Darf ein Lehrer Unterrichtsstören benoten? Darf mein Lehrer meine Zettel lesen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Du bist unheimlich auf Deine Rechte bedacht – ist Dir klar, dass auch die von Dir gestörten Fächer wichtig sind? Dass die Mitschüler und die Lehrkraft  auch Rechte haben, nämlich z.B. auf ungestörten Unterricht? Dass Du keine fachfremden Dinge in Musik tun darfst?

Natürlich darf ich als Lehrer Deinen Collegeblock anschauen, schließlich darf ich mich darüber informieren, was Du gerade in meinem Unterricht machst. Erstmal muss ich ja davon ausgehen, dass das, was Du schreibst, mit dem Unterricht zu tun hat. Der Collegeblock gehört ja zu Deinen Arbeitsmaterialien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorweg: Du solltest darauf achten von wo Du solche Sachen hörst.

1.) Das Stören wird nicht benotet, aber fließt mit in die mündliche Note ein. Ebenso ins Sozial- bzw. auch ins Arbeitsverhalten.
Dass soetwas nur gemacht werden darf, wenn Du eine Frage nicht wiederholen kannst, ist Schwachsinn.
Stören ist Stören.

2.) Dein Lehrer hat eine Fürsorgepflicht dem Schüler gegenüber, unter Anderem muss er dafür sorgen, dass sie Schüler im Unterricht auch aufpassen.
Das Kontrollieren, ob Du auch mitgemacht hast gehört auch dazu.

Du kannst Dich für beide Fragen gerne an den Schulleiter wenden, der wird es Dir genauer erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MB ....,

es gibt da einige Prinzipien:

- In der Schule sollst du alles tun, was deinen Bildungserfolg fördert, und alles lassen, was das verhindert. - Lass also den Klassenclown!

- Es gibt einen Beschluss der ständigen Kultusministerkonferenz. "Arbeitswille und Arbeitshaltung sind bei der Benotung und Versetzung angemessen zu berücksichtigen." - Der Lehrer wird also nicht eine einzelne Unterrichtsstörung mit einer Note vermerken, sondern insgesamt deine Haltung in die Gesamtnote mit einfließen lassen.

- In der Schule hast du nur Materialien, die zwar dir gehören, aber "unterrichtsrelevant" sind, also z.B. einen Collegblock. Und natürlich kann der Lehrer ihn jederzeit kontrollieren und lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf dich mündlich schlecht bewerten, wenn du Quatsch im Unterricht machst, er darf dir auch den Block abnehmen und schauen, was du so im Unterricht treibst..... Ich würde nicht zum Rektor gehen, bringt nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag ja Schüler, die ihre Rechte alle kennen, aber von ihren Pflichten keine Ahnung haben.

Also, bevor ich mich jetzt über so jemanden aufregen muss:

1. Darf er. Zwar nicht "Stören = 6", aber er wird das schon in die Mitarbeit einfließen lassne.

2. Darf er. Das ist kein Postgeheimnis oder sonst etwas. Der Lehrer hat die Pflicht dafür zu sorgen, dass du aufpasst.

Und noch was: Auch die "unwichtigen" Fächer sind wichtig.. in denen lernt jemand wie du, dass man sich gegenüber seinen Lehrern (Vorgesetzten) und Mitschülern die was lernen wollen (Kollegen) respektvoll verhält. Aber das lernst du dann schon noch im Berufsleben... auf die harte Tour...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Wenn du zum Unterricht nur Blödsinn beiträgst, leidet die Note.

Doch dein Lehrer darf sehr wohl nachsehen was du in seinem Unterricht machst. Du hast seinen Unterricht benützt um Strafarbeiten zu machen. Im Musikunterricht darfst du eben nur Notizen zum Fach machen, nichts weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geh mal fein zum Direktor und beschwere dich. Pass auf das der Schuss nicht nach hinten los geht.

Du störst den Unterricht und willst dich dann noch beschweren ?

Vielleicht solltest du mal über dein Verhalten nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Unterricht stören benotet wird, ist dann 1 oder 6 die beste Note?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CheGuevara5
15.03.2016, 13:51

ich glaube unser Cowboy meint ob der Lehrer das stören in die Benotung einbeziehen darf

0

Ja, Clowns haben ein hartes leben.

a) Stören des UNterrichts, grad wenn wiederholt, kann natürlich in die NOte einfließen. Dumm gelaufen (aber das tun Clowns ja eh).

b) Zettel.. auch da lag der Lehrer richtig. Schmeckt Dir nicht, aber Clowns schmecken ja generell komisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Klasse hat der Lehrer Weisungsrecht, das heist, wenn der Lehrer sagt du macht das, hast du es zu machen. Er darf das

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. erdarf dir keine 6 dafür eintragen aber die gesamt mündliche Note wird das schon beeinflussen

2. er darf deine "Briefe" nicht lesen wenn er dir aber den Block wegnimmt und da ist halt was drauf geschrieben haste pechgehabt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
15.03.2016, 14:16

zu 1: Nein, etwas kann nur "in die Note einfließen", wenn eine konkrete Einzelnote gemacht wird. Und das geht nicht für Störungen. Allerdings kann man prüfen und dann benoten, was während der Störung (nicht) gelernt wurde.

0

Hoffentlich wird Dir der Direktor die Flötentöne beibringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das darf er in deine Benotung mit einbeziehen. Deine Zettel gehen den Lehrer in der Tat nichts an, da kannst du sich beim Direktor beschweren gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeroHacker
15.03.2016, 13:57

Er darf natürlich auf das Blatt schauen wenn er sieht das er was anderes macht. Sonst kann man  bei nicht gemachten Hausaufgaben ja einfach sagen: Nein ich will nicht das sie die sehen

1

1. Arbeitsverhalten. Schon mal was von gehört? Natürlich darf er stören benoten. Darf er auch ins Kassenbuch eintragen.

2. Doch das darf er lesen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Direktor wird dir sagen.

du möchest dich von dieser Schule verp.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Ja er darf dein Verhalten benoten

2. Nein darf er nicht. Fällt unter Briefgeheimnis, kannst dich beim Rektor beschweren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?