Darf ein Lehrer seine Schüler beleidigen oder drohen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Zwischen konstruktive Kritik und Beleidigung ist ein großer Unterschied, dass können die Schüler nicht unterscheiden. Lehrer respektieren und sich an seine Regeln halten und schon habt ihr eine stressfreie Schulzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VandaHelsing
28.01.2016, 21:02

Ein Beispiel: Jemand aus meiner Klasse hat mal etwas falsch gemacht, dann wurde er von den Lehrer als "S p a ß t" beleidigt.

0

Nein, Beleidigungen und Drohungen sind sogar Straftaten. Aber nicht alles ist schon Beleidigung oder gar Drohung.

Was Sinn macht: Jede Beleidigung und jede Drohung aufschreiben, quasi ein Tagebuch, welches auch die Betroffenen und Zeugen enthält. Das mit den Eltern durchsprechen, z.B. nach vier Wochen, wenn sich etwas angesammelt hat.

Und dann reagieren. Entweder zum Direktor oder zur Schulaufsicht, wenn die Eltern das wollen (bzw. keine Eltern wenn Du bereits volljährig bist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demelebaejer
28.01.2016, 14:18

"Schulaufsicht" ist Unsinn, die haben kein Personal dafür. Schulleitung ist gefragt.

0

Beleidigen dürfen sowohl Lehrer als auch alle andern Menschen nicht! Euer Lehrer sollte mal runter kommen und seine Arbeit mit Menschenverstand machen, nicht so! Drohnen - kommt darauf an in welchem Sinne. Leider hast Du es nicht geschrieben. Also wenn er zB mit Zusatz Aufgaben droht darf er es jedoch darf er nicht im Sinne von Körperverletzung drohen! Damit kann er seine Arbeit verlieren. Ich an eurer Stelle (deiner Stelle und deiner Klasse) würde mir dieses Verhalten ganz sicher nicht bieten. Du und Deine Klasse solltet euch mal bei dem / der Direktor /in wegen Beleidigung und ggf Bedrohung beschweren gehen! Das ist anonym...

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VandaHelsing
28.01.2016, 21:04

Wir haben jemanden mit einer Brille in der Klasse. Der hat mal ganz kurz gestört und der Lehrer hat sofort gesagt: Wenn du nicht leise bist dann Schlag ich dir so eine rein das deine Brille durch den ganzen Raum fliegt".

0

Was für eine Frage... niemand darf das. Es hat nicht mal ein paar Beispiele dabei, kann es sein, dass du etwas überreagierst?

Er wird ja wissen was er darf und was nicht, wieso sollte er sein Job riskieren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VandaHelsing
28.01.2016, 21:03

Ja da hast du Recht.

0

wenn ein normaler Bürger das schon nicht darf, wieso sollte es ein Lehrer dürfen? erschließt sich sowas nicht von allein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VandaHelsing
28.01.2016, 21:05

Doch schon.

0

Nein, genau so wenig wie du einen Lehrer beleidigen oder drohen darfst. In dem Fall gilt gleiches Recht für alle. Also ab zum Rektor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht, aber es kommt daruaf an, was er überhaupt gesagt hat, und zweitens. Was ging diesen "Beleidigungen" und "Drohungen" voraus?

Was haben die Schüler gemacht, was sie auch nicht dürfen? Das wird gerne nicht erwähnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VandaHelsing
28.01.2016, 21:06

Also einer aus meiner Klasse hat mal gestört im Unterricht. Dann wurde er sofort beleidigt.

0

Nein. Ab zum Direktor - hilft das nichts zur Schulbehörde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VandaHelsing
28.01.2016, 14:00

Danke für den Tipp.

0

Das darf er natürlich nicht, am besten Beweise sammeln und der Schulleitung melden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VandaHelsing
28.01.2016, 21:05

Danke für den Tipp.

0

Was möchtest Du wissen?