Darf ein Makler Provision für Stellplatz nachträglich verlangen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Ihr zu zweit wart, als der Makler das gesagt hat, habt Ihr gute Karten.

Auch mündliche Zusagen sind bindend.

Das ist aber eben immer eine Beweissache.

Wenn Ihr zu zweit wart, als der Makler das gesagt hat, seid ihr zeugenmäßig in der Überzahl und könnt verlangen, dass er diese Zusage auch einhält.

Verlangen schon, nur bekommen sie i.d.R. dann keinen Mietvertrag.

0
@jamaga1

Wenn die Mieter geschickt vorgehen, d.h. den Vertrag unterschreiben, ohne dass der Makler nochmals die Provisionsgeschichte anspricht, sind sie aus dem Schneider.

Die Mieter sollten immer zu zweit (zeugenschaftliche Bestätigung) gegenüber dem Makler auftreten.

Auch Makler müssen sich an ihre Zusagen halten.

Der Vermieter hat ein berechtigtes Interesse, den Stellplatz zu vermieten.

Mit einem intelligenten Vorgehen seitens der Mieter dürfte das alles ohne Probleme zu regeln sein, ohne dass der Makler sich ungerechtfertigt bereichert.

0

normaler Weise sind es dann wirklich nur die Nettokaltmieten, die ihr zahlen müßt. Aber angenommen, ihr zahlt für den Stellplatz gemäß Mietvertrag 25 Euro im Monat, wären die 50 Euro Marklerprovision dem Entsprechend, was vereinbart wurde. Und die darf er euch berechnen. Auch im Nachhinein, selbst, wenn er euch einen anderen Preis genannt hat, wenn er anfangs nur davon ausgegangen ist, daß er nur die Wohnung vermittelt hat.

Vertragsfreiheit, wenn es Dir nicht passt, such Dir doch einen anderen Makler.

Darf ein Makler von Käufer und Verkäufer eine Provision verlangen?

Ein Bekannter probiert momentan sein Haus über einen Makler zu verkaufen. Nachdem sich jetzt ein erster Interessent die Immobilie angeschaut hat, stellte sich heraus, dass der Makler offenbar doppelt Provision kassiert: Vom Verkäufer und vom Käufer. Ist so eine Halsabschneiderei überhaupt rechtens?

...zur Frage

Darf man das / Immobilienvermittlung?

Guten Morgen Community.

Ich habe vor ein zweites Standbein aufzubauen im Bereich Immobilieninserate und Officetätigkeiten für Makler.

Dazu würde ich nun gerne erst einmal meine angebotenen Tätigkeiten beschreiben.

Immobilieninserierung

Ich helfe privaten Verkäufern oder Vermietern eine Maximale Präsenz auf gängigen Portalen zu schaffen, des weiteren werde ich Erstkontakt und Schnittstelle für potenzielle Käufer oder Mieter sein. Ebenso was Koordinierung von Besichtigungsterminen angeht. An Verhandlungen oder Besichtigungen nehme ich nicht Teil.

Das ganze Ohne Provision sondern nach einer einmaligen Gebühr für eine Betreuungszeit von 12 Monaten oder bis zur Vermietung / Verkauf.

Dabei ist zu erwähnen das ich keine vertraglichen Bindungen zu potenziellen Käufern oder Mietern eingehen werde.

Dieser Service wird ebenfalls für Miet und Kaufgesuche angeboten.

Vertragliche Gestaltung des Kaufes oder Vermietung obliegt dabei rein beim Auftraggeber.

Als zweiten Punkt möchte ich selbiges für Immobilienmakler anbieten die gerne Ihr Büro entsprechend ein wenig entlasten möchten.

Auch hierbei einmalig gegen eine geringe Gebühr oder bei fester Zusammenarbeit gegen eine monatliche.

Nun meine Frage

Ist dies eine Tätigkeit für die eine Erlaubnis nach Gewerbeordnung in Bezug zu einer Maklertätigkeit von Nöten ist Oder fällt dies unter einen anderen Schuh und eine Gewerbeanmeldung reicht hierbei aus ?

Laut ansässigen Gewerbeamt hieß die Antwort ja, jedoch möchte ich gerne die weitere Antworten durch Experten zu Rate ziehen.

...zur Frage

Kann ein Makler Provision für eine bereits installierte Photovoltaikanlage verlangen?

Wenn man ein Haus von einem Eigentümer kaufen möchte, welches bereits mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet ist, betrachte ich dies als Zubehör zum Haus. Darf also der Makler eine Provision auch dafür verlangen?

...zur Frage

Darf der Immobilienmaker gleichzeitig der Eigentümer sein?

Wir interessieren uns für eine Immobilie, die von einem Makler angeboten wird. Beim ersten Gespräch stellte sich heraus, dass die Eigentümerin bei dem Makler angestellt ist und auch erste Ansprechparterin ist. Ist es rechtens, dass die Eigentümerin noch Provision verlangen darf, da sie als Maklerin auftritt???? Vielen Dank im Voraus!!

...zur Frage

Darf ein Makler doppelt Provision verlangen, also von Vermieter und Mieter?

Ich habe eine Wohnung gemietet. Diese habe ich bei ebay entdeckt. Sie wurde von einem makler dort inseriert. Jetzt verlangt der makler von meiner Vermieterin Provision was auch richtig ist sie hat ja den Auftrag gegeben die Wohnung wieder zu vermieten. Aber der makler will zusätzlich auch noch Provision von mir. Ist das rechtens ?

...zur Frage

Garten zur Pacht: Makler = Verwalter - Provision rechtmäßig?

Guten Tag,
wir haben über einen Makler einen Gartengrundstück gepachtet. Der Garten war auf einem Immobilienportal ausgeschrieben und wurde nicht durch uns beauftragt.
Mit Abschluss des Pachvertrages wurde eine Provision fällig. Nun ist der Makler auch gleichzeitig der Verwalter des Grundstücks (und weiterer Immobilien des Eigentümers). Ich bin nun nachträglich darauf hingewiesen worden, dass der Makler eventuell keine Provision nehmen darf? Oder gilt das nur für Wohnräume?
Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?