Darf ein Lehrer uns Nachsitzen lassen, weil wir im Schullandheim 10 Minuten zu spät am Treffpunkt waren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

"Nachsitzen" ist nur dann statthaft, wenn Stoff versäumt wurde und dieser nachgeholt werden soll. Ob das bei einem Ausflug und einer 10 Minuten Verspätung gegen ist, wage ich zu bezweifeln.

Als Sanktion nicht zulässig.

Herr Solmecke hatte dazu unlängst ein Video gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pünktlichkeit bei einem Ausflug ist Erziehungssage.

- Bahnabfahrtszeiten müssen eingehalten werden oder wenn ein Reisebus genutzt wird, muss der Busfahrer ganz bestimmte Fahrzeiten und Ruhephasen einhalten. Unpünktlichkeit und Zeitverschiebungen können dies ganz schön durcheinander bringen.

Ja, der Lehrer darf euch für Unpünktlichkeit eine Erziehungsmaßnahme aufbrummen, genauso wie er euch dafür maßregeln kann, wenn ihr in der Schule 10 min zu spät zum Unterricht erscheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir haben aber verstanden, dass wir um 13:00 da sein sollen

Dann hätte man doch einfach nachfragen können um sich zu vergewissern. Bei euch Schülern ist der Lehrer immer der Dumme, egal was ist. Ihr Schüler seid immer das Opfer.

In der Ausbildung wirst Du auch lernen müssen, mal was nachzufragen, wenn Du Dir nicht sicher bist. Im schlimmsten Fall kannst Du dafür eine Abmahnung bekommen.

Also akzeptiert die Erziehungsmaßnahmen, ihr müsst noch viel lernen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PlanckEinstein 09.07.2017, 15:00

Wir haben einen Mitschüler gefragt, und der war sich sicher, dass wir um 13:00 da sein sollten. Dumm gelaufen, ich weiß.

0
RheumaBaer 09.07.2017, 15:46

Nur eine Anmerkung,ich habe erlebt,als ich Schüler war,daß der Lehrer bei Schülern mit einer "gewissen Geschichte" strenger war,während andere,die sonst nicht auffällig wurden,eher milde verwarnt wurden,wenn was passierte. Kann das auch eine Rolle spielen? Seid/wart ihr eher die Wilden..? ;)

0

Ja, darf er. Es ist eine schulische Veranstaltung und das Nachsitzen hat eine erzieherische Funktion, der Lehrer hat einen erzieherischen Auftrag, also alles korrekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PlanckEinstein 09.07.2017, 14:58

In dem Fall war das doch keine erzieherischer Auftrag, wir hatten einfach nur Freizeit, oder?

0
thomasbuescher 09.07.2017, 15:00
@PlanckEinstein

Nein, das zählt als Unterrichtliche Veranstaltung, auch wenn es außerhalb der Schule war und auch wenn ihr da gerade Freizeit hattet. Die Freizeit endete um 12:45 und daher hat er das Recht, eine erzieherische Maßnahme zu machen. Ob das angemessen war, liegt nicht in eurer Entscheidung, darüber kann man natürlich immer streiten. Formal ist er aber im Recht, daher müsst ihr das so schlucken.

0

Hallo.

Das sind keine Strafe sondern eine erzieherische Maßnahme.
Das ist schon erlaubt. In alles 16 Bundesländer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pünktlichkeit sollte selbstverständlich sein, wer es nicht ist schädigen damit auch andere. Akzeptiere die Strafe, sie ist rechtens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.... na ja, wenn nicht einmal mehr der Treffpunkt bekannt ist, ist eine kleine Nachschulung sicherlich hilfreich und zulassig, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PlanckEinstein 09.07.2017, 15:05

Aber mit welcher Rechtvertigung: Es gab keinen gefährdeten "Erziehungs- und Bildungsauftrag", keine "Nichteinhaltung der Schulordnung" und auch keine "Gefährdung von Personen und Sachen innerhalb der Schule". (siehe Schulgesetz (Ausschnitt in meiner Frage))

0

Pünktlichkeit ist ein Erziehungsauftrag und sicherlich auch Bestandteil der Schulordnung. Also, ja der Lehrer darf das.

Auch wenn das auf einer Klassenfahrt bei 10 Minuten leicht übertrieben wirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PlanckEinstein 09.07.2017, 15:10

In unserer Schulordnung steht nicht, dass man bei Veranstaltungen oder so pünktlich sein soll...

0
PlanckEinstein 12.07.2017, 20:46
@wurzlsepp668

Du schreibst doch:

Pünktlichkeit ist ein Erziehungsauftrag und sicherlich auch Bestandteil der Schulordnung.
0
Sanja2 12.07.2017, 20:52
@PlanckEinstein

bitte achte darauf wer welche Antworten gegeben hat. Das eine habe ich geschrieben, Wurzelsepp hat aber einen Kommentar dazu abgegeben. Ich bin mir weiterhin sicher das Pünktlichkeit in irgendeiner Form Bestandteil eurer Schulordnung ist. Vielleicht nicht als eigener Punkt, aber es wird sicherlich erwähnt sei.

0
PlanckEinstein 01.08.2017, 14:28
@Sanja2

Sorry, das wegen der Antwort, hab wohl nicht so genau hingeschaut...

0

Warum sollte sie euch nachsitzen lassen weil ihr 10 min. zu spät ward?

Ich kenne Lehrer, die sind schon mehr als 10 min. zu spät zu Unterricht gekommen und wurden auch nicht bestraft!

Die Reaktion eures Lehrers ist, soweit es hier beschrieben ist, eindeutig übertrieben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lisfi 09.07.2017, 15:00

Pünklichkeit zu lernen ist nicht übertrieben.

0
Destranix 09.07.2017, 15:06
@lisfi

10 minuten ist nicht viel!

Das ist ja sogar weniger als eine Viertelstunde!

1

Ja, dürfte er theoretisch. Lehrer dürfen Leute nachsitzen lassen, die Unterrichtsstoff verpasst haben bzw. geschwänzt haben. Jetzt lässt sich aber natürlich streiten, ob das Landschulheim als Unterrichtsstoff zählt. Ein sehr guter Lehrer ist der auf jeden Fall nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PlanckEinstein 09.07.2017, 14:53

Dadurch, dass wir zu spät kamen, haben wir überhaupt nichts verpasst, höchstens unsere Freizeit.

0
Sanja2 09.07.2017, 14:55
@PlanckEinstein

Und warum haben alle gewartet?? Weil ihr zu spät gewesen seid! Die Argumentation hinkt gewaltig!

0
PlanckEinstein 09.07.2017, 15:11
@BeAirborne

Nein, er meint ja gar nicht mal, dass wir etwas verpasst haben, er fand einfach nur die Tatsache, dass wir zu spät waren nicht in Ordnung.

0

Was möchtest Du wissen?