Darf ein Nachmieter diese Ansprüche an mich stellen?

5 Antworten

Der Nachmieter kann an dich überhaupt keine Ansprüche stellen. Du bist nicht sein Vertragspartner und damit Vermieter der Wohnung. Wenn er Ansprüche hat, dann muss er diese an seinen Vermieter stellen. Nur dieser könnte versuchen sie auf dich abzuwälzen, wenn sie tatsächlich in deinem Verschulden liegen. Ich vermute fast, dass der Nachmieter das bei seinem Vermieter schon versucht hat und dieser ihm gepflegt einen Vogel gezeigt hat.

Bei meinem Auszug dort ist mir aufgefallen das der Anschlusshahn für die Waschmaschine defekt ist.( Er leckt)

Vermietersache.

Dazu ist die Schnur eines Elektrischen Rollos während meiner Mietzeit aus dem Kasten raus gekommen.

Man muss dir hierfür die Schuld nachweisen. Hast du den Vermieter darüber in Kenntnis gesetzt? Dazu bist du verpflichtet.

Auch bildet sich auf der offenen Terrasse auf dem Boden Grünspan, was man nur durch Schrubben oder einem Hochdruckreiniger ab bekommt.

Hat der Nachmieter doch bei der Besichtigung gesehen oder nicht? Wurde die Zusage gemacht, dass das beseitigt wird? Wenn nicht, muss er selber ran.

2

Der Vermieter hat die Wohnung in diesem Zustand abgenommen .. er hat zwar ein Protokoll erstellt in dem stehen aber Dinge drinnen wie z.B. der Anschlusshahn oder das Rollo was wir vorab gemeldet hatten. Deshalb habe ich dieses Protokoll auch nicht unterschrieben da ich keine Mängel beseitige die nicht meine Aufgabe sind. Leider muss ich noch dazu sagen der der Vermieter ein riesen A.... ist und ich nicht sicher bin ob er dem Nachmieter nicht hilft was die Mängel betrifft.. geht das?

0
47
@JessiVanCore

Letztendlich kann der Nachmieter an dich keine Ansprüche stellen. Habt ihr eure Kaution schon zurück?

0
2

haben Gott sei dank keine Zahlen müssen

0

Mein neuer Nachmieter verlangt von mir, dass ich beides auf meine Kosten reparieren lassen soll.

Ja sicher...

Einfach ignorieren und an den Vermieter verweisen. Du hast keine vertragliche Beziehung mit dem Nachmieter.

 Der Neue Nachmieter droht mir jetzt an, er wolle eine Putzfirma kommen lassen um alles reinigen zu lassen und mir im Anschluss die Rechnung dazu zuschicken.

Kann er gern machen. Zahlen musst Du nichts.

 Und wie kann ich mich dagegen wehren?

Du solltest Dich gar nicht wehren, sondern die Sache ignorieren. Woher hat der Nachmieter eigentlich deine Kontaktdaten.

2

weil er bis er den Terror angefangen hat ein Freund war..:/

0

Du hast keine vertraglichen Verpflichtungen gegenüber dem Nachmieter, aus denen er irgendeinen Anspruch ableiten könnte.

Muss der Mieter beim Auszug eine unrenovierte Wohnung auch dann nicht streichen, wenn er diese farbig bemalt hat?

Hallo!

Der BGH hat ja entschieden, dass beim Einzug in eine unrenovierte Wohnung der Mieter beim Auszug keine Renovierungsarbeiten, inklusive Streichen, übernehmen muss und der Vermieter in der Pflicht steht.

Wie ist das, wenn der Mieter während der Mietzeit die Wände sehr exzentrisch bemalt hat? Zum Beispiel schwarz oder braun oder so?

Ist der Vermieter da dennoch machtlos?

...zur Frage

Mietrecht... Vermieter fordert Weiterzahlung

Hallo zusammen,

ich habe meinen Mietvertrag fristgerecht zum 31.12.2014 gekündigt was mir mein Vermieter schriftlich bestätigt hat. Da ich zum 15.10.2014 eine neue Wohnung beziehen konnte, bat ich um einen schnellstmöglichen Nachmieter. Dies hat mein Vermieter zur Kenntnis genommen und auch sofort eine Anzeige für die Wohnung (bezugsfrei ab 1.11.2014) geschaltet. Ich habe auch selbst nach Nachmietern gesucht und Kontaktdaten zwischen Vermieter und potenziellen Nachmietern vermittelt. Am 15.10.2014 habe ich meinen neuen Mietvertrag unterschrieben und die neue Wohnung am 18.10.2014 bezogen. Mein Vermieter hat mir ebenfalls am 18.10.2014 einen Nachmieter telefonisch bestätigt (Nachmieter war sogar noch am 18.10.2014 nach Absprache mit mir kurz in der Wohnung, das können auch Zeugen bestätigen) und nach einem Datum zur Wohnungsübergabe gefragt. Die Wohnungsübergabe wurde auf 24.10.2014 datiert. Am 24.10.2014 war ich mit meinem Vermieter in der Wohnung zur Übergabe. Die Übergabe wurde auf einem Wohnungsübergabeprotokoll festgehalten (unterschrieben von Vermieter und mir). Da es diverse Mängel zu beanstanden gab, wurde mir schriftlich eine Frist bis zum 31.10.2014 gesetzt um diese zu beheben. Sollte ich diese Mängel bis zu diesem Termin nicht behoben haben, werde der Vermieter die Mängel anderweitig auf meine Kosten beheben lassen. Ich konnte leider nur einen Teil bis zu diesem Datum beheben und war damit einverstanden die restlichen Mängel beheben zu lassen. Somit war die Sache mit der alten Wohnung für mich erledigt (Aufhebungsvertrag gibt es nicht).

Am 4.11.2014 bekam ich ein Schreiben von meinem ehemaligen Vermieter mit dem Wortlaut:

... die Wohnung konnte nicht zum 1.11.2014 neu vermietet werden. Die Miete für den November ist daher noch von Ihnen zu begleichen. Wir bitten Sie daher die Miete für Nov. in Höhe von 477,75 € abzüglich 60,00 € geminderte Betriebskosten. Somit 417,75 €

Ein Grund für die Nicht-Vermietung steht nicht in dem Schreiben.

Würde das Mietverhältnis mit der Übergabe der Wohnung beendet? Darf mein ehemaliger Vermieter die Miete für den November verlangen? Hätte mich mein ehemaliger Vermieter früher darauf Hinweisen müssen? Welche Gründe darf der ehemaliger Vermieter haben um die Miete einzufordern? Darf ich die Zahlung verweigern?

Ich bedanke mich schon mal für Eure Hilfe.

...zur Frage

Muß ich meine 3 monat. Kündigungsfrist einhalten wenn:

Ich möchte aus meiner Wohnung ausziehen und habe auch schon 2 Nachmieter gefunden, ich weiß das ich mind. 3 Nachmieter finden muß , damit er einen auswählen kann. Nun erfuhr ich , dass mein Vermieter evtl. das gesamte Haus seinem Sohn vermieten möchte, welche im Untergeschoss des Hauses wohnt. Muß ich meine 3 monatige Frist nun einhalten, obwohl ich ihm Nachmieter geboten habe nur weil er seinen Sohn das Haus vermieten will oder ist mein Vermieter nicht laut Gesetz verpflichtet einen von 3 Nachmietern die ich anbiete zu nehmen ? Ich habe das Gefühl das er noch die 3 Monate gerne die Miete von mir haben möchte und das der Sohn die Wohnung erst nach meinem Auszug günstiger mietet. Darf mein Vermieter das tun ? Ich hoffe doch mal nicht ! Grüße Moni

...zur Frage

Probleme mit dem ehemaligen Vermieter

Hallo Zusammen, am Dienstag bin ich umgezogen, da der Vermieter meinen Vorschlag die Wohnung am Dienstag nach dem Umzug abzunehmen wegen anderer Termine nicht wahrnehmen konnte, haben wir vereinbart, die Wohnung am 2. oder 4. Oktober zu übergeben. (Die Nachmieter waren zu diesem Zeitpunkt schon gefunden und wollten so schnell wie möglich in die Wohnung). Am 31. September habe ich von den Nachmietern erfahren, dass eine Übergabe bereits am 1. Oktober am Nachmittag stattfinden solle. Ich bin also gemeinsam mit einem Freund am morgen des 1. Oktobers nochmal in die Wohnung gefahren um alle Lampen abzumontieren, die Dübellöcher zu verschließen und die Wohnung zu wischen und zu saugen. Während unserer Reperaturarbeiten hat der Vermieter sich (mit dem Schlüssel, den ich ihm zum Vorführen der Wohnung an evtl. Nachmieter überlassen hatte), Zutritt zur Wohnung verschafft, weil er noch einmal "nach dem Rechten sehen wollte". Vereinbart haben wir dann, dass ich nachdem ich die Dübellöcher verschlossen hätte, den Stromzähler ablesen solle, meine neue Anschrift hinterlassen und die Schlüssel in der Wohnung belassen solle. Ein Übergabeprotokoll würde er mir zusenden, sobald der Heizungsableser da war. Am Abend des 1. Oktober riefen mich die Nachmieter an, die zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung waren um die Wohnung abzunehmen (gemeinsam mit dem Vermieter); sie seien nicht einverstanden mit der Wohnung. Auf dem Balkon würden noch Spinnenweben hängen und es wären Fußabdrücke auf dem Balkonboden zu sehen, ich hätte die Duschkabine nicht gereinigt (die Duschkabine ist stark abgenutzt (was durch das Benutzen eines falschen Putzmittels passiert ist), und die Dübellöcher wären nicht fachmännisch verschlossen worden. Der Vermieter verlangte von mir, dass ich den Nachmietern ein Angebot unterbreiten solle, sonst würde er den Vertrag mit diesen Platzen lassen und ich hätte noch 2 weitere Monate Miete zu zahlen (ich bin früher aus dem Vertrag rausgekommen, wegen Nachmietern). Nun soll ich 150 EUR für Putzarbeiten zahlen... Mir erscheint dieser Betrag zu hoch, denn ich habe (mit Zeugen) die Wohnung ordentlich hinterlassen. Welche Möglichkeiten habe ich? Und wie lange darf meine Kaution einbehalten werden? Mir fehlen noch die Abrechnungen von 2013 sowie die Endabrechnung... Für eine schnelle Hilfe danke ich sehr, ich bin verzweifelt... :-/

...zur Frage

Haftung für Nachmieter?

Guten morgen, Thema Nachmieter

Ich habe 2010 einen 3 Jahres Mietvertrag unterschrieben und nach 1,5 Jahren haben wir gekündigt und dem Vermieter einen Nachmieter gebracht. Der Nachmieter wurde akzeptiert und es wurde ein neuer Mietvertrag gemacht.

Am 24.02.2011 zogen wir aus dem Haus aus und der Nachmieter ein. Ein Übergabeprotokoll wurde gemacht und alle Beteiligten waren anwesend: wir, Nachmieter und Vermieter. Die Kautionssicherungsurkunde wurde uns ausgehändigt.

Nun 2013 bekomme ich von meinem früheren Vermieter Post, der Nachmieter hat 12.000 Euro Mietschulden hinterlassen, ob wir nun dafür gerade stehen!

Sind wir nach dem Auszug immer noch in der Zahlungspflicht, obwohl ein neuer Mietvertrag mit den Nachmietern gemacht worden ist???

Ich danke für hilfreiche Antworten...

...zur Frage

Wohnung nach Auszug besenrein übergeben, nun verlangt Vermieter renovierung

Hallo, Meine Mutter hat ein großes Problem mit ihrem alten Vermieter. Sie hat 3 Jahre in einer Wohnung gewohnt und ist nun ausgezogen. Der Mietvertrag sagt aus das sie nach Auszug die Wohnung "besenrein" übergeben muss. Der Vermieter verlangt nun das meine Mutter die Wohnung komplett neu Weiß streichen soll. Die Nachmieter wollten bis zum Auszug meiner Mutter die Tapeten übernehmen, nun ist angeblich hiervon keine Rede mehr. Ich denke die komplette Renovierung kann der Vermieter nach 3 Jahren nicht verlangen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?