Darf ein Mieter mit Schlüsseldienst in seine Wohnung?

6 Antworten

Selbstverständlich - leider war ich mal in der selben Situation.

So lange "er" noch Mieter ist, darf er sich - ggf. auch mit Gewalt gegen "Sachen" Zutritt verschaffen. Dem Vermieter gegenüber sind beide Mieter dann natürlich Schadensersatzpflichtig.

Den Schlüsseldienst sollte der Mieter an einem Werktag tagsüber kommen lassen, sonst wird's richtig teuer. Außerdem muss er nachweisen, daß er in der Wohnung wohnt (Personalausweis, Kopie des Mietvertrags).

Ein passendes Ersatzschloss sollte der Mieter ebenfalls parat haben, um die Wohnung wieder abschließen zu können. Im Anschluss sollte er die Mieterin informieren, wo sie den Schlüssel abholen kann.

Wäre ich der Vermieter würde ich vielleicht sogar den Schlüsseldienst bezahlen, wenn damit sichergestellt werden kann, dass die Wohnung tatsächlich spätestens am 31.12. geräumt wird und somit wirklich am 1.1. neu bezogen werden kann.

Ist das nämlich nicht der Fall, wird es erst richtig teuer und ob man von Ex-Mieters jemals die Kosten erstattet bekommt, steht in den Sternen.

Da wäre ich auf jeden Fall bereit zu!

0

Der "Mieter" hat das Recht auf Zutritt, da er noch bis Monatsende Mieter und damit Besitzer der Wohnung ist und Miete zahlt. Warum er seine Schlüssel bis dahin nicht behalten hat, ist unverständlich. Er hätte darauf bestehen können.

Wenn er nun mit SD die Tür öffnen lässt, wird das sicher nicht ganz billig für ihn. Keiner wird ihm diese Kosten erstatten.

Die Exfreundin hat das Schloss ausgewechselt und zu diesem hat er keinen Schlüssel. Sie lässt ihn einfach nicht rein.

0

Heizung entlüften, wer ist zuständig Vermieter, Hausmeister oder ich selber?

Also, ich wollte am WE meine Heizung anmachen, dabei gluckerte die so komisch, funktionierte dann aber. Abends habe ich sie dann wieder ausgemacht, da ich erst am nächsten Abend wieder zuhause war. Als ich sie dann wieder anmachen wollte, ging gar nichts mehr. Ich nehme an das sie, nach meinen Recheren hier im Netz entlüftet werden muß. Nun traue ich mir das nicht wirklich zu, weil ich Angst habe das da etwas schief geht. Mein Mann ist bis Ende November nicht da, ich will aber nicht frieren. Im Mietvertrag steht, das Reparaturen etc (Heizung miteinbezogen) bis zu einem gewissen Betrag auf die Nebenkostenabrechnung gelegt werden. Was soll ich nun machen? Den Vermieter anrufen oder aber den Hausmeister? Kann etwas passieren wenn ich es selber machen? Für manche mag die Sache komisch sein, aber ich kann eben andere Sachen besser ;-)

...zur Frage

Die Möbel von der Mieterin abkaufen?

Hallo Leute. Ich habe eine neue Wohnung gefunden und den Vertrag unterschrieben. Der Vertrag ab 01.12.2015 gültig.Die Mieterin der Wohnung möchte dass ich Ihre Küche für 500 euro und den riesen Schrank für 800 euro kaufe, sonst würde sie einen neuen Mieter suchen, obwohl die Wohnung nicht ihr gehört. Ich habe ihr gesagt, dass ich nur die Küche gebrauchen könnte und den Schrank kaufe ich auf keinen Fall da ich selbst viel Möbel mitbringe. Sie hat gute Beziehung zu dem Vermieter hat ihn kontaktiert und danach mir geschrieben ,dass die Wohnung wird nur als Paket vermietet:Küche und Schrank werden käuflich übernommen,obwohl im Vertrag davon nichts steht. Jetzt habe ich Angst, dass sie mit dem Vermieter irgendeinen Grund finden mich vom Vertrag rauszuschmeißen. Sie hat ganz am Anfang bevor der Vertrag unterschrieben wurde erwähnt, dass das Möbel bezahlt werden muss. Ich habe ihr versprochen dass ich die Küche nehme und mit dem Schrank überlege. Könnt ihr mir mit euren Ratschlägen helfen?

...zur Frage

Zutrittrecht für WG-wohnung

Hallo, Ich habe eine Wohnung vermietet als 3er WG. 2 Mieter sind weg. Der 3. Mieterin ausgezogen und haben gekündigt und die Schlüssel an mich übergeben. Die 3. Mieterin wohnt nun alleine dort in einem Zimmer und benutzt Küche und Bad. Darf ich ohne Anmeldung in die Wohnung, damit ich in die beiden leeren Zimmer komme?

Danke für Ihre rückmeldung

Heide

...zur Frage

Mieter zieht nicht aus ...und jetzt?

Wir wollen eine Wohnung kaufen. Diese Wohnung ist jedoch vermietet. Die jetzigen Besitzer haben die Mieterin zum 31.03. 2015 gekündigt . Die Mieterin hat einen Kündigungsschutz von 9 Monaten. Was passiert, wenn die Mieterin nicht auszieht? Kennt sich da jemand aus? Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Mieter will nicht die Kündigungsfrist von 3 Monaten einhalten

Mieterin hat uns heute eine fristlose Kündigung gegeben weil Sie eine neue Wohnung gekauft hat(so sagt Sie). Sie will in 1,2 Tagen rausgehen ohne sich auf die Kündigungsfrist von 3 Monaten einzuhalten. Als Grund für die Fristlose Kündigung hat Sie angegeben das der Vermieter unzumutbar ist und das die 40 Quadratmeter Wohnung in einem Gesundheitsgefährdeten zustand sei, obwohl das nicht wahr ist. Sie wohnt bei uns von Mitte August bis heute.

Natürlich haben wir hingewiesen das nach dem Vertrag Sie 3 Monate noch die Miete bezahlen muss und das es nicht war ist was Sie sagt.

Was sollen wir jetzt tun ? Einen Anwalt nehmen, geht es ohne Anwalt? Darf die Frau einfach so gehen ? Muss Sie dann nicht beweisen das die Wohnung nicht in Ordnung ist ?

Jede Antwort ist hilfreich ,danke.

...zur Frage

Wenn die Mieterin stirbt, erbt man dann automatisch die Mietwohnung?

Ich wohne mit meiner Mutter zusammen in einer Wohnung. Wenn meine Mutter mal sterben sollte, erbe ich dann automatisch das Recht dort zu wohnen? (Mietwohnung bei städtischer Wohnungsbaugesellschaft) Oder kann die Wohnungsbaugesellschaft dann auch sagen "Nein, wir nehmen sie nicht als Mieter auf, weil xxx" ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?