Darf ein LKW beim Ausladen die ganze Straße blockieren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der LKWfahrer darf deffinitiv nicht die Straße blockieren und schon gar nicht gegen die Fahrtrichtung- zumal wenn er die Möglichkeit gehabt hätte, 5 Meter weiter vorne zu stehen, ohne den Verkehr zu massiv zu behindern.

Ich habe wirklich sehr viel Verständnis für LKW- ,Bus- und Paketdienstfahrer, aber der ein oder andere nimmt sich sicherlich mal mehr als zuviel Rechte heraus- ohne Rücksicht auf alle anderen Verkehrsteilnehmer. Ich weiß, von was ich spreche. Ich habe jahrelang täglich bis zu 9 LKWs in die Endkundenbelieferung mit teilweise bis zu 12 Kunden täglich geschickt- und das auch in die engen Gassen unserer Altstadt. Ein Kunde (oder die beauftragte Firma) ist verpflichtet, sich bei einer bevorstehenden Anlieferung oder einem Umzug rechtzeitig bei der Stadt um eine Sperrzone für die Anlieferung zu kümmern. Das kostet natürlich Geld und darum machen das viele Firmen nicht. Wenn es nur eine Paket ist, kann man ja mal kurz warten. Aber eine längere Anlieferung und dabei die ganze Straße blockieren- das geht gar nicht und wenn die Polizei käme, wäre das richtig teuer für den Fahrer.

Vielen Dank

0

Als Berufskraftfahrer mit über 40 Jahre Erfahrung bin ich ziemlich überrascht erstmal das Die frage überhaupt gestellt worden ist Zweitens Das Ihr Fast alle Die Meinung sind Ein Lkw darf die Straße NICHT blockieren , wie , wenn es kein anderer Möglichkeit gibt  soll Der Geschäft/ Person an seiner Ware kommen? Ich Fahr regelmäßig Innenstadt Läden & Lokale Die PKW Fahrer nehmen keinen Rücksicht auf Halte verbot oder Gekennzeichnet Parkplatz Sie Stellen Ihrer Auto Dahin wo es am Bequemsten ist Dadurch gibt es wenig Möglichkeiten für ein LKW zu entladen besonders in Einbahn system aber abgeladen müssen wir, Es hat früher geheißen Mann darf Die Straße für bis zu 20 Minuten sperren zu entladen ich habe nie irgendwas gelesen in Die letzten 20 jh as das nicht mehr Geht ????Davon abgesehen ein bisschen Rücksicht von beider seiten werde uns viel weiter bringen als irgendwelcher Paragraphen Schließlich Sperren wir Die strasse  nicht weil wir jemand Ärgern wollen sondern weil wir ARBEITEN ??

  

manchmal GEHT es eben nicht anders: gerade als vielfahrer, wie es berufskraftfahrer nun mal sind, hat man ÜBERHAUPT KEIN INTERESSE daran, straßen und wege zu blockieren: ich mußte das in vielen jahren exakt EIN MAL tun, weil ich anders nicht (auch nicht mit polizeilicher hilfe) ans tor meines kunden herankam. irgendwer schrieb hier was von "sackkarre": na klasse! was nützt mir so ein ding, wenn der kunde hunderte großer kunstoffkanister bekommt? kein kraftfahrer hat den ganzen tag zeit oder auch nicht die kraft waren im dauerlauf auszuliefern.

Was möchtest Du wissen?