Darf ein Nachhilfelehrer verweigern Unterricht zu geben, wenn im Zimmer des Schülers eine NSDAP- Flagge hängt?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich würde in dem Zimmer auch nicht unterrichten wollen, egal ob er sonst ein normales Erscheinungsbild hat. Die Dekoration des Zimmers sagt für mich in diesem Fall ziemlich viel aus. Wenn es aus rein geschichtlichem Interesse wäre, sähe das Zimmer meiner Meinung nach anders aus. Für mich klingt das schon nach einer Art von Gesinnung und ich würde da nicht drin unterrichten wollen. 

Mal abgesehen davon, kann man von niemandem zu etwas gezwungen werden. Der Schüler ist ja außerdem auf den Lehrer angewiesen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, unter welchen Voraussetzungen der Lehrer unterrichtet. Grundsätzlich wären NS-Symbole kein Grund, von einem Vertrag zurückzutreten bzw. ihn anzufechten. 

Ist das wieder eine deiner fiktiven Fragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian112
21.11.2016, 17:44

Wenn man davon ausgeht das der Unterricht in diesem Zimmer stattfinden soll wäre das mE schon ein Grund zurück zu treten.

2

Ist ein Schüler. der die Nachhilfe gibt, oder ein echter Lehrer (Kein reiner Nachhilfelehrer). Weil ein Schüler dürfte/ würde sich, wie jeder andere Gast auch weigern den Nachhilfeschüler auch nur noch einmal anzusprechen, wenn er sich in seiner persönlichen Freiheit eingeschränkt fühlt. Ist es ein echter Lehrer könnte er, soweit ich weiß, verlangen den Raum zu wechseln oder auch die Nachhilfestunde beenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malte259
21.11.2016, 17:39

Würde sogar auf die Person ankommen, ob in den nächste Tagen nicht vielleicht eine Anzeige, wegen Darstellung Volksverhetzender Symbole, Gesten oder Inhalte in die Wohnung flattert. Wobei der reine Besitz nicht strafbar ist, aber das zur Schaustellen, auch in der eigenen Wohnung ist untersagt und nur für bestimmt Zwecke, wie Ausstellungen oder Filmen (auch andere Medien), die sich kritisch mit dem 3. Reich außeinandersetzen überhapt zugelassen.

4

Das hängt davon ab. Wenn Schüler oder Lehrer einen Vertrag über eine gewisse Anzahl an Stunden abgeschlossen haben, dann darf der Lehrer diesen nicht brechen nur weil ihm die politischen Ansichten seines Schülers nicht gefallen (auch wenn wir hier einen Extremfall haben). Ansonsten, wenn dem nicht so ist, dann ist der Lehrer frei dem Nachhilfestunden zu geben dem er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
21.11.2016, 17:52

Ich würde sagen, daß das ein guter Grund ist, den Vetrag zu widerufen oder zurückzutreten. Welcher Richter würde einen zwingen unter der NSDAP-Flagge oder dem Antlitz Göbbels zu unterrichten?  

Da wüde ich es gerne auf eine Klage ankommen lassen...

5
Kommentar von atzef
21.11.2016, 18:23

Deine Rechtsauffassung ist falsch und unterstellt einen Arbeitsvertrag.

Hier liegt aber ein mündlicher Unterrichtsvertrag mit einem selbstständigen Nachhilfelehrer vor. Der kann ohne weitere Anaben von Gründen jederzeit beidseitig gekündigt werden.

1

Wenn ich der Nachhilfelehrer wäre, würde ich als Erstes testen ob die Flagge der Brandschutzklasse B1 entspricht, indem ich ein Feurzeug ranhalte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zuerst einmal fragen, warum er mit diesen Nazikram sein Zimmer schmückt und ihm klar machen, was du davon hältst. Wenn sich bestätigen sollte, dass der Junge einem Gedankengut anhängt, dass du ganz und gar nicht teilst und sogar verboten ist, dann solltest du ihm eventuell auch mal Geschichtsnachhilfe geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndyPi
21.11.2016, 17:47

Wieso denn fragen, solche Leute fragen sonst auch nicht sie handeln meist gleich und das ohne zu überlegen...

1

Ich hoffe doch mal ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich! Er darf seine Dienstleistung auch dann verweigern, wenn der Schüler sich nicht gewaschen hat und unangenehm riecht. Der Nachhilfelehrer ist doch kein Sklave und kann machen was er will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na wenn das mal nicht zu dem modernen normalen Erscheinungsbild passt...

Die Frage ist nicht dein Ernst, oder??

Das muß sich niemand antun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Nachhilfelehrer darf auch den Unterricht verweigern, wenn ihm die Nase des Schülers nicht gefällt.

Der Lehrer sollte ganz dringend gegen den Schüler Anzeige erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darkmalvet
30.11.2016, 20:04

Der Lehrer sollte ganz dringend gegen den Schüler Anzeige erstatten.

Wegen was denn, nur das öffentliche zeigen dieser Symbole ist verboten.

0

Na klar darf er das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem modernen Erscheinungsbild widerspricht sich ja, denn dieser Ganze NS-Kram gehört bestimmt nicht zu unserem modernen Erscheinungsbild und JA er sollte ihn nicht unterrichten, aber das muss man einem modernen Nachhilfelehrer nicht sagen, dass weiß der schon selber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann sich der Nachhilfelehrer weigern, ist ja ein freier Mensch und er kann zu nichts gezwungen werden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch einen Aufenthalt in solch einem Umfeld ablehnen und sofort gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er dürfte dich sogar anzeigen. Ich würde es tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matermace
21.11.2016, 17:32

Ach ja, wegen was denn?

0

Was möchtest Du wissen?