Darf ein Moslem für einen verstorbenen Christ beten?

Support

Liebe/r moppelchen2009,

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder religiös stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind. Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Herzliche Grüße,

Karina vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

hallo. ich selbst bin christ, wobei ich mich nicht als gläubig bezeichnen wütde (was auch immer dazu gehört). dennoch sollten meiner meinung die relgionen so gestrickt sein, dass sie anschauungsfrei funktioniert, d.h. eigentlich sollte sich die frage, so wie du sie stellst, erst garnicht gestellt werden müssen. kenn mich mit dem islam nicht unbedingt aus, aber warum sollte man für einen christen nicht die selben gebete verwenden dürfen (und umgekehrt) wie für einen religionsangehörigen. die trennung der rekigionen mag zwar vielleicht beabsichtigt sein, um die eigene identität zu wahren, was sicherlich auch ein nachvollziehbarer grund ist, fördert aber u.u. genau zu der situation, wie wir sie momentan haben. d.h. religion gegen religion, usw. toleranz auf beiden seiten ist eine ebenso wichtige eigenschaft, wie die eigene identität. gruß

Nenne mir einen einzigen vernüftigen Grund, warum ein Mensch nicht für einen anderen Menschen Beten kann. Ist doch Sch..ssegal, welcher Religion er angehört. Diese Art von denken, die du da anwendest, macht Trennung und das Leben so kompliziert. Ist egal, ob du konvertiert hast, aber das Prinziep der Liebe hast du, immer noch nicht verstanden! Sonyl

nach einer muslimischen auffassung darf ein muslim sogar einen Christen HEIRATEN. was seitens der KAtholichen kirche nicht geht! eine freundin von mir hat in einer muslimischen kirche geheiraten(ich habe den namen vergessen) warum sollte der mann nicht für seine frau beten dürfen die er sogar da geheiratet hat? macht ja kein sinn! also bete nicht für die christin, bete für deine oma. und ich finde es am schönsten, und denke auch das es am schönsten ist und am ehrfürtigsten, wenn man mit EIGENEN worten betet. und sich die mühe selber macht, statt irgend einen fers irgendwo abzulesen

Wenn Deine Oma wirklich Christin war - also eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus hatte - braucht sie keine Gebete. Denn sie ist genau dort, wo sie immer hinwollte - bei ihrem Herrn.

Hat jemand die Entscheidung für Christus nicht getroffen, kommen Gebete nach dem Tod zu spät.

Du kannst es also so oder so bleiben lassen.

ich selbst bin auch moslem, und war auch des öfteren schon in der kirche,sei es wegen beerdigungen oder anderen anlässen die mich da hinverschlagen haben :D fakt ist, dass es sich um ein gotteshaus handelt, genauso wie eine moschee. wir glauben doch an einen gott oder? da christentum und islam beides monotheistische religionen sind, glauben wir somit an das gleiche wesen, denke ich, egal wie wir ihn nennen, gott oder allah. lediglich jesus ist bei uns nur ein prophet somit beten wir nicht zu ihm. das heisst also, wenn du vor dem grab deiner oma stehst und deine arabischen gebete betest und dann einfach zu ihr sprichst "erreciht" es sie vermutlich genauso wie ein christliches gebet :) ich hoffe ich konnte dir weiter helfen, ich bin mit dem islam aufgewachsen (beide eltern türkischstämmig) und mach dir keinen kopf, allah will dich doch nich bestrafen, du kannst dich immer an ihn wenden :)

Was möchtest Du wissen?