Darf ein Promi wenn er zum Beispiel einen Vertrag mit Adidas hat und bei Auftritten anhat darf er privat dann trotzdem Dinge von z.B Nike anziehen?

6 Antworten

Natürlich darf jeder anhaben, was er will. Rein theoretisch könnten die Fußballspromis, die von adidas unter Vertrag genommen wurden, auch auf einer Adidas-Veranstaltung mit Nikes kommen.

Das kann keine rechtlichen Folgen haben, da nach dem GG (Grundgesetzt) schon im 1. Artikel steht, dass sich jeder gleich ist, und niemanden vorgeschrieben werden kann, was er anzieht.

Allerdings wird dem Fußballer aber höchstwahrscheinlich der Vertrag von Adidas gekündigt, wenn oben genanntes stattfinden würde.

@ GiancarloBVB

Kommt darauf an, was er für einen Vertrag hat, aber ich denke mal, dass er privat sicher auch seine Sachen anziehen kann. Ist aber nur meine Meinung.

Bei Öffentlichen Auftritten ist er ja lt. seinem Vertrag ein Werbeträger für die Marke Adidas und dann wird er schon die Sachen tragen müssen.

Kommt schon blöde rüber, wenn ich vertragsmässig eine Sportmarke vertrete und dann eine andere Marke vorführe. 

Er ist nicht irgendwo damit aufgetreten, sondern in der Pressekonferenz bei Bayern München. Adidas ist ein Hauptsponsor und Gesellschafter bei Bayern. Dass die Bayern und Adidas das nicht lustig fanden, ist ja irgendwie verständlich. Aber außer einer Belehrung hat das für Götze ja keine Konsequenzen gehabt.

Was möchtest Du wissen?