Darf ein Polizist auch privat wenn es um ein Delikt geht wo er Live dabei ist handeln, oder muss er da selbst die Polizei anrufen?

7 Antworten

Ein Polizist muss immer handeln, wenn er Zeuge einer Straftat wird, wurscht ob er sich aktuell im Dienst oder bei einer Freizeitbeschäftigung befindet. Er versetzt sich in den Dienst, früher hieß das "schnelle Zuständigkeit". Ob der Begriff noch zutrifft, weiß ich nicht.

Einfach super, der Beruf ist so wahnsinnig geil. schade das ich mirs verbockt habe in meiner Jugend später mal Polizist zu werden zu können..

0
@ElFrido

ignorier ihn wird wohl jemand sein der ständig abstempeld aber innerlich schlimmer ist als alle anderen

1

Bei einer Straftat ist jeder Bürger verpflichtet zu handeln. Egal ob Polizist oder nicht.

1
@michi550

Stimmt nicht. Wenn jemand Drogen dealt, dann muss der normale Bürger nicht einschreiten.

1
@peti12314

Doch, jede Straftat ist zumindest zu melden. zum handeln ist man verpflichtet.

0
@michi550

Blödsinn. Dann käme ich nicht mehr zum Tagesgeschäft.

Und bei schweren Straftaten nur, wenn diese verhindert werden können.

2

Nicht nur ein Polizist muß handeln, jeder muß handeln. Sonst unterlassene Hilfeleistung.

0

Den Begriff kenne ich nicht, aber wird wohl sowieso überall etwas anders genannt. Vom Grundsatz des Legalitätsprinzips hast du Recht, es gibt mittlerweile jedoch auch Gerichtsurteile wonach man nur bei bestimmten Straftaten einschreiten musst, in der Freizeit versteht sich...

1
@peti12314

Ja, ich denke, es sind Verbrechen, nicht unbedingt Vergehen. Danke.

1

Ein Polizist kann sich, wenn es erforderlich ist, jederzeit selbst in den Dienst versetzen!

Zählt das dan auch als überstunden? :P

0
@ElFrido

Sorry, das ist mir sowas von Latte, ob der das dann als Arbeitszeit oder Überstunde angerechnet bekommt.

Wichtiger ist, dass er einschreitet!

1

Ein Polizribeamter ist rechtlich gesehen immer im Dienst.

Ein Polizist ist "immer im Dienst". Er darf handeln, wie jeder ande mündige Bürger auch. Er wird aber, wie alle, auch seine Kollegen zur Unterstützung rufen.

Er darf immer. Manchmal muss er auch.

Gruß S.

Was möchtest Du wissen?