Darf ein Vermieter Wohnung an Cousin weitergeben und mich hinausschmeißen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

mitgeteilt? nur Mündlich?? lächel drüber. 

Wenn ist nur eine schriftliche Eigenbedarfskündigung mit nachvollziehbaren Gründen zulässig. Der Vermieter ist nachweispflichtig. Ein Cousin fällt eigentlich nicht darunter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nicht raus.

Eigenbearf gilt nicht für einen Cousin.

Nur für Verwandte 1. Grades 

Kinder, Eltern, Enkel, Großeltern, Geschwister (BGH, Urteil vom 09.07.2003, Az. VIII ZR 276/02)Stiefkinder, Nichten und Neffen (BGH, Urteil vom 27.01.2010, Az. VIII ZR 159/09).

Eine berechtigte Kündigung muss schriftlich erfolgen; hier ist die Kündigung unwirksam.

Du musst weder der Kündigung widersprechen noch den Vermieter auf seinen Fehler aufmerksam machen.

Einfach wohnen bleiben und pünktlich die Miete zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann dir nur kündigen, wenn er berechtigten Grund hierfür hat, z. B. wenn du deine Mieter schon länger nicht zahlst. Wahrscheinlich will er die Kündigung mit Eigenbedarf begründen, das geht aber nicht, denn ein Cousin zählt nicht zu den näheren Verwandten.

Lies mal hier:

http://www.finanztip.de/kuendigung-wegen-eigenbedarf/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemeint ist hier wohl eine Eigenbedarfskündigung. Diese ist aber an strenge gesetzliche Vorschriften gebunden. Es wäre zu prüfen, ob sie in diesem Fall diesen genügt. Bitte hier den Originalwortlaut einstellen, dann mehr.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre eine Eigenbedarfskündigung. Diese ist generell zulässig.

Allerdings, wenn der Eigenbedarf nur vorgetäuscht ist, wird der Vermieter schadensersatzpflichtig.

Ob die 3-Monatsfrist gültig ist, liegt dann daran, wie lange du bereits dort wohnst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
12.03.2016, 08:44

Das wäre eine Eigenbedarfskündigung. Diese ist generell zulässig.

In diesem Fall nicht, Cousin zählt nicht als Grund für Eigenbedarf.


0

Nur wenn er auch einen großen Grund dazu hat. Ansonsten heißtces Anwalt usw. ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
11.03.2016, 15:46

Ansonsten heißtces Anwalt usw. ...

Nein, muss man nicht, siehe meine Antwort.

0

Eine Eigenbedarfskündigung ist nur bei nahen Verwandten möglich. Cousins zählen nicht dazu.

Eine mündliche Kündigung ist gegenstandslos.

Wenn eine schriftliche Kündigung wegen Eigenbedarf eintrifft, dann widerspreche ihr mit der Begründung, daß es hierfür keine rechtliche Grundlage gibt.

Ansonsten hilft Dir auch der Mieterverein weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?