Darf ein Sexuelles Opfer den Täter im Gefängnis besuchen wenn sie am Stockholm Syndrom leidet?

3 Antworten

Wenn es sich nicht als "sexuelles Opfer" sieht, ja warum nicht? Die Definition "Opfer" ist aus Sicht der Protagonisten irrelevenant wenn sie sich mögen.

Wenn eine psychologische Diagnose vorliegt würde ich aber vorher mit einem Psychologen sprechen und fragen mit welchen Traumarisiken das verbunden ist.

Was immer ein sexuelles Opfer auch sein mag, es gibt bestimmte Richtlinien die vorschreiben wer wen im Gefängnis besuchen darf. Ich denke es wäre möglich aber aus rein psychologischer Sicht vollkommen irrsinnig.

Hat was mit realitätsverzerrung zu tun&man muss differenzieren. Viele opfer, vor allem jugendliche werden emotional manipuliert. Daher sind auch scheinbare beziehungen zwischen alt und jung aus manipulation entstanden. Ich stehe mehr auf schlagfertige studentinnen ;) lol

0
@Funmichi

Wir manipulieren uns als Menschen jeden Tag gegenseitig. Auch Kinder werden jeden Tag manipuliert insbesondere von ihren Eltern. Das was dabei rauskommt ist das Entscheidende. Nicht die Manipulation ist perse schlecht, sondern was sie aus dem manipulierten Menschen macht. Das kann aber auch was positives sein.

0

Nur wenn der Täter einverstanden ist, und das Opfer noch selbst über sich bestimmen darf (kein Vormund o.ä.)

Was möchtest Du wissen?