibt es Möglichkeiten an anderen Unis Soziologie mit anderem Beifach zu studieren? Liebe grüße und Danke schonmal...

...zur Frage

Zweitstudium nach Zwangsexmatrikulation

Hey Leute,

nach mehreren Jahren Studium bin ich nun leider im Drittversuch in Mikroökonomie (Teil der VWL) gescheitert und demzufolge zwangsexmatrikuliert.

Ich habe Wirtschaftswissenschaften in der Uni Leipzig (also Sachsen) studiert.

Da mir nurnoch 3 Kurse gefehlt hätten zur Vollendung meines Studium würde ich theoretisch gerne noch einmal etwas ähnliches/verwandtes studieren, da ich mich ja nun schon recht gut auskenne.

Allerdings finde ich im Internet sehr widersprüchliche Informationen zu einem Zweitstudium nach Zwangsexmatrikulation.

Hat da jemand vllt Erfahrungen oder kennt sich aus? Ich würde gerne in Brandenburg "Europäisches Management" studieren. Dies enthält allerdings VWL. Habe ich dafür dann auch mein Prüfungsanrecht verloren?

Bzw gerne auch "Wirtschaft und Recht" in Brandenburg (enthälte weder Mikro, noch VWL), allerdings habe ich auch gelesen, ich dürfte keine Artverwandten Fächer studieren. Und 'Wirtschaftswissenschaften' und 'Wirtschaft & Recht' scheinen ansonsten ja doch gemeinsamkeiten zu haben.

Wäre über Erfahrungen, Hinweise und Tipps sehr dankbar/erfreut, Im Studienberatungscenter ist es zur Zeit extrem überfüllt, da das kommende Wintersemester vor der Tür steht. Aber werde ich demnächst auch noch hin. Vg

...zur Frage

Nach Zwangsexmatrikulation DHBW an der FH studieren?

Kann man das gleiche Fach, aus dem man an der DHBW zwangsexmatrikuliert wurde, nochmal an der FH studieren.

...zur Frage

Zwangsexmatrikuliert, nie wieder studieren?

Hallo Community,

ich habe an der HTW Berlin "Ingenieurinformatik" studiert, doch wirklich nie was gemacht. Wurde dann im 3. Semester Zwangsexmatrikuliert. Meine Frage ist nun, ob ich nie wieder bundesweit ein Studium besuchen darf. Wenn doch, wie siehts mit dem Lehrfächer aus? Wenn ich z.B. ein Studiengang nehme was Mathematik I beinhaltet. Darf ich trotzdem es fortsetzen?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?