Darf ein Professor eine Promotionsstudentin weiter betreuen/benoten, wenn er sie geschwängert hat bzw. die beiden ein Paar sind?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das "Mädchen" ist sicher eine Frau, oder?

Ich weiß nicht, welche universitären Regeln es diesbezüglich gibt, ist aber vermutlich anders geregelt, als zwischen einem Lehrer und einem echten Mädchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristinominos
17.01.2016, 10:03

Sie ist über 18, ja.

0

Das Verhalten des Professors mag moralisch angreifbar sein, aber ob man ihm von vorn herein eine unzulässige Bevorzugung oder sogar Falschbenotung (nach oben) seiner Doktorandin unterstellen kann?
So eindeutig kann man eine Bevorzugung nicht aus einer Beziehung herleiten.
Kann es sein, daß da ein bißchen Neid und Mißgunst mitspielen? Der Ton deines post ist nicht grade neutral und wertfrei. Da schwingt viel Vorverurteilung mit.

Wer sagt dir, daß sich die beiden nicht lieben? Soll vorkommen. Auch das eine andere Beziehung daran kaputt geht. C'est la vie.

Was geht´s dich an?

Da werden, wie du auch schon richtig bemerkst, seine Kollegen auch noch ein Wörtchen mitzureden haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
17.01.2016, 15:10

Ein Downvote, weil ich nicht in die von dir vorgeschlagene Kerbe schlage?

Ist immer ein Zeichen für einen Treffer ins Schwarze.

Danke dir für die Bestätigung.

0

Was möchtest Du wissen?